Seminare des EFWI

Ab sofort können Sie sich wieder unter Opens external link in new windowhttps://evewa.bildung-rp.de online zu allen Veranstaltungen anmelden. Bitte geben Sie bei evewa (Fortbildung Online) unter Suche den Titel oder die Veranstaltungsnummer ein.

Das Fahrtkostenabrechnungs-Formular für Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann hier heruntergeladen werden.

 

Den Überblick über unsere Veranstaltungen können Sie als PDF downloaden: 1. Halbjahr 2018 | 2. Halbjahr 2018

 

 

Seminarsuche:
EFWI-Nummer: 18EF110001
Nicht datiert | Freigegeben

Zeichnen, Malen, Farbenlehre – Ideen und Aufgaben nicht nur für den Kunstunterricht der Grundschule

Malen und Zeichnen sind fächerübergreifende, zentrale Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Grund-lagen für den Lern- und Entwicklungsprozess von Kindern und Jugendlichen. Das bildnerische Ge-stalten stellt in vielen Fächern (z.B. im Religions-, Sach-, Deutsch- und Mathematikunterricht) ein enormes Potenzial für das Lernen dar, da Kinder beim Malen und Zeichnen ihre Wahrnehmungsfähigkeit sowie ihre Feinmotorik trainieren, die auch für das Schreibenlernen bedeutend sind. Um der pädagogischen Aufgabes der Grundschule gerecht zu werden und aktuelle veränderte, meist aufwändigere und differenzierungswürdige Lernsituationen konkret zu bewältigen, muss bildneri-sches Gestalten bewusst eingesetzt, begleitet und gefördert werden.

In der Veranstaltung werden neueste Erkenntnisse aus Neurowissenschaften und Entwicklungspsychologie zur Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler sowie im Zusammenhang mit dem ästhetischen Bildungsauftrag des Curriculums vorgestellt. Im Praxisteil werden gemeinsam Zeichen- und Malideen mit Farbstiften, Farbkasten und Kreiden ausprobiert, die dem aktuellen Curriculum entsprechen.

Teilnehmende: Mindestens 15 Lehrkräfte an Grundschulen, darüber hinaus auch Erzieherinnen und Erzieher aus Tageseinrichtungen für Kinder, maximal 25 Teilnehmende

Ort: in der Schule

Zeitumfang: ca 4,25 Stunden á 60 min

Termin: zu vereinbaren, s. Bewerbungsformular unter www.mediastep-institut.de

Kosten: Keine, sofern die Teilnehmerzahl von 15 Lehrkräften erreicht wird.

Die Veranstaltung wird in Kooperation von EFWI und Mediastep – Institut für Kunst- und Medien-pädagogik, Nürnberg angeboten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast
EFWI-Nummer: 18EF110002
Nicht datiert | Freigegeben

Wie Schreiben gelingt: Entwicklung der Schreibkompetenz bei GrundschülerInnen und Vorschulkindern (Fein-/Grapho-/Schreibmotorik)

Gegenwärtig können wir bei GrundschülerInnen eine veränderte (oft verschlechterte) Schreibmotorik entdecken. Dies erschwert nicht nur den Erstschreib- und Erstleseunterricht, weil die SchülerInnen zum Teil angestrengt und uneffektiv ihre Schreibtätigkeit ausüben. In allen Fächern benötigen sie mehr Zeit für sämtliche Schreibaufgaben, weil sie motorisch verkrampft und daher oft schneller erschöpft sind.

In der Veranstaltung werden pädagogische und entwicklungspsychologische Hintergründe der genannten Phänomene aufgezeigt. Sie orientiert sich an der Aufgabe der Grundschule und der Unterrichtspraxis. Die wesentlichen Aspekte einer richtigen Schreibhaltung werden dargestellt und zusammen praktisch ausprobiert. Tipps, mit welchen einfachen Hilfsmitteln und Übungen die Schreibkompetenz der Kinder und Jugendlichen im Klassenzimmer und zuhause entwickelt werden kann, ergänzen die Informationen. Dabei werden gesundheitliche, motorische, lern- und entwick-lungspsychologische Aspekte aufgezeigt und diskutiert. Diese sollten unbedingt auch in die Elternarbeit bzw. Hausaufgabenbetreuung integriert werden.

Teilnehmende: mindestens 15 Lehrkräfte an Grundschulen, darüber hinaus auch Erzieherinnen und Erzieher aus Tageseinrichtungen für Kinder, maximal 25 Teilnehmende

Ort: in der Schule

Zeitumfang: ca. 4,25 Stunden á 60 min

Termin: zu vereinbaren, s. Bewerbungsformular unter www.mediastep-institut.de

Kosten: Keine, sofern die Teilnehmerzahl von 15 Lehrkräften erreicht wird

Die Veranstaltung wird in Kooperation von EFWI und Mediastep – Institut für Kunst- und Medien-pädagogik, Nürnberg, angeboten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast
EFWI-Nummer: 18EF660008
Nicht datiert | Freigegeben

Trainer - Workshop

Geschlossener Teilnehmerkreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller
EFWI-Nummer: 18EF660007
Nicht datiert | Freigegeben

Moderatoren - Workshop

Geschlossener Teilnehmerkreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller
EFWI-Nummer: 18EF770008
Nicht datiert | Freigegeben

Lions Quest – Erwachsen werden / Praxisbegleitung Modul 2

Die Praxisbegleitung unterstützt Kollegen/innen in ihrem Bemühen, die Kontinuität der Arbeit mit dem Programm Erwachsen werden zu verbessern und den Einsatz des Programms an die Bedürfnisse der jeweiligen Lerngruppe anzupassen. Weiterhin werden Informationen zur Elternarbeit und der Moderation in EW-Stunden vermittelt. Wie im Einführungsseminar kennengelernt, werden viele Bausteine praxisnah erprobt. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Einführungsseminar am EFWI oder über das HDL und am Modul 1 der Praxisbegleitung. Bitte geben Sie bei der Anmeldung unter Bemerkungen an, wann und wo Sie das Einführungsseminar bzw. Modul 1 besucht haben. Ohne diese Information ist leider keine Zulassung möglich. Die Praxisbegleitung wird in Kooperation mit dem Lions Distrikt 111 und dem Hilfswerk der Deutschen Lions (HDL) durchgeführt.
Teilnehmerkreis: Lehrer/innen der Sek. St. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser, Christine Itzek-Stein, Bastian Staudt

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser, Bastian Staudt, Christine Itzek-Stein
EFWI-Nummer: 18EF110008
Termin: 28.05.2018 - 29.05.2018 | Findet Statt

Platon

Platon ist für die europäische Geistesgeschichte prägend wie kaum ein Philosoph vor oder nach ihm: In Fortführung oder Auseinandersetzung mit seinen Gedankengebäuden haben sich die nachfolgenden philosophischen (und auch theologischen) Richtungen bis in die Neuzeit entwickelt.
Daher ist die Platonlektüre in gewisser Weise das Herzstück des Griechischunterrichts – und muss damit auch in der Lehrerfortbildung eine prominente Rolle einnehmen. Die Beschäftigung mit Platon ist dabei zum einen in der Sek. 1 verortet, und zwar mit vier konkreten Unterrichtsvorschlägen (zu Apologie, Kriton, Protagoras und zur Gestalt des Sokrates), und zum anderen in der Sek 2, und zwar in Grundfach und Leistungsfach gleichermaßen mit je zwei Themen im Themenblock ‚Logos‘. Damit stellt der Lehrplan zu Platon ein großes Spektrum an Themen und Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
Auf dieser Fortbildung soll nun konkret in Form von Vorträgen und gemeinsamer Arbeit am Text dieses zentrale Thema des Griechisch-Unterrichts erarbeitet und vertieft bzw. mit neuen Impulsen versehen werden. Wie bisher wird auch dieses Mal wieder ein passendes realienkundliches Thema integriert werden.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen mit dem Fach Griechisch

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Prof. Dr. Tamara Choitz

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.05.2018 | 09:30 Uhr - 18:00
29.05.2018 | 09:00 - 16:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF990011
Termin: 29.05.2018 - 30.05.2018 | Findet Statt

Personalisierte Medizin

Präziser diagnostizieren, individueller therapieren –
Chancen und Herausforderungen der personalisierten Medizin

Heutige Therapien für Krankheiten basieren vornehmlich auf Erkenntnissen der molekularen Medizin. Der Vielzahl an z.B. unterschiedlichen Krebsarten steht eine Vielzahl von Ursachen für diese Erkrankung gegenüber, wobei Veränderungen der DNA eine zentrale Rolle spielen. Durch Sequenzierung der genomischen DNA ist es möglich, gesundes und krankes Gewebe molekular zu vergleichen.
Die genombasierte Personalisierung zielt darauf ab, die genetischen Ursachen eines jeden Tumors zu verstehen. Können auf diese Weise neuartige, zielgerichtete Therapien entwickelt werden? Wird Krebs dadurch vorhersagbar? Können Krebserkrankungen durch eine verbesserte Diagnostik rechtzeitig erkannt und durch eine umfassende Prävention vielleicht sogar verhindert werden?

Die Personalisierte Medizin steht im Fokus der Kooperationsveranstaltung mit dem Heidelberger Life-Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum. Mittels Expertenvorträgen, Laborbegehungen und Hands-on Experimenten werden die neuesten Ergebnisse des Krebsgenomprojektes vorgestellt, zugleich werden Implikationen für unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit, Diagnose und Prognose sowie den verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Daten diskutiert.

Für diese Veranstaltung wird bei der Übernachtung ein Eigenanteil von 30,00 € fällig.

Eine Kooperation des EFWI mit dem Heidelberger Life- Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ Heidelberg) und der Ev. Akademie der Pfalz

Teilnehmerkreis: Biologielehrer/-innen bzw. Lehrer/-innen mit guten biologischen Kenntnissen der Sek. St. I und II

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Prävention, Soziales Lernen und Gesundheit

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Dozent(en):

Dr. Katrin Platzer

Veranstaltungsort:

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.05.2018 | 09:00 - 17:00
30.05.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770007
Termin: 04.06.2018 - 06.06.2018 | Findet Statt

Lions Quest - Erwachsen werden / Bausteine für die Begleitung von Schüler/innen in der Sek. I (Einführungsseminar)

Der Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe stellt Schüler/innen und Lehrer/innen vor erhöhte Anforderungen. Die neue Umgebung, die neuen Lehrer/innen, die neuen ungeschriebenen Regeln der Schule erzeugen bei vielen Kindern Unsicherheit, manchmal sogar Angst. Folgen davon können Kontaktschwierigkeiten, Machtkämpfe und unangemessenes Sozialverhalten sein, die wiederum Lernstörungen begründen können.
Gleichzeitig bietet der Neuanfang mit einer Klasse (auch in der Kl. 7) die Chance, eine offene, freundliche Gruppen- und Lernatmosphäre zu schaffen, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstvertrauen und soziale Beziehungen zu fördern, Kompetenzen im Umgang mit Konflikten zu vermitteln.
Das Seminar bietet Hilfen zur Stärkung psychosozialer Kompetenzen in Form einer umfangreichen Ideenkiste für Lehrer/innen, besonders in ihrer Funktion als Klassenleiter/innen. Inhalte und Methoden des Programms sowie das zugehörige Materialpaket werden durch praktische Anwendungen kennengelernt.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit und eine kollegiale Beratung und Unterstützung der Lehrer/innen zu ermöglichen, sollen aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen. Das Seminar wird in Kooperation mit dem Lions Distrikt 111 durchgeführt.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25 Euro erhoben.
Das Hilfswerk der deutschen Lions erhebt von den Teilnehmer/innen einen Materialkostenanteil von 20 Euro für das große Lehrerhandbuch, das diese in dem Seminar erhalten.

Teilnehmerkreis: Lehrer/innen der Sek. St. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser, Christine Itzek-Stein

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.06.2018 | 09:00 - 17:00
05.06.2018 | 09:00 - 17:00
06.06.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EF990006
Termin: 06.06.2018 - 08.06.2018 | Findet Statt

Klassenleitung in der Orientierungsstufe


Eine Klassenleitung in einer 5.Klasse übernehmen stellt eine reizvolle und pädagogisch verantwortungsvolle Aufgabe dar, da sie in Kooperation mit Schülern, Kollegen und Eltern große Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten beinhaltet.
In der Fortbildung werden vielfältige Anregungen zur Unterstützung des sozialen Lernens vermittelt, die in Klassenleiterstunden, bei Wandertagen oder Klassenfahrten Verwendung finden können.
Im Hinblick auf eine tragfähige Förderung der einzelnen Schülerinnen und Schüler sind der Austausch mit der Grundschule und die Kooperation mit den in der Klasse eingesetzten Kollegen besonders wichtig. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich über bewährte Konzepte in der Orientierungsstufenarbeit auszutauschen und sich so gegenseitig Impulse für die Praxis zu geben.
Der dritte Schwerpunkt bei der Fortbildung bietet die Elternarbeit. Gestaltung von Elternabenden, Lernberatung und Schullaufbahnlenkung werden thematisiert.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit und eine kollegiale Beratung und Unterstützung der Lehrer/-innen zu ermöglichen, sollen aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen.
Für diese Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen der Sek. St. I und II (Gymnasium, IGS, Realschule Plus)

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 10:00 - 17:30
07.06.2018 | 09:00 Uhr - 17:30
08.06.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF880003
Termin: 06.06.2018 - 08.06.2018 | Findet Statt

EFWI-Programm Schulseelsorge Modul 5: Umgang mit Krisen

Das Interesse an Schulseelsorge entsteht häufig im Zusammenhang mit Krisensituationen. Belastende Trennungen in den Familien der Schüler/-innen stellen ebenso wie Tod und Trauer in der Schule Herausforderungen an seelsorgliches Handeln dar. In anderer Weise wirken kollektive Krisenerfahrungen, wie z. B. ein Amoklauf, auf die Schulgemeinschaft ein.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, Möglichkeiten der Seelsorge im Umgang mit Krisen im schulischen Kontext zu entdecken und exemplarisch einzuüben. Dazu gehört auch die Gestaltung von Schulandachten und -gottesdiensten in außergewöhnlichen Situationen. Ebenso wird mit dem sogenannten „Trauerkoffer“ vertraut gemacht, der Hilfsmaterialien für Krisensituationen in der Schule bereitstellt.

Die Veranstaltung ist das 5. Modul des schulartübergreifenden EFWI-Fortbildungs- und Unterstützungsprogramms „Schulseelsorge“, das sich an Lehrer/-innen und Pfarrer/-innen im Schuldienst richtet. Es besteht aus sieben Modulen, die im Zeitraum von drei Jahren angeboten werden. Wer an mindestens sechs Modulen – darunter Modul 1 und 2 – teilgenommen hat, erhält zusätzlich zu den Teilnahmebescheinigungen für die einzelnen Veranstaltungen ein Zertifikat.
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung setzt nicht die Teilnahme an anderen Veranstaltungen zur Schulseelsorge voraus.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,-- Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten, bes. mit Fach Religion

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum, Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 14:00 Uhr - 18:00
07.06.2018 | 08:30 Uhr - 18:00
08.06.2018 | 08:30 Uhr - 14:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF110009
Termin: 06.06.2018 - 07.06.2018 | Findet Statt

Den Unterricht öffnen - außerschulische Lernorte in der LehrerInnenbildung für das Lehramt RS+

Konferenz der Fachleiter/-innen für Evangelische Religion an Staatlichen Studienseminaren für die RS+

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachleiterinnen und Fachleiter

Schularten:

Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Mechthild Lukas

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 10:00 Uhr - 20:00 Uhr
07.06.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF110010
Termin: 14.06.2018 | Findet Statt

Prüfungskolloquium für den Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2015-2017

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Young-Mi Lee, Peter Epp, Prof. Dr. Johannes Ehmann

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.06.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF990012
Termin: 15.08.2018 - 16.08.2018 | Freigegeben

Fortbildung für praktikumsbetreuende Lehrkräfte - Orientierende Praktika professionell begleiten

Diese Fortbildung richtet sich an Praktikumsbetreuende Lehrkräfte (PbL) und an Lehrkräfte, die sich für diese Tätigkeit interessieren.
Inhalte der Fortbildung sind:
• rechtliche Grundlagen und Organisation der Orientierenden Praktika
• Anleitung zu Unterrichtsbeobachtung
• Beratung der Studierenden
• Bewertung und Zertifizierung

Die Fortbildung führt zur Reflexion von Unterricht im Allgemeinen sowie von Beratung im Besonderen. Darüber hinaus bietet sie Raum zum Austausch über „schwierige“ Beratungssituationen.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen aller Schularten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.08.2018 | 10:00 Uhr - 17:00
16.08.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

18.07.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF880007
Termin: 27.08.2018 - 31.08.2018 | Freigegeben

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2018-2020 – Direktkurs I: Altes Testament

Der dritte Kurs des Weiterbildungslehrgangs zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis im Fach Evangelische Religion hat den Schwerpunkt Kirchengeschichte. Exemplarisch werden die „Konstantinische Wende“, die Reformation und die Kirche im Dritten Reich in den Blick genommen. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede der evangelischen und der katholischen Konfession behandelt. Dabei steht der Besuch sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirche in Landau auf dem Programm.
Weitere Themenfelder sind die Weltökumene und Grundfragen der systematischen Theologie.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75 € erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Berufsbildende Schule
Förderschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Dozent(en):

Prof. Dr. Andreas Wagner, Stefan Meißner, Dr. Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.08.2018 | 09:30 - 19:00 Uhr
28.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
29.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
30.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
31.08.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

13.08.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF110024
Termin: 28.08.2018 - 19.06.2019 | Freigegeben

Zeichnen, Malen, Farbenlehre – Ideen und Aufgaben nicht nur für den Kunstunterricht der Grundschule

Malen und Zeichnen sind fächerübergreifende, zentrale Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie Grund-lagen für den Lern- und Entwicklungsprozess von Kindern und Jugendlichen. Das bildnerische Ge-stalten stellt in vielen Fächern (z.B. im Religions-, Sach-, Deutsch- und Mathematikunterricht) ein enormes Potenzial für das Lernen dar, da Kinder beim Malen und Zeichnen ihre Wahrnehmungsfähigkeit sowie ihre Feinmotorik trainieren, die auch für das Schreibenlernen bedeutend sind. Um der pädagogischen Aufgabes der Grundschule gerecht zu werden und aktuelle veränderte, meist aufwändigere und differenzierungswürdige Lernsituationen konkret zu bewältigen, muss bildneri-sches Gestalten bewusst eingesetzt, begleitet und gefördert werden.

In der Veranstaltung werden neueste Erkenntnisse aus Neurowissenschaften und Entwicklungspsychologie zur Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler sowie im Zusammenhang mit dem ästhetischen Bildungsauftrag des Curriculums vorgestellt. Im Praxisteil werden gemeinsam Zeichen- und Malideen mit Farbstiften, Farbkasten und Kreiden ausprobiert, die dem aktuellen Curriculum entsprechen.

Teilnehmende: Mindestens 15 Lehrkräfte an Grundschulen, darüber hinaus auch Erzieherinnen und Erzieher aus Tageseinrichtungen für Kinder, maximal 25 Teilnehmende

Ort: in der Schule

Zeitumfang: ca 4,25 Stunden á 60 min

Termin: zu vereinbaren, s. Bewerbungsformular unter www.mediastep-institut.de

Kosten: Keine, sofern die Teilnehmerzahl von 15 Lehrkräften erreicht wird.

Die Veranstaltung wird in Kooperation von EFWI und Mediastep – Institut für Kunst- und Medien-pädagogik, Nürnberg angeboten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.08.2018 | 14:00 - 18:15
19.06.2019 | 14:00 - 18:15
EFWI-Nummer: 18EF110025
Termin: 28.08.2018 - 19.06.2019 | Freigegeben

Wie Schreiben gelingt: Entwicklung der Schreibkompetenz bei GrundschülerInnen und Vorschulkindern (Fein-/Grapho-/Schreibmotorik)

Gegenwärtig können wir bei GrundschülerInnen eine veränderte (oft verschlechterte) Schreibmotorik entdecken. Dies erschwert nicht nur den Erstschreib- und Erstleseunterricht, weil die SchülerInnen zum Teil angestrengt und uneffektiv ihre Schreibtätigkeit ausüben. In allen Fächern benötigen sie mehr Zeit für sämtliche Schreibaufgaben, weil sie motorisch verkrampft und daher oft schneller erschöpft sind.

In der Veranstaltung werden pädagogische und entwicklungspsychologische Hintergründe der genannten Phänomene aufgezeigt. Sie orientiert sich an der Aufgabe der Grundschule und der Unterrichtspraxis. Die wesentlichen Aspekte einer richtigen Schreibhaltung werden dargestellt und zusammen praktisch ausprobiert. Tipps, mit welchen einfachen Hilfsmitteln und Übungen die Schreibkompetenz der Kinder und Jugendlichen im Klassenzimmer und zuhause entwickelt werden kann, ergänzen die Informationen. Dabei werden gesundheitliche, motorische, lern- und entwick-lungspsychologische Aspekte aufgezeigt und diskutiert. Diese sollten unbedingt auch in die Elternarbeit bzw. Hausaufgabenbetreuung integriert werden.

Teilnehmende: mindestens 15 Lehrkräfte an Grundschulen, darüber hinaus auch Erzieherinnen und Erzieher aus Tageseinrichtungen für Kinder, maximal 25 Teilnehmende

Ort: in der Schule

Zeitumfang: ca. 4,25 Stunden á 60 min

Termin: zu vereinbaren, s. Bewerbungsformular unter www.mediastep-institut.de

Kosten: Keine, sofern die Teilnehmerzahl von 15 Lehrkräften erreicht wird

Die Veranstaltung wird in Kooperation von EFWI und Mediastep – Institut für Kunst- und Medien-pädagogik, Nürnberg, angeboten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.08.2018 | 14:00 - 18:15
19.06.2019 | 14:00 - 18:15
EFWI-Nummer: 18EF990013
Termin: 29.08.2018 - 31.08.2018 | Freigegeben

Kooperation im Kollegium

Gestiegene Anforderungen, schwierigere Schüler, anspruchsvolle Eltern, Erweiterung der Aufgabenbereiche, Ausbau auf Ganztagsbetrieb - all dies erfordert eine konstruktive Zusammenarbeit der Lehrkräfte untereinander.
In Schulen besteht eine deutliche Diskrepanz zwischen einerseits gewünschter Kooperation und andererseits festgestelltem Mangel an Kooperation.
Wie können wir für Kooperation im Team werben und Mitstreiter/-innen gewinnen? Welche Faktoren sorgen für eine gelingende Kooperation? Welche Rollen gibt es im Team? Welche Kooperations- und Kommunikationstechniken unterstützen eine erfolgreiche Zusammenarbeit?
Im Bereich der Kommunikationskultur steht v. a. die Frage des Umgangs miteinander, mit Kritik und Konflikten im Vordergrund. Die Fortbildung wird durch Überlegungen aus der systemischen Pädagogik/dem systemischen Denken bereichert, um sich die eigene Haltung zu Kooperation zu vergegenwärtigen. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, bestehende Arbeitsformen zu evaluieren und den Raum, um Kooperationsvorhaben der eigenen Schule konkret weiterzuentwickeln.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit der Lehrer/-innen zu ermöglichen, bietet es sich an, dass aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.08.2018 | 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
30.08.2018 | 09:00 - 17:00
31.08.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

01.08.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF110019
Termin: 03.09.2018 - 04.09.2018 | Freigegeben

„Bunt statt braun“: Erinnern-Entdecken-Lernern in und mit Gedenkstätten

Seit vielen Jahren sind Gedenkstätten für die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen auch Lernorte für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Allerdings wird an Besuchen der großen Gedenkstätten vielfach Kritik geübt, da sie oft nicht mit einem schulischen Konzept der Gedenkarbeit und dem Fachunterricht in Beziehung gesetzt werden. Neben Überlegungen zu Notwendigkeit, Rahmenbedingungen und Perspektiven der Gedenkstättenarbeit zeigt die Veranstaltung am Beispiel der KZ-Gedenkstätten Neustadt/Wstr. und Osthofen grundlegende und spezifische Methoden, Zugänge und Strategien der Arbeit in und mit NS-Gedenkstätten auf. Durch den Besuch und die Arbeit in der Gedenkstätte werden didaktische Perspektiven und methodische Impulse vorgestellt. Es wird ein Überblick über die „Gedenkstättenlandschaft“ in Rheinland-Pfalz und den Nachbarregionen gegeben sowie deren didaktische Bewertung zur Diskussion gestellt. Eine Begehung verschiedener Orte in der Neustadter Innenstadt (u.a. Gestapokeller, Stolpersteine) schließt die Tagung ab.

Teilnehmerkreis: Lehrkräfte für Geschichte, Religion, Sozialkunde und Deutsch

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Realschule plus
Integrierte Gesamtschule
Gymnasium
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Eberhard Dittus, Dr. Markus Sasse, Martina Ruppert-Kelly

Veranstaltungsort:

Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:00 - 17:00
04.09.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660016
Termin: 03.09.2018 - 04.09.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:30 - 18:00
04.09.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770010
Termin: 03.09.2018 - 05.09.2018 | Freigegeben

Erfolgreich in die Schule starten! Übergang vom Kindergarten (Kindertagesstätte) in die Grundschule

Was bedeutet Bildung, Erziehung und Betreuung in Kindergarten und Schule? Wie können Kindergarten und Schule miteinander kooperieren bzw. wie kann eine begonnene Kooperation weiterentwickelt werden? Wie lässt sich eine Kooperation räumlich, zeitlich und inhaltlich sinnvoll und effizient gestalten?
Ziel dieser Tagung ist es, 7-8 Grundschulen gemeinsam mit den zugeordneten Kindergärten bzw. Kindertagesstätten auf den Weg zu bringen. Geboten werden Informationen, Denkanstöße, Prozessmoderation und fachliche Inputs. Diese sollen dabei helfen, konkrete Kooperationsvorhaben zwischen den Grundschulen und den zugeordneten Kindergärten bzw. Kindertagesstätten zu entwickeln.
Zu dieser Tagung können sich Schulleitungsmitglieder (oder beauftragte Lehrkräfte) nur im Team mit Leitungsmitgliedern bzw. Kooperationsbeauftragten aus den kooperierenden Kindergärten bzw. Kitas anmelden.
Die Vertreter(innen) der Kindergärten/Kitas melden sich bitte auch über Fortbildung online an und tragen bei Bemerkung die kooperierende Schule ein. Bei Problemen hilft Ihnen gerne unsere Verwaltung.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Schulleitungsmitglieder an Grundschulen sowie Leitungsmitglieder
kooperierender Kindergärten und Tagesstätten
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser / Frau Tania Kortekamp, DW Pfalz

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast, Dr. Anton Geiser

Dozent(en):

Tania Kortekamp

Veranstaltungsort:

Herz-Jesu-Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:00 - 18:00
04.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
05.09.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF770014
Termin: 03.09.2018 - 05.09.2018 | Freigegeben

Beraten lernen - Probleme, Belastungen und Krisen bearbeiten - Kollegiale Fallberatung in einer lösungsorientierten Form

Die spezielle Form der „lösungsorientierten kollegialen Fallberatung“ nutzt die Kompetenzen einer Gruppe zur konkreten Bearbeitung von berufsbezogenen Problemfällen. Fallbesprechungen insbesondere an Schulen mit Teamstrukturen können so zeit- und ressourcenorientiert durchgeführt werden. Darüber hinaus bietet die Methode einen Leitfaden für Beratungsgespräche mit Eltern und anderen Ratsuchenden.
Die Veranstaltung vermittelt die Methode und bietet einen bewertungsfreien Trainingsraum.
Anmerkung: Nach Abschluss einer folgenden Trainingstagung ist der Erwerb eines Zertifikates möglich, das zur eigenständigen Anleitung von Gruppen nach EFWI Standard berechtigt.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Anton Geiser

Dozent(en):

Esther Würtz, Jeanette Zimmer

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
04.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
05.09.2018 | 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

06.08.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF110020
Termin: 09.09.2018 - 13.09.2018 | Freigegeben

Studienfahrt nach Dänemark

Das dänische Schulwesen unterscheidet sich wie das anderer Nationen deutlich vom deutschen Schulwesen in den Bundesländern. Insbesondere die Struktur des Schulsystems ist von einem längeren gemeinsamen Unterricht gekennzeichnet. Von Interesse sind in diesem Zusammenhang aber auch Fragen des Lehrens und Lernens sowie der Schul- und Unterrichtsorganisation.

Bei dieser Studienfahrt stehen Schul- und Unterrichtsbesuche, Gespräche mit Lehrkräften, Schulleitungen und Verantwortlichen auf dem Programm.

Die Fahrt wird in bewährter Kooperation mit der ADD Neustadt/Weinstraße durchgeführt. Sie richtet sich an Schulleitungen von Gymnasien und IGS im Bereich der ADD Neustadt/Weinstraße.

Teilnehmerbeitrag:
500,-- € im Einzelzimmer,
400,-- € im Doppelzimmer.
Die Förderung des EFWI zur Studienfahrt beträgt 50 %. Diese sind beim Teilnehmerbeitrag bereits berücksichtigt.

Teilnehmerkreis: Schulleitungen an Gymnasien, Kollegs und Integrierten Gesamtschulen im Bereich der ADD Neustadt/Wstr.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Gerhard Dohna, Philipp Jähne

Veranstaltungsort:

Cabinn Hotel Aarhus
Kannikegade 14
8000 Aarhus
DÄNEMARK

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.09.2018 | 09:00 - 17:00
10.09.2018 | 09:00 - 17:00
11.09.2018 | 09:00 - 17:00
12.09.2018 | 09:00 - 17:00
13.09.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF990014
Termin: 12.09.2018 - 13.09.2018 | Freigegeben

Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen (Teil I) Grundseminar

Im Zentrum der Lehrerausbildung steht die Beratung von Lehramtsanwärtern oder Studienreferendaren. Wie kann ich Studienreferendare in ihrer Entwicklung kompetent unterstützen und auch in schwierigen Beratungsfällen konstruktiv und zielorientiert beraten?
Die Fortbildung erläutert die Struktur Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz und vermittelt theoretische Grundlagen der Beratung. Im Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die eigenen Praxiserfahrungen in der Beratungstätigkeit reflektiert. Anhand von Fallbeispielen wird der Umgang mit Beratungssituationen geübt. Die Reflexion des Erlebten, der Austausch über Unterrichtsqualität im Allgemeinen und Beratung im Besonderen führen zu Überlegungen zur Umsetzung in die eigene Praxis.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrbeauftragte und neue Fachleiter/-innen und an schulische Ausbildungsleiter/-innen, Mentoren und Mentorinnen oder Personen, die in der Lehrerausbildung mitwirken oder mitwirken wollen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.09.2018 | 09:00 - 17:00
13.09.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF880008
Termin: 17.09.2018 - 21.09.2018 | Freigegeben

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2017-2019 – Direktkurs III: Kirchengeschichte

Der dritte Kurs des Weiterbildungslehrgangs zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis im Fach Evangelische Religion hat den Schwerpunkt Kirchengeschichte. Exemplarisch werden die „Konstantinische Wende“, die Reformation und die Kirche im Dritten Reich in den Blick genommen. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede der evangelischen und der katholischen Konfession behandelt. Dabei steht der Besuch sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirche in Landau auf dem Programm.
Weitere Themenfelder sind die Weltökumene und Grundfragen der systematischen Theologie.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75 € erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Berufsbildende Schule
Förderschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Dozent(en):

Prof. Dr. Johannes Ehmann, Dr. Paul Metzger, Volker Elsenbast

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 09:30 Uhr - 19:00
18.09.2018 | 09:00 - 19:00
19.09.2018 | 09:00 - 19:00
20.09.2018 | 09:00 - 19:00
21.09.2018 | 09:00 - 15:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

18.09.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660017
Termin: 17.09.2018 - 18.09.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 10:30 - 18:00
18.09.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770011
Termin: 19.09.2018 - 21.09.2018 | Freigegeben

„Zappel-Hans“ und „Träum-Suse“ - Zum pädagogischen Umgang mit Kindern mit AD(H)S

Die Diagnosen ADS und ADHS werden immer häufiger gestellt. Insbesondere an Schwerpunktschulen sind Lehrerinnen und Lehrer häufig mit dieser Diagnose konfrontiert. Kinder mit ADS und ADHS haben z.T. erhebliche Probleme in der Schule und im Elternhaus. Was verbirgt sich hinter dieser Diagnose? Was zeichnet diese Kinder aus? Wie kann Schule in der Erziehungspartnerschaft mit dem Elternhaus pädagogisch auf diese Kinder reagieren?
Die Veranstaltung vermittelt Grundwissen zum Verständnis von ADS und ADHS, zeigt aktuelle Möglichkeiten der Diagnostik auf und bietet Hilfestellungen zum pädagogischen Umgang mit den betroffenen Kindern.
Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6)

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) der Sek. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Sekundarstufe 1
Grundschule
Förderschule
Primarstufe
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Anton Geiser

Dozent(en):

Dipl.-Psychologe Stephan Kolbe

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.09.2018 | 10:00 - 18:00
20.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
21.09.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF990015
Termin: 26.09.2018 - 28.09.2018 | Freigegeben

Systemisches Handeln in der Schule: Ressourcen nutzen - Lösungen (er-)finden

Die Anforderungen an den Lehrerberuf steigen, viele neue Herausforderungen wie Inklusion, herausfordernde SchülerInnen, Eltern und Kollegen bringen Bewegung in die Schullandschaft. Um gesund, leistungsfähig und zufrieden zu bleiben, kann der systemische Denkansatz helfen, bestehende Ressourcen zu nutzen und günstige Lösungen für alle zu (er-) finden.
Die Fortbildung führt in Grundannahmen systemischen Arbeitens ein und vermittelt mittels vielfältiger Übungen Zugänge zu systemischen Sicht- und Handlungsweisen.

Inhalte:
• Grundannahmen systemischen Arbeitens
• innere Haltungen (Wertschätzung; Ressourcenorientierung; Lösungsorientierung)
• Systemische Gesprächstechniken
• Lösungsszenarien statt Problemanalyse
• Ressourcenorientierte Interventionen
• Fallbezogene Arbeit

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.09.2018 | 09:00 - 17:00
27.09.2018 | 09:00 - 17:00
28.09.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss
EFWI-Nummer: 18EF110021
Termin: 16.10.2018 - 17.10.2018 | Freigegeben

„Am Andern Wachsen“ Ignatianische Pädagogik – Woher kommt sie, und was macht sie aus?

Ignatianische Pädagogik lebt aus den Quellen ignatianischer Spiritualität des Ignatius von Loyola, dem Gründer des Jesuitenordens, und den Erfahrungen einer 500-jährigen Schultradition.
Die Tagung vermittelt Kenntnisse zu ignatianischer Spiritualität und Pädagogik und geht der Frage nach, wie die ignatianische Betrachtungsweise den heutigen Kolleg- und Schulalltag bereichert.

Die Tagung wird durchgeführt in Kooperation von EFWI und dem Zentrum für Ignatianische Pädagogik (ZIP) in Ludwigshafen/Rhein.

Teilnehmerkreis: Fachleitungen für evangelische und katholische Religion an Gymnasien und IGS an Studienseminaren in Rheinland-Pfalz und Saarland

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Fachleiterinnen und Fachleiter

Schularten:

Gymnasium

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Christoph Berger

Veranstaltungsort:

Katholische Akademie Rhein-Neckar
Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.10.2018 | 09:00 - 17:00
17.10.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660018
Termin: 24.10.2018 - 25.10.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.10.2018 | 10:30 - 18:00
25.10.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660019
Termin: 29.10.2018 - 30.10.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.10.2018 | 10:30 - 18:00
30.10.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660020
Termin: 05.11.2018 - 06.11.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.11.2018 | 10:30 - 18:00
06.11.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF880009
Termin: 07.11.2018 - 09.11.2018 | Freigegeben

EFWI-Programm Schulseelsorge Modul 4: Schulseelsorge und Religionsunterricht

Der Übergang von der Lehrer-Rolle zur Schulseelsorger-Rolle kann fließend sein.
Beides soll im Kurs bedacht werden: Welche Rolle habe ich als Lehrer/-in? Welche Rolle habe ich als Seelsorger/-in? Welche Überschneidungen, welche Konflikte gibt es? Wie geht man produktiv damit um?
Besonders im Religionsunterricht gibt es zahlreiche Themen und Anlässe, bei denen Unterricht und Seelsorge ineinander übergehen können. Denn nach bestimmten Unterrichtsstunden (z.B. zum Thema Tod) entsteht bei Schülerinnen und Schülern oft der Bedarf an einem persönlichen Nachgespräch mit der Lehrperson. Diese Verbindung beider Bereiche in ein und derselben Person eröffnet Chancen, birgt aber auch das Risiko der Grenzüberschreitung.
Darüber hinaus werden die Besonderheiten von Jungen und Mädchen im Religionsunterricht Thema sein. Mit Beispielen aus dem Schulalltag wird erarbeitet, bei welchen Themen sich eine Differenzierung nach Genderperspektive anbietet und welche Chancen darin liegen.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25 € erhoben

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen der Sek. St. I und II, bes. mit Fach Religion

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

07.11.2018 | 09:30 Uhr - 18:00
08.11.2018 | 09:00 - 18:00
09.11.2018 | 09:00 - 15:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

29.10.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770013
Termin: 12.11.2018 - 13.11.2018 | Freigegeben

„Zappel-Hans“ und „Träum-Suse“ - Zum pädagogischen Umgang mit Kindern mit AD(H)S (Teil II)

Die Diagnosen ADS und ADHS werden immer häufiger gestellt. Insbesondere an Schwerpunktschulen sind Lehrerinnen und Lehrer häufig mit dieser Diagnose konfrontiert. Kinder mit ADS und ADHS haben z.T. erhebliche Probleme in der Schule und im Elternhaus. Was verbirgt sich hinter dieser Diagnose? Was zeichnet diese Kinder aus? Wie kann Schule in der Erziehungspartnerschaft mit dem Elternhaus pädagogisch auf diese Kinder reagieren?
Die Veranstaltung vermittelt Grundwissen zum Verständnis von ADS und ADHS, zeigt aktuelle Möglichkeiten der Diagnostik auf und bietet Hilfestellungen zum pädagogischen Umgang mit den betroffenen Kindern.
Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6), die bereits das Einführungsseminar von Herrn Kolbe besucht haben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Dipl.-Psychologe Stephan Kolbe

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.11.2018 | 10:00 - 18:00
13.11.2018 | 09:00 Uhr - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770012
Termin: 12.11.2018 - 14.11.2018 | Freigegeben

Lions Quest - Erwachsen werden / Bausteine für die Begleitung von Schüler/innen in der Sek. I (Einführungsseminar)

Der Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe stellt Schüler/innen und Lehrer/innen vor erhöhte Anforderungen. Die neue Umgebung, die neuen Lehrer/innen, die neuen ungeschriebenen Regeln der Schule erzeugen bei vielen Kindern Unsicherheit, manchmal sogar Angst. Folgen davon können Kontaktschwierigkeiten, Machtkämpfe und unangemessenes Sozialverhalten sein, die wiederum Lernstörungen begründen können.
Gleichzeitig bietet der Neuanfang mit einer Klasse (auch in der Kl. 7) die Chance, eine offene, freundliche Gruppen- und Lernatmosphäre zu schaffen, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstvertrauen und soziale Beziehungen zu fördern, Kompetenzen im Umgang mit Konflikten zu vermitteln.
Das Seminar bietet Hilfen zur Stärkung psychosozialer Kompetenzen in Form einer umfangreichen Ideenkiste für Lehrer/innen, besonders in ihrer Funktion als Klassenleiter/innen. Inhalte und Methoden des Programms sowie das zugehörige Materialpaket werden durch praktische Anwendungen kennengelernt.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit und eine kollegiale Beratung und Unterstützung der Lehrer/innen zu ermöglichen, sollen aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen. Das Seminar wird in Kooperation mit dem Lions Distrikt 111 durchgeführt.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25 Euro erhoben.
Das Hilfswerk der deutschen Lions erhebt von den Teilnehmer/innen einen Materialkostenanteil von 20 Euro für das große Lehrerhandbuch, das diese in dem Seminar erhalten.

Teilnehmerkreis: Lehrer/innen der Sek. St. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Anton Geiser

Dozent(en):

Christine Itzek-Stein

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.11.2018 | 10:00 - 18:00
13.11.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
14.11.2018 | 09:00 Uhr - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

15.10.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF990016
Termin: 14.11.2018 - 15.11.2018 | Freigegeben

Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen, (Teill II) weiterführendes Seminar

Die weiterführende Veranstaltung baut auf das Grundseminar auf und thematisiert Beratung insbesondere in schwierigen Beratungssituationen. Mittels praktischer Fallbeispiele, die u.a. aus dem Teilnehmerkreis kommen, werden Möglichkeiten einer professionellen Gesprächsführung eingeübt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die rechtlich korrekte Verschriftlichung von Beratungsgesprächen und Beurteilungen.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrbeauftragte und (neue) Fachleiter/-innen und an schulische Ausbildungsleiter/-innen bzw. Mentoren.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, wann Sie die Veranstaltung Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen (Teil I) besucht haben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Berufsbildende Schule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Studienseminare

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Intern

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.11.2018 | 09:00 - 17:00
15.11.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF880010
Termin: 15.11.2018 - 16.11.2018 | Freigegeben

Religion unterrichten – Religionslehrer/-in sein

Die Veranstaltung trägt dem Fortbildungsinteresse von Teilnehmer/-innen am EFWI-Weiterbildungslehrgang Rechnung, nach den ersten Erfahrungen im Religionsunterricht in Anknüpfung an den Weiterbildungslehrgang einzelne unterrichtsrelevante Themen vertiefend zu bearbeiten. Zugleich besteht die Möglichkeit, die Rolle der Religionslehrerin / des Religionslehrers zu reflektieren und spezifische Aufgaben praxisorientiert zu bearbeiten, die mit der Tätigkeit als Lehrender im Fach Religion verbunden sind.
Themenvorschläge aus dem Teilnehmerkreis können bei der Anmeldung eingebracht werden.

Teilnehmerkreis: Ehemalige Teilnehmer/-innen des EFWI-Weiterbildungslehrgangs

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Förderschule
Grundschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.11.2018 | 09:30 Uhr - 19:00 Uhr
16.11.2018 | 09:00 Uhr - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

08.11.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF660021
Termin: 19.11.2018 - 20.11.2018 | Freigegeben

Trainerseminar PSE

Dieses zweitägige Seminar soll den aktuellen Trainerinnen und Trainern der PSE- Runde 2017-2019 die Möglichkeit geben, sich in die neu
konzipierten Themengebiete (Einbindung nicht deutschsprachlicher Schülerinnen und Schüler, neue Lernarrangements, Begabtenförderung)
einzuarbeiten.

Zusätzlich werden neu entstandene Materialien gesichtet und auf die jeweiligen PSE- Schulen angepasst.
Darüber hinaus werden die neuen Workshop- Angebote auf ihre Praktikabilität erprobt und mit zusätzlichen Differenzierungsideen versehen.

Teilnehmerkreis: Trainerinnen und Trainer der aktuellen PSE-Runde

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.11.2018 | 10:30 - 18:00
20.11.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF110022
Termin: 22.11.2018 - 23.11.2018 | Freigegeben

19. Tage der Politischen Bildung Rheinland-Pfalz

Der Einzug populistischer Parteien in nationale Parlamente, die Regierungsübernahme von populistischen und demokratiefeindlichen Akteuren in Europa, wirft auch für unser freiheitlich demokratisches Regierungssystem in Deutschland die Frage auf, inwieweit es in diesen Zeiten gefährdet ist. Gerade Beispiele aus anderen Staaten der Europäischen Union haben gezeigt, wie schnell Errungenschaften des demokratischen Rechtsstaates wie die Meinungsäußerung, die Pressefreiheit, der Pluralismus, die Unabhängigkeit der Justiz, welche auch die Demokratie selbst schützen sollen, eingeschränkt werden können. Der Wandel in der Berufs- und Arbeitswelt, vor allem durch die Digitalisierung, aber auch wohlfahrtsstaatliche Entwicklungen haben dazu beigetragen, dass viele Menschen auch in Deutschland Zukunftsängste und Angst vor sozialem Abstieg haben, obwohl die wirtschaftliche Lage in Deutschland außerordentlich gut ist und die Arbeitslosenzahlen auf einem Tiefststand.

Die Tagung möchte diese Phänomene erklären, einordnen und aufzeigen, inwieweit eine Gefährdung der Demokratie in Deutschland vorliegt. Hierzu werden in Vorträgen von Experten, in Workshops und bei einem Unternehmensbesuch die drei Hauptaspekte thematisiert.
Die „Tage der politischen Bildung“ sind eine jährlich stattfindende Fortbildungsveranstaltung für Sozialkunde- bzw. Politik-Lehrer/-innen insbesondere von Gymnasien, Gesamtschulen und Berufsbildenden Schulen aus Rheinland-Pfalz. Sie ist eine Kooperationsveranstaltung des EFWI mit der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung Landesverband Rheinland-Pfalz (DVPB), unterstützt von der Landeszentrale für Politische Bildung.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-/-innen der Sek. St. I und II mit dem Fach Sozialkunde

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Berufsbildende Schule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Michael Sauer

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.11.2018 | 09:00 - 18:00
23.11.2018 | 09:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF990017
Termin: 05.12.2018 - 06.12.2018 | Freigegeben

Die Krankheit Krebs im Unterricht

Eine Kooperation des EFWI mit dem Heidelberger Life-Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ Heidelberg) und dem Helmholtz-Zentrum (München)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch Expertenvorträge in das Thema eingeführt.
Neu entwickelte Unterrichtsmaterialien zum Thema werden erprobt und diskutiert

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Dozent(en):

Dr. Katrin Platzer

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.12.2018 | 09:00 - 17:00
06.12.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss
EFWI-Nummer: 18EF110023
Termin: 10.12.2018 - 11.12.2018 | Freigegeben

Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing als eine besondere Form des Mobbings ist in der Freizeit und am Arbeitsplatz, aber auch im Schulalltag anzutreffen. Betroffen sind davon nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern mitunter auch Lehrkräfte.

Wenn es zu derartigen Vorfällen kommt, reichen in der Regel eindimensionale, kurzfristige Disziplinarmaßnahmen nicht aus, sondern sind eher kontraproduktiv.

Patentrezepte gibt es auch nicht, sondern es braucht eine Reihe von Handlungsstrategien. Diese reichen von präventiven bis hin zu lösungsorientierten Maßnahmen, von Kurzzeitinterventionen bis hin zum Aufbau von Kompetenzen in entsprechenden Weiterbildungskursen.

Die Tagung widmet sich den Gründen, Formen und Wirkungen von Mobbing und Cyber-Mobbing. Sie stellt allgemeine und spezielle Handlungsperspektiven sowie Materialien und Medien vor.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-/-innen aller Schularten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Jürgen Schaaf

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.12.2018 | 09:00 - 17:00
11.12.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit