Sommergruß


Dieser Tage ist mir das Konzept des Paradising begegnet.

Das Konzept kann ich in einem kurzen Sommergruß nicht vorstellen, aber ich stibitze mir das Wort: „Paradiesen“ und bin völlig fasziniert davon.

Manchmal geht es mir mit überraschenden Wörtern so.

Gleichzeitig frage ich mich, darf ich mir das herausnehmen? Inmitten einer Welt, wie sie ist, Gedanken des Paradiesens zu denken? Es geht nicht um Ignoranz oder fehlendes Verantwortungsbewusstsein (in besagtem Konzept schon gar nicht). Aber am Ende eines Schuljahres, in den kommenden Ferien mich vom Gedanken des Paradiesens leiten zu lassen, das spricht mich irgendwie an.

Nur: Wie geht das eigentlich, paradiesen?

Ich nehme mir vor, es herauszufinden!

Auch stelle ich mir vor, dass Paradiesen eine gute Voraussetzung sein könnte, neue Energie, Freude und Ideen für eine Wiederaufnahme des Alltags und seiner Erfordernisse zu entwickeln.

Vielleicht spricht Sie der Gedanke des Paradiesens auch an.

Wenn ja: Wie Sie wohl paradiesen?

Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen für die kommenden Wochen freie Räume und Zeiten, die entweder mit Schönem ausgefüllt sind oder auch einfach einmal frei bleiben dürfen.

Anja Angela Diesel