Seminar-Archiv

Ab sofort können Sie sich wieder unter Opens external link in new windowhttps://evewa.bildung-rp.de online zu allen Veranstaltungen anmelden. Bitte geben Sie bei evewa (Fortbildung Online) unter Suche den Titel oder die Veranstaltungsnummer ein.

Das Fahrtkostenabrechnungs-Formular für Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann hier heruntergeladen werden.

 

Den Überblick über unsere Veranstaltungen können Sie als PDF downloaden: 2. Halbjahr 2018 | 1. Halbjahr 2019

 

 

Seminarsuche:
EFWI-Nummer: 18EF770009
Termin: 11.01.2018 | Findet Statt

Studienfahrt Kigali/Ruanda-Vorbereitungstreffen

Die Veranstaltung richtet sich an Schulen in Rheinland-Pfalz, die eine Partnerschaft im Bereich der Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen haben bzw. begründen wollen. Eingeladen sind Schulleitungsmitglieder oder Lehrkräfte, die ein Interesse an einer Schulpartnerschaft haben. Im Rahmen der Veranstaltung werden aktuelle Entwicklungen im Land und die Strategie der Partnerschaft vorgestellt. Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem EFWI, dem Ruanda-Referat und dem Partnerschaftsverein statt.

Das Programm sieht wie folgt aus:
1) Eintreffen und Begrüßung
2) Kurzvortrag über das Ruanda-Zentrum an der Uni Ko-Ld (ca. 10-15 Minuten)
3) Vorstellung des Programms der Reise (Nieden/Göller)
4) Fragen zur Reise und zu Ruanda
5) Verschiedenes

Das Treffen findet an der Universität Koblenz im Seminaraum Nr. 208 im Gebäude K statt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kooperationsveranstaltungen

Leitung:

Carsten Göller

Veranstaltungsort:

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

11.01.2018 | 17:00 Uhr - : Uhr
EFWI-Nummer: 18ER440017
Termin: 11.01.2018 - 13.01.2018 | Findet Statt

14. Weiterbildungskurs Schulseelsorge 2017/2018-5. Kurswoche

Mit diesen drei Tagen startet der 14. Weiterbildungskurs Schulseelsorge. Er richtet sich an alle Lehrer/-innen und Pfarrer/-innen, die eine Beauftragung für Schulseelsorge haben. Er dient der Weiterentwicklung der eigenen professionellen Handlungskompetenz und zielt auf die Profilierung eines Schulseelsorgekonzepts, das sowohl der Person des/der Schulseelsorger/-in als auch der jeweiligen Schule entspricht.
Der nächste Kurs beginnt erst im Herbst 2019.
Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme am nächsten Kurs haben, wenden Sie sich bitte an das RPI der EKKW und der EKHN, Regionale Arbeitsstelle Gießen (christine.weg-engelschalk@rpi-ekkw-ekhn.de).
Weitere Termine:
16.04. - 18.04.2018, Theologisches Seminar Herborn)
13.09. - 15.09.2018, Theologisches Seminar Herborn)
29.11. - 01.12.2018, Theologisches Seminar Herborn)
Ort: Theologisches Seminar der EKHN
Nassaustr. 36, 35745 Herborn
VA-Nummer: 180111-CWE-GI
Anmeldung: RPI Gießen,

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Annette Röder

Termin(e)/Uhrzeit(en):

11.01.2018 | 14:00 - 17:00
12.01.2018 | 09:30 - 17:00
13.01.2018 | 09:30 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER220001
Termin: 19.01.2018 - 24.04.2018 | Storniert

Hand in Hand Modul 3:Didaktische Überlegungen zur Förderung

(Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte der Grundschulen und Realschulen Plus mit Förderschwerpunkt.)
Schüler sind in ihrem unterrichtlichen Verhalten und Erleben immer schon unterschiedlich gewesen und Lehrerinnen und Lehrer sind von jeher bemüht, dieser Heterogenität in ihrem Unterricht und pädagogischen Umgang mit den Schülern gerecht zu werden. Lehrkräfte an Grundschulen sind hierbei in besonderer Weise herausgefordert. Die Regelschulen in Rheinland-Pfalz sind aufgerufen, ihre Bemühungen um Inklusion von Schülern mit so genannten Beeinträchtigungen, also mit extremen Ausprägungen ihrer Verschiedenheit, zu verstärken. Dies bringt, auf der Grundlage ihrer Ausbildung und der in der Schule vorzufindenden systemischen Bedingungen, manche Regelschullehrkräfte an den Rand ihrer subjektiv erlebten unterrichtlichen und pädagogischen Handlungsmöglichkeiten.
Die Fortbildung greift aus der sich hieraus ergebenden Themenvielfalt als einen ersten Baustein einer weiteren Qualifizierung der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer den Aspekt der Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern heraus, auch weil die Inklusion dieser Schüler als wohl das schwierigste Feld im Rahmen solcher Maßnahmen angesehen wird.
Insofern setzt diese Fortbildung sich zum Ziel, als einen ersten Schritt den Lehrerinnen und Lehrern Erkenntnisse zur Pädagogik bei Verhaltensauffälligkeiten im Überblick zu vermitteln, um auf dieser Grundlage individuelle, in die jeweilige Schule und Klasse passende Förderüberlegungen anzustellen und diese kooperativ mit den Lehrkräften aus dem Förderschulbereich zu realisieren.

Die Anmeldung zur Fortbildung verpflichtet zur Teilnahme an allen 7 Modulen.
Kosten: Je Modul 40,00 € = 280,00 €

Modul 1: 10.11.17
Modul 2: 01.12.17
Modul 3: 19.01.18
Modul 4: 23.02.18
Modul 5: 16.03.18
Modul 6: 20.04.18
Modul 7: 25.05.18

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Weiterbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer, Hans-Ludwig Auer

Veranstaltungsort:

Grafenschloss-Jugendherberge Diez
Schlossberg 8
65582 Diez

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.01.2018 | 09:00 - 16:30
24.04.2018 | 10:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ES110001
Termin: 22.01.2018 | Freigegeben

Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder

Das Duo Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die den Menschen im Ghetto trotz aller Trauer und Verzweiflung immer wieder Mut und Hoffnung gegeben hat.
Bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg galt Wilna als religiöses und literarisches Zentrum der jüdischen Kultur. Am 6. September 1941 wurde die jüdische Bevölkerung von den Nationalsozialisten in ein Ghetto gesperrt. Zwei Jahre später, am 23. September 1943, wurde das Wilnaer Ghetto liquidiert.
Die Musikerin Roswitha Dasch ist mehrfach nach Wilna gereist, um vor Ort mit Zeitzeugen zu sprechen und historische Hintergrundinformationen zur Geschichte des Ghettos in Erfahrung zu bringen. Durch den privaten Kontakt, den Roswitha Dasch seit einigen Jahren zu Überlebenden des Ghettos hat, enthält das Programm eine sehr persönliche Note.
Es entstand eine Text-Musik-Collage, die anhand von Zeitzeugenberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im Wilnaer Ghetto in den Jahren 1941 bis 1943 dem Zuhörer auf eine sehr eindringliche Art näher bringt.
Veranstalter: Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Katholische Erwachsenenbildung und das Ev. Schulreferat.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schülerinnen und Schüler

Schularten:

Berufsbildende Schule
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kooperationsveranstaltungen

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.01.2018 | 11:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EF990001
Termin: 23.01.2018 - 24.01.2018 | Findet Statt

Genome Editing – Molekulare Scheren revolutionieren die Gentechnik

Genome Editing – Molekulare Scheren revolutionieren die Gentechnik

CRISPR/Cas9 – so heißt das neueste gentechnische Verfahren, mit dessen Hilfe pflanzliche, tierische und menschliche Genome äußerst präzise, unglaublich schnell, sehr preiswert und vergleichsweise einfach verändert bzw. editiert werden können. Genome Editing revolutioniert derzeit die Gentechnik. In naher Zukunft können somatische Gentherapien und Keimbahninterventionen möglich werden, die einerseits die gezielte Behandlung schwerer Volkskrankheiten wie z.B. Krebs oder Diabetes erlauben, andererseits weitgehend risikofreie Eingriff in die menschliche Keimbahn ermöglichen. Mit dieser Methode verbinden sich berechtigte Zukunftshoffnungen, zugleich werden zentrale ethische Werte wie die Menschenwürde und der Grundrechtsstatus des humanen Embryos tangiert. Im Rahmen der Fortbildung werden die Chancen und Risiken dieser Entwicklung zusammen mit Experten in den Blick genommen, durch hands-on Experimente wird das technische Handling anschaulich gemacht.

Eine Kooperation des EFWI mit dem Heidelberger Life- Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ Heidelberg) und der Ev. Akademie der Pfalz

Teilnehmerkreis: Biologielehrer/-innen bzw. Lehrer/-innen mit guten biologischen Kenntnissen der Sek. St. I und II

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Prävention, Soziales Lernen und Gesundheit

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Dozent(en):

Dr. Katrin Platzer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.01.2018 | 10:00 - 18:00
24.01.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES220001
Termin: 25.01.2018 | Findet Statt

Dialog mit einer gespaltenen Community?

Der interreligiöse Dialog in Schule und Kirche mit den türlisch geprägten Moschee-Gemeinden ist seit geraumer Zeit alles andere als unbelastet. Imame in Rheinland-Pfalz und NRW entzogen sich Anfang des Jahres 2017 staatsanwaltlischen Ermittlungen durch ihre spontane Rückkehr in die Türkei. Sie hatten Listen mit Sympathisanten der "Gülen Bewegung" aus ihrem Umfeld erstellt und an die Religionsbehörde in Ankara weitergegeben usw.

Kirchenrat Rafael Nikodemus hat sechs Jahre in seiner Jugend in der Türkei gelebt. Er spricht die Landessprache und ist ausgewiesener Spezialist für den Dialog (nicht nur) mit dem "türkischen" Islam. Nach einem Impulsreferat mit wichtigen Sachinformationen und Hintergründen zu Ditib (-Imamen), zu Diyanet, zur "Gülen-Bewegung" und zur aktuellen Situation in der türkischen Community wird er sich gerne unseren Fragen stellen und mit uns ins Gespräch kommen.

Veranstaltungsort: Ev. Kirchengemeinde, Gemeindehaus Neuwied, Pfarrer-Werner-Mörchen-Str. 1

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Martin Autschbach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

25.01.2018 | 19:30 - 22:00
EFWI-Nummer: 18EA990001
Termin: 27.01.2018 | Findet Statt

Godly Play Einführungstag

Godly Play ist eine Form religiöser Bildung, die sich an der Pädagogik Maria Montessoris orien-tiert. Dieser Ansatz möchte Kinder (aber auch Erwachsene) befähigen, ihre religiöse Sprache zu entwickeln und fördert ihr selbständiges theolo-gisches Denken. In Godly Play folgt eine Einheit einem festen Ritual aus Erzählen mit besonderen Erzählmaterialien, einem Ergründungsgespräch zur Geschichte, einer kreativen Vertiefungsphase und einem kleinen gemeinsamen Fest. In einem Wechselspiel von Aktion (eigenes Erleben und Ausprobieren) und Reflexion finden wir in dieses Konzept hinein. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat bestätigt. Das ist die Zulassungsvoraussetzung für einen weiterführenden Erzählkurs.

Veranstaltungsort: RPZ Kirchheimbolanden, An der Aula 3, 67295 Bolanden-Weierhof

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Brigitte Beil

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.01.2018 | 10:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER110002
Termin: 29.01.2018 | Findet Statt

Hat Religion etwas mit Gewalt zu tun?

Die öffentliche Wahrnehmung von Religion in unserer Gesellschaft ist beeinflusst durch religiös begründeten Extremismus und Terrorismus. Religion wird schnell mit Gewalt in Verbindung gebracht.
Nicht selten hört man in der Öffentlichkeit die Meinung, auf Religion deshalb gänzlich verzichten zu sollen. Doch wie sieht es wirklich mit der Frage nach dem Zusammenhang von Religion und Gewalt aus?
An diesem Studiennachmittag wird Dr. Aaron Langenfeld dazu referieren und das Thema im Hinblick auf die Weltreligionen entfalten. In einem zweiten Arbeitsschritt werden die Teilnehmer/-innen in Form des Theologisierens die Frage nach dem Zusammenhang von Religion und Gewalt diskutieren.

Vorraussetzungen für Teilnehmer: Alle Interessierte

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Vielfalt, Heterogenität und Inklusion

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Dr. Anke Kaloudis

Dozent(en):

Gabriele Sies

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN
Regionalstelle Frankfurt
Rechneigraben 10
60311 Frankfurt am Main

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.01.2018 | 14:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES330003
Termin: 31.01.2018 | Freigegeben

Mein Credo

Zu diesem Gesprächskreis ergeht eine herzliche Einladung an alle Kolleginnen und Kollegen, die sich über Fragen und Erfahrungen des persönlichen Glaubens austauschen und von den Fragen und Erfahrungen der anderen inspirieren lassen möchten. Jenseits des alltäglichen Unterrichtsgeschehens mit seinen Anforderungen ist hier Raum für das, was den Einzelnen/die Einzelne persönlich trägt, herausfordert, was sich als offene Frage stellt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Sonstige

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

Evangelischer Kirchenkreis Koblenz
Superintendentur
Mainzer Straße 81
56075 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

31.01.2018 | 19: - 21:00
EFWI-Nummer: 18EA330001
Termin: 01.02.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr - Modul 3

Wie kann der Religionsunterricht gestaltet werden, wenn Schüler*innen noch nicht lesen und schreiben können? Welche Materialien und Methoden können in der ersten Klasse zum Einsatz kommen? In vier Nachmittagsveranstaltungen werden erprobte Unterrichtsvorschläge und -materialien vorgestellt. Die Teilnahme an den Fortbildungen erleichtert insofern die Vorbereitung des eigenen Unterrichts. Jedes Modul dieser mehrteiligen Fortbildungsreihe ist in sich abgeschlossen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Horst Heller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

01.02.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF880001
Termin: 05.02.2018 - 09.02.2018 | Findet Statt

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2017-2019 - Direktkurs II: Neues Testament

Der zweite Direktkurs des Weiterbildungslehrganges zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis im Fach Ev. Religion widmet sich dem Neuen Testament. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sollen einen Überblick über Aufbau und Inhalt des Neuen Testaments erwerben. Exemplarische Vertiefungen ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit zentralen Themen des Neuen Testaments.
Aus dem Themenbereich „Interkonfessioneller und interreligiöser Dialog“ steht die Orthodoxie mit dem Besuch einer orthodoxen Kirche in Ludwigshafen auf dem Programm.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75,-- Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Dozent(en):

Horst Hutter

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum, Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.02.2018 | 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
06.02.2018 | 09:00 - 18:00
07.02.2018 | 08:30 Uhr - 18:00
08.02.2018 | 09:00 - 20:30 Uhr
09.02.2018 | 09:00 - 14:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA660004
Termin: 05.02.2018 | Findet Statt

Kurzfilm-Nachmittag

Eine Nachmittagsveranstaltung von 15:00 bis 17:30 Uhr

In dieser Veranstaltung wird der Kurzfilm "Sores & Sirin" angesehen und besprochen. Die Teilnehmenden erfahren, wie man den Film kostenlos und mit Vorführlizenz herunterladen kann. Außerdem werden Unterrichtsmaterialien zum Thema Flüchtlinge und Multikulturalität gesichtet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Christian Günther

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.02.2018 | 15:00 - 17:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss
EFWI-Nummer: 18EF990002
Termin: 06.02.2018 - 07.02.2018 | Findet Statt

VA-ausgebucht ! Fortbildung für praktikumsbetreuende Lehrkräfte - Orientierende Praktika professionell begleiten

Diese Fortbildung richtet sich an Praktikumsbetreuende Lehrkräfte (PbL) und an Lehrkräfte, die sich für diese Tätigkeit interessieren.
Inhalte der Fortbildung sind:
• rechtliche Grundlagen und Organisation der Orientierenden Praktika
• Anleitung zu Unterrichtsbeobachtung
• Beratung der Studierenden
• Bewertung und Zertifizierung

Die Fortbildung führt zur Reflexion von Unterricht im Allgemeinen sowie von Beratung im Besonderen. Darüber hinaus bietet sie Raum zum Austausch über „schwierige“ Beratungssituationen.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen aller Schularten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.02.2018 | 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
07.02.2018 | 09:00 - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ES330004
Termin: 07.02.2018 | Freigegeben

Jahrestagung für Lehrkräfte an Fachschulen für Altenpflege

Wenn Menschen in Einrichtungen für ältere Menschen arbeiten, dann wird sie zwangsläufig mit dem Tod, aber auch mit der Frage nach dem, was danach kommt konfrontiert. Will und kann man heute noch an ein Leben nach dem Tod glauben? Wollen wir nicht alles jetzt und hier und sofort und gleich erleben. Wer sagt denn, ob es überhaupt so etwas wie ein Leben nach dem Tod gibt.
Am Vormittag werden wir uns in die neutestamentliche Rede von der Auferstehung bzw. die Frage der christlichen Auferstehungshoffnung einführen lassen, damit wir vor diesem Hintergrund Klärungen für uns selbst finden können.
Am Nachmittag werden auf dieser Grundlage Ideen und Materialien für die unterrichtliche Praxis
entwickelt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ute Lohmann, Stefan Grenner

Dozent(en):

Prof. Dr. Nils Neumann

Veranstaltungsort:

Medienladen Koblenz
Im Kurt-Esser-Haus/2. OG
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

07.02.2018 | 09:30 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EA110004
Termin: 14.02.2018 - 15.02.2018 | Freigegeben

Prostanen ohne Protest

Nach der Veröfentlichung der beiden historichen Bände " Protestanten ohne Protest" die das weitergehende Versagen kirchlicher Aktuere in der Zeit des Nationalsozialismus in unserer Region erforschen, erfolgt für uns einen motivierenden und klaren und klarenden Unterricht zum Thema mit regionalem Bezügen. Dazu werden vom Archiv der Landeskirche historische Materialien zur Verfügung gestellt. In dem Rahmen kann auch geprüft werden, wo zusätzliche eigene Forschungsarbeiten für Sek II-Schülerinnen und Schüler Sinn macht. Zum anderen soll über didaktische Neuansätze gearbeitet werden, nachdem die Zeitzeugen verstorben sind. Gedenkstättenpedagogik, aber auch aktuelle Fragen in postfaktischen Zeiten von AfD-Rhetorik und "Fake-News" in den digitalen Medien können Ausgangspunkte sein, ebenso suchen wir nach spezifischen Zugängen für die BBSn und wiederum für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die in ein Basisverstehen der schmerzhaften Anteile unserer Geschichte eingeführt werden sollen. Die Veranstaltung hat Workshopcharakter. Im Januar erfolgt nach Anmeldung ein erster Emailkontakt mit weiteren Informationen.

Die Veranstaltung findet statt:
Landeskirchenrat, Roßmarktstr. 3a, Seminarraum im EG, 67346 Speyer
Es besteht keine Übernachtungsmöglichkeit.

Er werden keine Fahrtkosten übernommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Beratung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Thomas Niederberger

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse, Stefan Meissner Dr., Eberhard Dittus

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.02.2018 | 09:30 Uhr - 18:00
15.02.2018 | 09:30 - 15:30
EFWI-Nummer: 18EA440001
Termin: 14.02.2018 | Freigegeben

Miteinander in Bewegung kommen

Kreistänze für Klassen werden vorgestellt und praktisch eingeübt.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Sonstige

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Marion Kling

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.02.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER440003
Termin: 15.02.2018 - 16.02.2018 | Findet statt

Schulseelsorge Jahreskonferenz 2018 - Pluralitätssensible Schulseelsorge

Religiöse Pluralität und Konfessionslosigkeit kennzeichnen die öffentliche Schule immer stärker. Vor diesem Hintergund gilt es, das Profil der evangelischen Schulseelsorge ihrem Auftrag entsprechend zu bestimmen und weiterzuentwickeln.
Was heißt es, Schulseelsorger/-in für alle im System Schule zu sein? Wie werden Schulgottesdienste, religiöse Feiern in diesem Umfeld gestaltet? Wie kann die interkulturelle/interreligiöse Kompetenz sowohl bei Schüler/-innen als auch im Kollegium entwickelt werden?
Genauere Informationen finden Sie bald auf unserer Homepage.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 180215-CWE-GI
Anmeldung: RPI Gießen, giessen@rpi-ekkw-ekhn.de Anmeldeschluss: 31.12.2017
LA-Nr.: 01789984

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Weiterbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Veranstaltungsort:

Kloster Höchst
Kirchberg
64739 Höchst

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.02.2018 | 09:30 - 17:00
16.02.2018 | 09:00 - 14:00
EFWI-Nummer: 18EF660001
Termin: 15.02.2018 - 16.02.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar II für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das zweite Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Differenzierung in heterogenen Lerngruppen“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.02.2018 | 10:30 Uhr - 18:00 Uhr
16.02.2018 | 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA330002
Termin: 16.02.2018 | Findet Statt

Das leere Grab

Ostern – das war zunächst die Konfrontation mit dem leeren Grab. Frauen waren die ersten Zeugen. Wie können wir heute an diesen erstaunlichen, lebensverändernden Erfahrungen teilhaben?
Wie können Kinder, Ju-gendliche und Erwachsene in das Ostergeschehen mit hin-eingenommen werden? Die neue Gott-im-Spiel-Geschichte tut es auf ihre Weise. Wir werden sie miteinander erleben und anschließend reflektieren. Dabei beleuchten wir die spielerischen, sprachlichen und theologischen Ent-scheidungen, die in dieser Darbietung getroffen wurden und überlegen, wie
sie in unseren jeweiligen Handlungsfeldern eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogisches Personal
Sonstige
Außerschulische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Integrierte Gesamtschule
Kindertageseinrichtungen
Primarstufe
Kath. Schulen

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Ruth Magsig

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.02.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF770001
Termin: 19.02.2018 - 21.02.2018 | Findet Statt

„Zappel-Hans“ und „Träum-Suse“ - Zum pädagogischen Umgang mit Kindern mit AD(H)S

Die Diagnosen ADS und ADHS werden immer häufiger gestellt. Insbesondere an Schwerpunktschulen sind Lehrerinnen und Lehrer häufig mit dieser Diagnose konfrontiert. Kinder mit ADS und ADHS haben z.T. erhebliche Probleme in der Schule und im Elternhaus. Was verbirgt sich hinter dieser Diagnose? Was zeichnet diese Kinder aus? Wie kann Schule in der Erziehungspartnerschaft mit dem Elternhaus pädagogisch auf diese Kinder reagieren?
Die Veranstaltung vermittelt Grundwissen zum Verständnis von ADS und ADHS, zeigt aktuelle Möglichkeiten der Diagnostik auf und bietet Hilfestellungen zum pädagogischen Umgang mit den betroffenen Kindern.
Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6)

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) der Sek. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Sekundarstufe 1
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Stephan Kolbe, Philipp Wradatsch

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.02.2018 | 10:00 - 17:30
20.02.2018 | 10:00 - 17:30
21.02.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES330005
Termin: 20.02.2018 | Freigegeben

Supervision Schulleiter

Supervision ist ein hilfreiches Instrumentarium für eine professionelle und befriedigende Arbeit in Schule und Unterricht. Viele Probleme im schulischen Alltag mit Schülerinnen und Schülern, mit sich selbst, mit Kolleginnen und Kollegen oder dem Zeitmanagement lassen sich leichter lösen, wenn man sich in einer kollegialen Gruppe gegenseitig stützt und berät. Wir bieten Supervision für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie für Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit der katholischen Kirche an.

Anmeldung an:
alois.wehrhausen@gmx.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Leitung:

Alois Wehrhausen

Veranstaltungsort:

Medienladen Koblenz
Im Kurt-Esser-Haus/2. OG
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

20.02.2018 | 16:30 - 18:30
EFWI-Nummer: 18ES550001
Termin: 21.02.2018 | Freigegeben

"Ideale Körper - Körperideale"

„Ein Bein, das sich zum Tanze regt, das wird im Himmel abgesägt“, dichtete das christliche Liedermacherduo Superzwei. Nicht nur in der ironischen Selbstbetrachtung hat das Christentum den Ruf, eine körperfeindliche Religion zu sein. Christen scheinen mit Körper, Leib und Sinnen wenig anzufangen wissen. Es geht um die Seele; wo der Körper ins Spiel kommt, ist schnell von Sünde die Rede. Der Umgang mit dem Körper ist in unserer Gesellschaft aber auch außerhalb religiöser Zusammenhänge keineswegs ungezwungen. Vom Fitnessbereich bis zur Schönheitsindustrie gibt es zahllose Angebote, den Körper zu verbessern und angeblichen Idealvorstellungen anzupassen. Gerade bei Jugendlichen stoßen medial vermittelte Körperbilder und die eigene Befindlichkeit bisweilen aufeinander. Wie sind diese Möglichkeiten, den Körper zu perfektionieren zu bewerten? Körper und Leib des Menschen stehen im Zentrum dieser Fortbildung. Welche Vorstellungen vom Körper gibt es eigentlich in der Bibel? Und welche Körperpraktiken hat die Geschichte des Christentums entwickelt? Vor diesem Hintergrund fragt die Fortbildung nach anthropologischen und ethischen Dimensionen einer theologischen „Körpersprache“ und ihren Anwendungsmöglichkeiten im Religionsunterricht.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda, Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse, Dr. Christopher König

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1
54338 Schweich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

21.02.2018 | 09:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EA550001
Termin: 22.02.2018 | Findet statt

Theologisieren mit Kindern III

Die Veranstaltung zeigt eine kleine philosophische/theologische Entdeckungsreise zum Begriff "Himmel". Was ist der Wolkenhimmel und was ist der Gotteshimmel? Was ist das Himmelreich? Und wenn es das gibt, gibt es dieses Himmelreich auch schon auf Erden? Mit Pip, einem Bilderbuchjungen, gehen die Kinder der Frage nach: wie groß ist der Himmel und entecken: der Himmel ist da, wo die Liebe ist.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Förderschule
Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Michael Landgraf

Dozent(en):

Gisela Scherer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.02.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES330009
Termin: 22.02.2018 | Freigegeben

Ostern und Auferstehung - ein Thema in der Grundschule?

Das Thema „Ostern und Auferstehung“ ist ein wichtiges Thema im Religionsunterricht und lässt sich im Rahmenplan mehrfach wiederfinden. So heißt es dort, dass die Schülerinnen und Schüler die christliche Auferstehungsbotschaft der Ostererzählung verstehen und aus dem Glauben deuten sollen und darüber hinaus sollen sie Ostern (und Weihnachten) als die höchsten Feiertage im Kirchenjahr kennen und um ihren Ursprung und ihre Bedeutung wissen. Im Unterricht zeigt sich aber dann oft eine gewisse Ratlosigkeit, ob man das Thema „Auferstehung“ nun vor oder nach den Osterferien ansprechen soll. Außerdem ist es eine Herausforderung für die Lehrkraft, ihren eigenen Glauben zu hinterfragen und das Thema kindgerecht darzustellen.
Nach einem Input zum Thema „Ostern und Auferstehung“
werden Unterrichtsbausteine gezeigt, die sich über Osterbräuche (z.B. Osterei, Ostergarten, u.a.) dem Thema nähern.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Anja Angela Diesel, Sarah Thunert

Veranstaltungsort:

Grundschule St. Peter und Paul
Ortsteil Urmitz-Bahnhof
vorüberg. Containeranl. Josefstr.
Josefstr.
56218 Mülheim-Kärlich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.02.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES330002
Termin: 23.02.2018 - 24.02.2018 | Freigegeben

Mir selbst etwas Gutes tun

Die Anforderungen in der Schule wachsen unaufhörlich und Lehrkräfte kommen schneller an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Einkehrtage richten sich an alle, die sich jenseits der alltäglichen Hektik zwischen Schule und Familie Zeit nehmen wollen für sich selbst. Zwei Tage zum Ausspannen und Auftanken mit Übungen aus Yoga, Eutonie und autogenem Training, dazu musikalische und rhythmische Übungen, die Spaß machen und die Lebensfreude wecken wollen, Eingebunden in eine harmonische Umgebung, angereichert mit Unterhaltung und Freude am gemeinsamen Entdecken der Kreativität.

Bitte bequeme Kleidung, warme Socken, Wolldecke, Isomatte und ein kleines Kopfkissen mitbringen!

Bitte wegen Anmeldung im Schulreferat Koblenz nachfragen!

Kosten: 62 Euro

Kosten: ca. 60 Euro

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Sonstige

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Jutta Schultz-von-Dratzig

Veranstaltungsort:

Haus Tabor
Seminarhaus
Am Marienberg 5
56179 Vallendar

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.02.2018 | 15:00 Uhr - 17:00
24.02.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER220002
Termin: 23.02.2018 | Findet Statt

Hand in Hand Modul 4:Förderung im Rahmen der Prävention

(Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte der Grundschulen und Realschulen Plus mit Förderschwerpunkt.)
Schüler sind in ihrem unterrichtlichen Verhalten und Erleben immer schon unterschiedlich gewesen und Lehrerinnen und Lehrer sind von jeher bemüht, dieser Heterogenität in ihrem Unterricht und pädagogischen Umgang mit den Schülern gerecht zu werden. Lehrkräfte an Grundschulen sind hierbei in besonderer Weise herausgefordert. Die Regelschulen in Rheinland-Pfalz sind aufgerufen, ihre Bemühungen um Inklusion von Schülern mit so genannten Beeinträchtigungen, also mit extremen Ausprägungen ihrer Verschiedenheit, zu verstärken. Dies bringt, auf der Grundlage ihrer Ausbildung und der in der Schule vorzufindenden systemischen Bedingungen, manche Regelschullehrkräfte an den Rand ihrer subjektiv erlebten unterrichtlichen und pädagogischen Handlungsmöglichkeiten.
Die Fortbildung greift aus der sich hieraus ergebenden Themenvielfalt als einen ersten Baustein einer weiteren Qualifizierung der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer den Aspekt der Verhaltensauffälligkeiten bei Schülern heraus, auch weil die Inklusion dieser Schüler als wohl das schwierigste Feld im Rahmen solcher Maßnahmen angesehen wird.
Insofern setzt diese Fortbildung sich zum Ziel, als einen ersten Schritt den Lehrerinnen und Lehrern Erkenntnisse zur Pädagogik bei Verhaltensauffälligkeiten im Überblick zu vermitteln, um auf dieser Grundlage individuelle, in die jeweilige Schule und Klasse passende Förderüberlegungen anzustellen und diese kooperativ mit den Lehrkräften aus dem Förderschulbereich zu realisieren.

Die Anmeldung zur Fortbildung verpflichtet zur Teilnahme an allen 7 Modulen.
Kosten: Je Modul 40,00 € = 280,00 €

Modul 1: 10.11.17
Modul 2: 01.12.17
Modul 3: 19.01.18
Modul 4: 23.02.18
Modul 5: 16.03.18
Modul 6: 20.04.18
Modul 7: 25.05.18

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Weiterbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer, Hans-Ludwig Auer

Veranstaltungsort:

Grafenschloss-Jugendherberge Diez
Schlossberg 8
65582 Diez

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.02.2018 | 09:00 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES550002
Termin: 23.02.2018 - 24.02.2018 | Freigegeben

Biblische Figuren herstellen und mit ihnen erzählen

Biblische Figuren sind Figuren, die durch ein Sisaldrahtgestell beweglich sind. Durch die Bleifüße sind sie sehr standfest. Ihre Hartschaumköpfe werden individuell geformt. Das Gesicht ist nur angedeutet und lässt viel Interpretationsspielraum. Durch ihre Körperhaltung können die Figuren unterschiedliche Emotionen ausdrücken. Werden sie bewegt und in Szene gesetzt, können sie den Zugang zum biblischen Geschehen auf eine neue Weise eröffnen. Die biblischen Figuren sind von Grund auf solide gearbeitet und vollständig mit Haut überzogen. Nur das Hautstück für den Kopf wird geklebt. Die übrige Haut wird genäht und die Figur damit straff überzogen. Die Perücken sind in der Regel aus Echtfell, das die Kursleiterin für Männer und Frauen in verschiedenen Längen und Farben bereithält.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Ute Decker

Veranstaltungsort:

Evangelische Kirchengemeinde Ehrang
Im Bilser 6
54317 Gusterath

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.02.2018 | 15:30 - 21:00 Uhr
24.02.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA990002
Termin: 24.02.2018 | Findet Statt

Das leere Grab

Ostern – das war zunächst die Konfrontation mit dem leeren Grab. Frauen waren dabei die ersten Zeugen. Wie können wir heute an diesen erstaunlichen, das lebensverändernden Erfahrungen teilhaben? Wie können wir in das Ostergeschehen mit hineingenommen werden?
Die neue „Gott-im-Spiel“ -Geschichte tut es auf ihre Weise. Wir werden sie miteinander erleben und anschließend reflektieren. Dabei beleuchten wir die spielerischen, sprachlichen und theologischen Entscheidungen, die in dieser Darbietung getroffen wurden und überlegen, wie sie in unseren jeweiligen Handlungsfeldern eingesetzt werden kann.

Ort: Prot. Gemeindehaus, Kirchenstr. 22a, 67125 Dannstadt

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Außerschulische Fachkräfte
Erzieherinnen und Erzieher
Sonstige

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Ruth Magsig

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.02.2018 | 10:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EF110003
Termin: 26.02.2018 - 02.03.2018 | Findet Statt

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2016 - 2018 - Direktkurs IV

Dieser Kurs befasst sich schwerpunktmäßig mit Themen der Systematischen Theologie, insbesondere mit der Christologie, der Trinitätslehre sowie mit ethischen Fragen. Daneben geht es um den Islam – im Vergleich mit dem Christentum wie im Blick auf Begegnung und Dialog.
Der letzte Kurstag dient der Vorbereitung auf Themen des Abschlusskolloquiums.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75,-- Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.02.2018 | 10:00 - 17:30
27.02.2018 | 09:00 - 17:30
28.02.2018 | 09:00 - 17:30
01.03.2018 | 09:00 - 17:30
02.03.2018 | 09:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF660002
Termin: 26.02.2018 - 27.02.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar II für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das zweite Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Differenzierung in heterogenen Lerngruppen“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.02.2018 | 10:30 Uhr - 18:00 Uhr
27.02.2018 | 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA110001
Termin: 26.02.2018 | Freigegeben

"Digitale Tools & Learningapps im Religionsunterricht

Was den kreativen Umgang von Onlinetools und Apps angeht, sind viele unserer Schülerinnen und Schüler uns längst voraus. Zeit, ein wenig aufzuholen und sich auf den neuesten Stand zu bringen. Welche Onlineangebote oder Smartphoneapps können den Religionsunterricht in der Tat bereichern? Wie setzen wir digitale Tools lernförderlich im Unterricht ein? Wie nutzen wir die digitalen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler motivierend für methodisch neue Wege?
Christian Günther, Medienbeauftragter des Amts für Religionsunterricht, führt uns auf dieser Nachmittagskonferenz ein in die Welt des digitalen Lernens. Ganz praxisorientiert probieren wir verschiedene digitale Tools und Learningapps aus und diskutieren ihre Einsatzmöglichkeiten im Unterricht.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Leerer Eintrag
Leerer Eintrag
Leerer Eintrag
Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Dozent(en):

Christian Günther

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.02.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES330001
Termin: 27.02.2018 | Freigegeben

Jahrestagung für Lehrkräfte in sozialpädagogischen Ausbildungsgängen: Wie nur religiöse Erziehung vermitteln?!

Für die Fachschule für Sozialpädagogik liegen seit 2011 bzw. 2015 zwei Lehrbücher vor, die theoretische und praktische Grundlagen der Religionspädagogik sowie Unterrichtsideen bieten. Johan La Gro, Mitherausgeber des Lehrbuches „Evangelische Religionspädagogik für sozialpädagogische Berufe“ wird kurz in Entstehungsprozess und Ausrichtung dieses Lehrbuches einführen. Gemeinsam werden anschließend zwei unterschiedlicher Zugänge erprobt. Am Vormittag steht der unterrichtliche Einsatz des Lehrbuches in seiner eigenen Systematik im Mittelpunkt. Nach der Mittagspause wird eine Lernsituation vorgestellt, in der das Lehrbuch als Informationsquelle genutzt wird. Impulse durch den Referenten und eigene Erprobungsphasen werden sich abwechseln.

Bringen Sie bitte das Lehrbuch zur Veranstaltung mit, sofern vorhanden. Gerne auch das Lehrbuch „Katholische Religionspädagogik für sozialpädagogische Berufe“.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ute Lohmann, Hartmut Göppel

Dozent(en):

Johan La Gro

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.02.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ER110003
Termin: 27.02.2018 | Findet Statt

Eine Grammatik des Glaubens?

Wir alle lernen ohne Grammatik zu sprechen. Erst wenn wir wissen wollen, wie Sprache - auch Muttersprache - funktioniert, müssen wir die sprachlichen Strukturen grammatikalisch zerlegen. Ähnlich ist es auch mit dem Glauben. Glaube entstammt dem unmittelbaren Erleben. Aber warum wurde in einem langen historischen Prozess eine Trinitätslehre entwickelt? Doch wohl darum, den christlichen Glauben besser zu verstehen. Wir wollen in unserem Seminar der Frage nachgehen, was es heißt, wenn wir vom Glauben an „Gott Vater, Sohn und Heiligen Geist“ sprechen. Was ist uns da zu verstehen gegeben und wie können wir unsere Schülerinnen und Schüler in dieses Verstehen mit hineinnehmen?

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Dozent(en):

Dirk Kutting

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.02.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ES220017
Termin: 28.02.2018 | Findet Statt

Ein Notfall-Seelsorge-Koffer für unsere Schule

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Veranstaltungsort:

Integrierte Gesamtschule
Johanna-Loewenherz-Schule
Friedrich-Siegert-Str. 3
56564 Neuwied

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.02.2018 | 14:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES550003
Termin: 28.02.2018 | Freigegeben

Das neue Kursbuch Religion

Das KURSBUCH RELIGION, der „Klassiker“ des evangelischen Religionsunterrichts, liegt mit den drei Bänden für die Jahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10 und den entsprechenden Lehrerkommentaren vollständig vor, neu erarbeitet auf der Grundlage der kompetenzorientierten Kernlehrpläne und zugelassen für viele Schulformen der Sekundarstufe I mit gehobenem Lernniveau. Es nimmt Stärken und Bewährtes früherer Ausgaben auf, setzt aber konzeptionell und gestalterisch neue, interessante Akzente.
In dieser Veranstaltung werden diese ebenso vorgestellt und erläutert wie die Umsetzung der Kompetenzorientierung und konkrete Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. Und es wird gezeigt, wie die Lehrerkommentare den Unterrichtseinsatz unterstützen und den Unterrichtenden fachlich, methodisch und medial weitere Impulse an die Hand geben.
Der Referent, Ulrich Kämmerer (Aachen), einer der Autoren des Werkes, ist selbst Religionslehrer und hat als Fachleiter an den Studienseminaren Aachen und Jülich Referendarinnen und Referendare ausgebildet und als Schulreferent des Kirchenkreises Aachen Religionslehrerinnen und -lehrer fortgebildet.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Freiexemplare der Schülerbände.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Ulrich Kämmerer

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Saarallee
54470 Bernkastel-Kues

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.02.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF990003
Termin: 28.02.2018 - 01.03.2018 | Findet Statt

Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen (Teil I) Grundseminar

Im Zentrum der Lehrerausbildung steht die Beratung von Lehramtsanwärtern oder Studienreferendaren. Wie kann ich Studienreferendare in ihrer Entwicklung kompetent unterstützen und auch in schwierigen Beratungsfällen konstruktiv und zielorientiert beraten?
Die Fortbildung erläutert die Struktur Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz und vermittelt theoretische Grundlagen der Beratung. Im Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die eigenen Praxiserfahrungen in der Beratungstätigkeit reflektiert. Anhand von Fallbeispielen wird der Umgang mit Beratungssituationen geübt. Die Reflexion des Erlebten, der Austausch über Unterrichtsqualität im Allgemeinen und Beratung im Besonderen führen zu Überlegungen zur Umsetzung in die eigene Praxis.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrbeauftragte und neue Fachleiter/-innen und an schulische Ausbildungsleiter/-innen, Mentoren und Mentorinnen oder Personen, die in der Lehrerausbildung mitwirken oder mitwirken wollen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Gymnasium
Realschule plus
Berufsbildende Schule
Förderschule
Studienseminare
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.02.2018 | 10:00 - 17:30
01.03.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF770002
Termin: 28.02.2018 - 02.03.2018 | Findet Statt

Beraten lernen - Probleme, Belastungen und Krisen bearbeiten - Kollegiale Fallberatung in einer lösungsorientierten Form

Die spezielle Form der „lösungsorientierten kollegialen Fallberatung“ nutzt die Kompetenzen einer Gruppe zur konkreten Bearbeitung von berufsbezogenen Problemfällen. Fallbesprechungen insbesondere an Schulen mit Teamstrukturen können so zeit- und ressourcenorientiert durchgeführt werden. Darüber hinaus bietet die Methode einen Leitfaden für Beratungsgespräche mit Eltern und anderen Ratsuchenden.
Die Veranstaltung vermittelt die Methode und bietet einen bewertungsfreien Trainingsraum.
Anmerkung: Nach Abschluss einer folgenden Trainingstagung ist der Erwerb eines Zertifikates möglich, das zur eigenständigen Anleitung von Gruppen nach EFWI Standard berechtigt.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Esther Würtz, Jeanette Zimmer

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.02.2018 | 10:00 - 17:30
01.03.2018 | 10:00 - 17:30
02.03.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ER440004
Termin: 01.03.2018 | Findet statt

Supervision für Schulseelsorge

Diese von der EKHN finanziell bezuschusste Supervision bietet die Möglichkeit unter professioneller Leitung und in vertraulichem Rahmen Fälle aus der schulseelsorglichen Praxis gemeinsam zu betrachten. Die eigenen Wahrnehmungen und Handlungsoptionen werden so erweitert und die Beratungskompetenz weiterentwickelt.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 170831-CWE-F
Anmeldung: RPI Frankfurt, Anmeldeschluss: 24.08.2017
LA-Nr.: 0178999101 - 0,5 Tage
Kursgebühr: 35,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN
Regionalstelle Frankfurt
Rechneigraben 10
60311 Frankfurt am Main

Termin(e)/Uhrzeit(en):

01.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER220011
Termin: 01.03.2018 | Findet Statt

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen
Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch Godly Play, biblische Erzählfiguren, Standbilder, Story bags oder Legematerialien.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Primarstufe

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Veranstaltungsort:

Grundschule
Michaelschule
Auf dem Molzberg 8
57548 Kirchen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

01.03.2018 | 13:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES220002
Termin: 01.03.2018 | Findet Statt

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

Biblische Geschichten verdanken sich weitgehend einer Jahrtausende alten Erzähltradition. Diese Geschichten beginnen zu "leben", wenn sie weitererzählt werden. Aus diesem Grund lebt auch der RU vor allem im Elementrarbereich davon, dass biblische Geschichten im Erzählen neu vermittelt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der geplanten Veranstaltung gezeit und für die eigene Praxis erprobt werden. Methoden des Erzählens - auch bezogen auf das Kirchenjahr - sind nachvollziehbar z.B. durch Godly Play, biblische Erzählfriguren, Standbilder, Story-Bags oder mithilfe von Legematerialien. Diese Zugangsweisen sind konkret im Blick und sollen eine Rolle spielen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Veranstaltungsort:

Grundschule
Michaelschule
Auf dem Molzberg 8
57548 Kirchen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

01.03.2018 | 13:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EA110009
Termin: 01.03.2018 | Freigegeben

Konfrontative Pädagogik

Ein einführender Studiengang.
Das gröste Problem von Lehrpersonen und pädagogischen Fachkräften ist gewöhnlich nicht die Vermittlung der Lehrninhalte, sondern der Umgang mit störendem und aggressivem Verhalten. Wir bereiten uns gut vor und halten unseren Unterricht mit viel Herzblut, und was machen unsere Schülerinnen und Schüler? Viele Stören den Unterricht systematich, hindern andere am Lernen, grenzen aus, provozieren, beleidigen, verletzen einander, verweigern die Mitarbeit und verhalten sich uns gegenüber respektlos.
Die Phänomene kennen wir alle.
Wie können wir aber mit diesen Verhaltensweisen umgehen?
Die Referentin unterrichtet an der BBS I Technik Kaiserslautern und ist ausgebildete Coolness- und Antiaggressions-Trainerin. Sie stellt ein Konzept vor, das darauf ausgelegt ist, präventiv solchen Verhaltensweisen entgegenzuwirken und in akuten Fällen effektiv zu reagieren.

ANMELDUNG bitte an: andre.koch@evkirchepfalz.de

Es werden keine Fahrtkosten übernommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Sonstige

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Andre Koch

Dozent(en):

Nomita Banerji-Gévaudan

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

01.03.2018 | 09:00 - 16:30 r
EFWI-Nummer: 18EF660003
Termin: 05.03.2018 - 06.03.2018 | Freigegeben

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar II für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das zweite Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Differenzierung in heterogenen Lerngruppen“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.03.2018 | 10:00 - 17:30
06.03.2018 | 10:00 - 17:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18ER440011
Termin: 06.03.2018 | Findet Statt

Mit Kindern an Grund- und Förderschulen über Tod und Trauer sprechen

Wenn Kinder trauern, geraten Lehrer/-innen und Schulseelsorger/-innen, die sie begleiten, mit sprachlichen Mitteln schnell an ihre Grenzen. Die Fortbildung zeigt Möglichkeiten auf, wie die Seelsorge in diesen Situationen gestaltet werden kann.

Der Referent Pfarrer Armin Gissel kann selbst auf eine lange Praxis in der Seelsorge mit Menschen mit Behinderung zurückgreifen. Er stellt außerdem Materialien vor, die in diesem Zusammenhang entstanden sind und auch im Unterricht eingesetzt werden können.

Die Referentin, Frau Alexandra Nerserke, ist Schulpfarrerin und Schulseelsorgerin. Sie gestaltet Gottesdienste und Andachten an Förderschulen.
Ort: RPI Gießen
Lonystr. 13, 35390 Gießen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN, Regionalstelle Gießen
Lonystraße 13
35390 Gießen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.03.2018 | 09:30 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EA220001
Termin: 06.03.2018 | Findet Statt

Kirche erkunden

Wenn von Kirche die Rede ist, kann dies vieles meinen: ein Gebäude, eine Gemeinde oder eine größere Gemeinschaft. Die Fortbildung hilft, dem Phänomen auf die Spur zu kommen. Es werden Impulse zur Kirchenerkundung gegeben und die Kirchengemeinde als ein „Haus aus Menschen“ wird in ihren vielfältigen Aufgaben untersucht. Schließlich wird gefragt, was Kirchengemeinschaften – ob evangelisch, katholisch, freikirchlich und orthodox – unterscheidet und eint.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Gisela Scherer

Dozent(en):

Michael Landgraf

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES550004
Termin: 06.03.2018 | Freigegeben

Kinder stärken durch Lieder und Musik

Gemeinsames Singen ist für die kindliche Entwicklung von großer Bedeutung; es macht Kinder stark und schult ihre Selbstwirksamkeit. Und so stellt der bekannte Kinderliedermacher, Komponist, Religions- und Musikpädagoge Reinhard Horn in diesem ganztägigen Seminar Lieder vor, die Kindern Mut machen und sie darin bestärken, mit dem Gefühl „Ich bin klasse, so wie ich bin! Ja, ich schaff das, ich kriege das hin!“ durchs Leben zu gehen.
Mit der ihm eigenen Leichtigkeit vermittelt Reinhard Horn hierbei zahlreiche konkrete Anregungen zum Einsatz der Lieder in Schule und Kindertagesstätte sowie wissenswerte neurobiologische Erkenntnisse.
Die TeilnehmerInnen dürfen sich auf eine bewegte Veranstaltung, in der viel gesungen und ausprobiert wird, freuen.

Die Fortbildung wird gemeinsam mit der Schulabteilung des Bischöflichen Generalvikariates Trier durchgeführt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl, Elisabeth Winandy

Dozent(en):

Reinhard Horn

Veranstaltungsort:

Robert Schuman Haus / Katholische Akademie
Auf der Jüngt 1
54293 Trier

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.03.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES220005
Termin: 06.03.2018 | Findet Statt

Josef, das Glückskind

Die Josefsgeschichte ist eine alttestamentliche Novelle, in der Unglaubliches geschieht. Referentin Ute Marx-Schierhorn ist bekannt für ihre kreativen Zugänge zu biblischen Geschichten. Sie erwartet ein Erzählzelt, ei Wandbilderbuch, die szenische Umsetzung der Josef-Träume, ein Nomadenlager und natürlich ein ausführlicher Reader zur eigenen Unterrichtsgestaltung und Umsetzung der vielen Ideen. Die Einheit lässt eine Differenzierung in vielen Elementen zu und ist deshalb nicht nur im 1.-2. Schuljahr, sondern durchaus auch im 3.-4. Schuljahr ebenso wie in Förderschulklassen umsetzbar.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.03.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ER220007
Termin: 06.03.2018 - 07.03.2018 | Findet Statt

Das christliche Trier - Exkursion für Schulleitungen der Grundschulen Westerwald

Exkursion für Schulleitungen:
´ Christentum und Karl Marx, eine spannungsreiche Geschichte, die in der Kulturstadt Trier aufeinander trifft. Aus Anlass des Karl-Marx-Jahrs wird die Begegnungstagung der Schulleitung 2018 als Exkursion in der Geburtsstadt Karl-Marx (1818-18-83) durchgeführt. Die Stadt Trier bietet durch ihre exponierte Tradition Gelegenheit auf christliche Spurensuche zu gehen, aber auch Lebensstationen von Karl Marx zu erkunden. Dabei wird inhaltlich die Brücke in der Auseinandersetzung zwischen christlicher Soziallehre und Aspekten marxistischen Denkens geschlagen.
8:30 Uhr Abfahrt in Montabaur (ICE-Bahnhof)

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Katharina Sauer, Nadine Hofmann-Driesch

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.03.2018 | 08:30 - 20:30
07.03.2018 | 08:30 - 20:30
EFWI-Nummer: 18ER440007
Termin: 07.03.2018 | Findet Statt

Supervision für Schulseelsorge

Diese von der EKHN finanziell bezuschusste Supervision bietet die Möglichkeit unter professioneller Leitung und in vertraulichem Rahmen Fälle aus der schulseelsorglichen Praxis gemeinsam zu betrachten. Die eigenen Wahrnehmungen und Handlungsoptionen werden so erweitert und die Beratungskompetenz weiterentwickelt.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 170831-CWE-F
Anmeldung: RPI Frankfurt, Anmeldeschluss: 24.08.2017
LA-Nr.: 0178999101 - 0,5 Tage
Kursgebühr: 35,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Annette Röder

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

Termin(e)/Uhrzeit(en):

07.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES330010
Termin: 08.03.2018 | Freigegeben

Pfingsten - Gottes Geist macht ganz schön Wind!

An Pfingsten gibt es keine Geschenke, keine bunten Eier und nichts Süßes. Es ist das am wenigsten beachtete der drei großen Feste im Jahreskreis. Sein Festinhalt scheint irgendwie schwer greifbar. Dabei erzählt Pfingsten von Erfahrungen, die uns gar nicht fremd sind. Menschen verstecken sich hinter verschlossenen Türen und Fenstern, sind mut- und sprachlos. Sie werden kräftig durchgepustet, wissen nicht, wie ihnen geschieht. Sie werden mutig, öffnen Türe und Fenster, gehen nach draußen, finden wieder Worte und werden sogar verstanden – was für ein Glück!
Wir werden ausgehend von Pfingstgeschichte Ideen entwickeln, mit Kindern darüber nachzudenken, welche
Erfahrungen, uns die Sprache verschlagen und wie gut es tut, Worte zu finden, für das, was einem wichtig ist. Wir werden Wege erkunden, die von unseren Ängsten hin zu mutigen Schritten führen. Von wegen schwieriges Fest! Gottes Geist macht ganz schön Wind!

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Daniela Birgit Dedenbach, Sandra Bach

Dozent(en):

Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

Grundschule St. Martin Remagen
Alte Str.
53424 Remagen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

08.03.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF110004
Termin: 09.03.2018 - 10.03.2018 | Findet Statt

Vorbereitungstagung Israel-Studienfahrt

Für die Teilnehmer/-innen der Studienfahrt nach Israel vom 06. bis 13. Mai 2018 ist die Teilnahme an dieser Vorbereitungstagung verpflichtend. Sie dient zum einen der Grundinformation im Blick auf Geschichte, Gesellschaft und Religionen in der Region sowie der Einführung in den thematischen Schwerpunkt „Konfliktorte.
Zum anderen werden das Programm und der organisatorische Ablauf sowie die besonderen Rahmenbedingungen für diese Studienfahrt erläutert und durchgesprochen.

Teilnehmerkreis: Teilnehrmer/-innen der Studienfahrt nach Israel
Referent/-/-innen: N.N.
Leitung: EFWI-Direktor V. Elsenbast und Dr. M. Sasse, Regionaler Fachberater für Evangelische Religion

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.03.2018 | 14:00 - 20:00
10.03.2018 | 08:30 Uhr - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ES110002
Termin: 09.03.2018 | Freigegeben

Praxistag "Einfache religiöse Lieder"

An diesem Praxistag werden wir mit Jens-Peter Enk einfache, leicht singbare, religiöse Lieder erleben: fröhliche Lieder zum Mitklatschen, Springen und Tanzen, liturgische Lied-Rufe für Schulgottesdienste, Segenslieder im neuen Gewand, gesungene Gebete u.v.m.
Am Ende des Tages gehen wir mit Ohrwürmern zurück in den Alltag.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda, Ewald Schulz

Dozent(en):

Jens Peter Enk

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.03.2018 | 14:30 - 18:30
EFWI-Nummer: 18EF110011
Termin: 09.03.2018 - 10.03.2018 | Freigegeben

Position beziehen – Was nützen Bekenntnisse?

Was bedeutet es, evangelisch zu sein? Wie soll der Protestantismus Profil zeigen – und welches? In der Bilanz des Reformationsjubiläums wurde deutliche Kritik laut, dass anspruchsvolle theologische Anliegen hinter der Inszenierung zurückgeblieben seien. Auch im Blick auf das 200-jährige Jubiläum der pfälzischen Kirchenunion stellen nicht wenige die Frage: Was feiern wir da eigentlich?

1818 haben die pfälzischen Protestanten feierlich erklärt, „daß der wirklichen Vereinigung beider Confessionen, in Lehre, Ritus, Kirchenvermögen und Kirchenverfassung, durchaus nichts Wesentliches im Wege steht.“ In der bis heute gültigen Fassung der Unionsurkunde von 1821 erklärten sie, dass als „Lehrnorm und Glaubensgrund allein die Heilige Schrift“ gelten soll, während die traditionellen altkirchlichen und reformatorischen Bekenntnisse „in gebührender Achtung“ zu halten seien. Was heißt das heute? Welche Bedeutung hat es für Protestantinnen und Protestanten, klar Position zu beziehen? Wie geht das? Welche Rolle spielen dabei traditionelle Bekenntnisse? Können die antiken und frühneuzeitlichen Texte überhaupt noch hilfreich sein? Welche Zugänge sind möglich?

Mit Dr. Thies Gundlach, Professor Dr. Dr. Thomas Kaufmann und Professor Dr. Reinhold Bernhardt haben wir theologisch versierte Gesprächspartner eingeladen, die Positionierungen nicht scheuen. Die Akademie startet mit dieser Veranstaltung zur Wiedereröffnung des Butenschoen-Campus ein regelmäßiges Tagungsformat für haupt- und ehrenamtliche Verantwortungsträger in der Kirche – und für andere theologisch Interessierte. Die Tagung bietet die Gelegenheit, den neuen Campus als profilierten protestantischen Bildungsort zu erleben und einzuweihen.

Teilnehmerbeitrag: 65,00 €/Person (ohne Übernachtung)
Übernachtung im Einzelzimmer incl. Teilnehmerbeitrag 110,00 €/Person, Übernachtung im Doppelzimmer incl. Teilnehmerbeitrag 95,00 €/Person

Leitung: Dr. Christoph Picker, Akademiedirektor

Anmeldung bitte direkt bei der Evangelischen Akademie unter 06341/96890-30 oder per Mail an info@eapfalz.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Beratung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.03.2018 | 18:00 - 21:00 Uhr
10.03.2018 | 09:30 Uhr - 17:30
EFWI-Nummer: 18EA220004
Termin: 09.03.2018 | Findet Statt

Ganzheitliche Entspannungsmethoden Teil 1: Bausteine zum Thema "Im Land der Farben"

Farben, Musik, entspannende Bewegungsabläufe und positiv orientierte Geschichten beflügeln die Vorstellungskraft der Kinder, wecken müde Geister, ordnen Gedanken, zerstreuen Unwohlsein oder Aggressivität und fördern Lernbereitschaft.
Erarbeitete Bausteine zum Thema "Im Land der Farben" werden in der Veranstaltung vorgestellt und ausprobiert.

Ökumenische Fortbildung der Diözese Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz.
Ein zweiter Teil wird angeboten. Teil I und II können unabhängig voneinander gebucht werden.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Pädagogische Fachkräfte
Sonstige

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Dozent(en):

Gisela Scherer, Monika Schuster

Veranstaltungsort:

Herz-Jesu-Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.03.2018 | 09:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EF770003
Termin: 10.03.2018 - 17.03.2018 | Findet Statt

Studienfahrt Kigali/Ruanda

Die Veranstaltung richtet sich an Schulen in Rheinland-Pfalz, die eine Partnerschaft im Bereich der Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen haben bzw. begründen wollen. Eingeladen sind Schulleitungsmitglieder oder Lehrkräfte, die ein Interesse an einer Schulpartnerschaft haben. Im Rahmen der Veranstaltung werden aktuelle Entwicklungen im Land und die Strategie der Partnerschaft vorgestellt. Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem EFWI, dem Ruanda-Referat und dem Partnerschaftsverein statt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Schulleitung

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Carsten Göller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.03.2018 | 10:00 - 17:30
11.03.2018 | 10:00 - 17:30
12.03.2018 | 10:00 - 17:30
13.03.2018 | 10:00 - 17:30
14.03.2018 | 10:00 - 17:30
15.03.2018 | 10:00 - 17:30
16.03.2018 | 10:00 - 17:30
17.03.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES110003
Termin: 10.03.2018 | Findet Statt

Kanuseminar

Mit diesem Kurs kann ein Schein erworben werden, der es (vor allem Lehrerinnen und Lehrern) ermöglicht, mit Kinder- und Jugendgruppen und Schulklassen im Kanu unterwegs zu sein.
Der Kurs ist zweigeteilt. Im März findet der Theorieteil statt, im August werden wir ein Wochenende mit den Kanus auf der Sauer verbringen. Gemeinsam möchten wir auf dem Campingplatz in Zelten übernachten und einzelne Abschnitte paddeln. Ein Trainer des Deutschen Verbandes für Abenteuersport wird diesen Kurs leiten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Sonstige

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Wilfried Ulrich, Katinka Fries

Dozent(en):

Bernd Dörr

Veranstaltungsort:

Jugendreferat Kirchenkreis Obere Nahe
Vollmersbachstr. 24a
55743 Idar-Oberstein

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.03.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EA990003
Termin: 12.03.2018 | Findet Statt

Theologisieren mit Kindern II

Wohl jedes Kind auf der Welt stellt sich irgendwann die Fragen: Gibt es Gott überhaupt? Wie sieht er aus? Wo ist er? Hat Gott auch eine böse Seite? Wenn ich bete, hört er mich überhaupt?
In der Veranstaltung werden Möglichkeiten (didaktisch wie methodisch) vorgestellt und reflektiert, die die aufgeworfenen Fragen nicht vorschnell beantworten, sondern den Kindern einen Diskurs aufzeigen, der ihnen ermöglicht, eigene Antworten zu finden und zu erproben. Praktische Unterrichtsideen zeigen, dass auch ein strukturierter Unterricht offen und prozessorientiert sein kann.

Ort der Veranstaltung: Religionspädagogisches Zentrum, An der Aula 3, 67295 Bolanden-Weierhof
Tel. 06352-5442

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Primarstufe

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Gisela Scherer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.03.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER110004
Termin: 13.03.2018 | Findet Statt

Ängsten und Nöten Sprache verleihen - Psalmen machen Mut

Psalmworte können Kinder unmittelbar ansprechen und anregen, eigene Ängste und Nöte in Worte zu fassen. Mit unterschiedlichen Zugängen/Materialien wollen wir uns diesen uralten Texten nähern und schauen, ob auch heute Psalmen noch eine Bedeutung und eine Hilfe für unsere Schülerinnen und Schüler sein können. Dazu hat Ingo Baldermann vielfältige methodische Wege aufgezeigt. In der Veranstaltung werden Beispiele aus dem eigenen Unterricht vorgestellt und erprobt. 

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Dozent(en):

Bettina Trouet

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER440001
Termin: 13.03.2018 | Findet statt

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch Godly Play, biblische Erzählfiguren, Standbilder, Story bags oder Legematerialien.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Primarstufe

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Dozent(en):

Beate Wiegand

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN
Firma
Bezirksstr. 19
56377 Nassau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES220006
Termin: 14.03.2018 | Findet Statt

Wie behindert ist die Inklusion?

Mit viel Elan haben sich Engagierte nach der Einführung der US-Konvention seit 2011 für mehr Inklusion stark gemacht. Nun stockt es beim Weg durch die Institutionen: In Kinndergärten, Schulen, in Berufsfeldern und im Freizeitbereich scheitert die inklusive Praxis nicht nur an unzureichender finanzieller Ausstattung, sondern auch an mangelhafter Kooperation. Wir glauben: Zusammen geht mehr als wenn jeder in seinem Bereich für sich alleine denkt, ausprobiert, scheitert, aber auch Erfolge und wegweisende Perspektiven kaum weitergeben kann. Aus diesem Grund wollen wir uns über Themen, Umsetzungen und Strategien zur Inklusion in unserer Region, dem nördlichen Rheinland-Pfalz umfassend austauschen.

Teilnehmerbeitrag: 15,00 €

Veranstaltungsort: Ev. Landjugendakademie, Dieperzbergweg 13-17, Altenkirchen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Außerschulische Fachkräfte
Lehrerinnen und Lehrer
Multiplikatoren und Koordinatoren
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.03.2018 | 10:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES550005
Termin: 14.03.2018 | Freigegeben

Lapbooks im Religionsunterricht

Ein Lapbook ist eine mehrfach aufklappbare Mappe, in die wiederum kleine Leporellos, Büchlein, Umschläge usw. eingeklebt werden. Für die Schüler/-innen ist das Lapbook eine hochmotivierende Form ihre (individuellen) Lernergebnisse zu gestalten und zu präsentieren. Sie beschäftigen sich zum einen kreativ, in dem sie basteln und malen und zum anderen schriftlich, in dem sie kurze Texte schreiben, wie etwa Sprechblasen ergänzen und anderes. Dabei soll selbstverständlich das Thema im Mittelpunkt stehen und nicht das Basteln. In diesem Workshop werden wir uns eine Lernsequenz zu den „Zehn Geboten“ anschauen und selbst zu einem Thema des Lehrplans ausprobieren, was möglich ist. Dabei werden Bausteine zum gemeinsamen und individualisierenden Lernen vorgestellt. Daraus können einzelne Ideen und Materialien ausgewählt und beliebig erweitert sowie auf andere Themen adaptiert werden.
Die Teilnehmenden erhalten eine CD mit Material.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Jana Bredemeier

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Trierer Landstraße 11
54516 Wittlich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.03.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA110003
Termin: 14.03.2018 - 16.03.2018 | Freigegeben

Kurs zum Erwerb der endgültigen Bevollmächtigung für den Evangelischen Religionsunterricht

Nach Abschluss der Zweiten Ausbildungsphase benötigt die Lehrkraft die endgültige Bevollmächtigung, wenn sie die Zweite Staatsprüfung erfolgreich abgelegt hat und mit Religionsunterricht an einer Schule beauftragt wurde. Diese endgültige Vocatio wird von der Landeskirche erteilt, auf deren Gebiet die Schule liegt. Eine dreitägige Vokationstagung befasst sich schwerpunktmäßig mit der inhaltlich-didaktischen Gestalltung des Religions-unterrichts und bietet ein Forum des Erfahrungs-austausches über die Grenzen der Schulart hinweg. Sie schließt mit einem Gottesdienst und der feierlichen Übergabe der Vokationsurkunde.

Detaillierte Informationen zur kirchlichen Bevollmächtigung finden Sie auf www.religionsunterricht-pfalz.de. Dort sind auch die notwendigen Formulare eingestellt.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!. Bitte per Email an religionsunterricht@evkirchepfalz.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Brigitte Beil, Rainer Huy

Veranstaltungsort:

VR-Seminar Zentrum Bad Münster am Stein-Ebernburg
Franz-Schubert-Straße 20
55583 Bad Münster-Ebernburg a.St.

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.03.2018 | 09:00 - 20:30
15.03.2018 | 09:00 - 20:30
16.03.2018 | 09:30 - 14:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

23.02.2018
EFWI-Nummer: 18EF660004
Termin: 15.03.2018 - 16.03.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar II für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das zweite Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Differenzierung in heterogenen Lerngruppen“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.03.2018 | 10:30 Uhr - 18:00 Uhr
16.03.2018 | 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA220002
Termin: 15.03.2018 - 17.03.2018 | Storniert

Biblische Erzählfiguren

Mit den standfesten biegsamen Figuren können religionspädagogische Einheiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vielfältig gestaltet werden. Die Figuren helfen, einen anderen Zugang zu biblischen Texten zu finden. Vieles kann mit Körpersprache ausgedrückt werden. Passend zu den Figuren gibt es große und kleine Tiere. In diesem Workshop können anfänger und Fortgeschrittene entweder 2 bis 3 Erzählfiguren oder ein großes Tier selbst herstellen. Auch weniger geübte Näherinnen und Näher sind herzlich willkommen.

ABF-Kursleiterin: Charlotte Schury

Hinweis: Es fallen Kursgebüren in Höhe von € 45,00 sowie Materialkosten an:
Figuren (Größe 1-3): € 28,00; Kinder (Größe 4-5): € 25,00; Kinder (Größe 6): € 18,00; Esel: € 26,00; Ochse: € 27,00; Pferd: € 28,00, Kamel: € 28,00.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Gisela Scherer

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.03.2018 | 15:30 - 19:30
16.03.2018 | 09:00 - 19:00
17.03.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ES110004
Termin: 17.03.2018 | Freigegeben

Lehrgang für Pilgerwanderführer auf dem Hildegardweg

Für den neuen Pilgerwanderweg Hildegard von Bingen bietet das Scivias-Institut einen Lehrgang zur kundigen Begleitung an. Dieser Weg ist auch für schulische Wandertage sehr geeignet. Neben dem grundsätzlichen Thema des Pilgerns sollen speziell die Themen des Hildegardweges in den Fokus gerückt werden. Dr. theol. Annette Esser wird als Projektinitiatorin und als Autorin der Hildegardtafeln und des Pilgerbuches diesen Pilgergang leiten. Lehrerinnen und Lehrer sind zu allen 5 Modulen eingeladen, können sich aber auch auf den Einführungstag konzentrieren. Bei Bedarf wird nach den Sommerferien ein Seminar bzw. Probewandern für Unterrichtende angeboten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Annette Esser

Veranstaltungsort:

Zentrum St. Hildegard
Bahnstraße 26
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.03.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EA990007
Termin: 19.03.2018 | Findet Statt

Studientag "Raum der Stille"

Interner Studientag zum "Raum der Stille"

Referenten: Anita Kiefer und Uwe Schutte

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Schulkollegium

Schularten:

Sekundarstufe 1
Gymnasium

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Dozent(en):

Uwe Schutte

Veranstaltungsort:

Helmholtz-Gymnasium
Bleicherstr. 3
66482 Zweibrücken

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.03.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF660005
Termin: 19.03.2018 - 20.03.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar II für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das zweite Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Differenzierung in heterogenen Lerngruppen“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.03.2018 | 10:30 Uhr - 18:00 Uhr
20.03.2018 | 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ES220007
Termin: 19.03.2018 | Findet Statt

Pfarrer Theodor Maas: Opfer des NS-Terrors

Viele neue Erkenntnisse werden Gegenstand eines Referats mit Aussprache sein, auch Details der Auseinandersetzung mit einem intriganten Amtsbruder und die bis heute beschwiegenen Umstände seines plötzlichen Todes in der Nacht vom zweiten auf den dritten März 1943.

Veranstaltungsort: Forum der Ev. Kirchengemeinde Altenkirchen, Wilhelmstr. 6, Eingang Schlossplatz

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.03.2018 | 19:00 - 21:00
EFWI-Nummer: 18ES220004
Termin: 20.03.2018 | Findet Statt

Wie Eltern Kinder "stark" machen - Möglichkeiten elterlicher Suchtvorbeugung

Veranstaltungsort: Aufwärts in Wissen
Kooperation mit der Kreisverwaltung Altenkirchen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Gymnasium
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

20.03.2018 | 18:00 - 20:00
EFWI-Nummer: 18ER220012
Termin: 21.03.2018 | Findet Statt

Gibt es Gott wirklich? Theologische Gespräche mit Kindern und Jugendlichen führen

Gibt es Gott wirklich? Können Wunder geschehen? Schließen sich Glaube und Naturwissenschaft aus? Warum lässt Gott das Leid zu? Glaube entwickelt sich in der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Weltbildern, mit denen Kinder und Jugendliche konfrontiert werden. Dabei hinterfragen sie traditionelle christliche Traditionen und Inhalte. Die Kinder- und Jugendtheologie bietet einen Ansatz, diese Fragen auf produktive Weise miteinander ins Gespräch zu bringen. Sie dient der theologischen Sprachfähigkeit der Kinder und Jugendlichen und fördert ihre Urteils- und Argumentationskompetenz.
An unserem Veranstaltungstag werden wir mit Hilfe einer Unterrichtsaufnahme Grundlagen der Kinder- und Jugendtheologie kennenlernen. Danach werden in zwei Workshops für die Grundschule und die Sekundarstufe 1/ Konfirmandenunterricht Methoden des Theologisierens vorgestellt und erprobt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Termin(e)/Uhrzeit(en):

21.03.2018 | 08:30 - 14:30
EFWI-Nummer: 18EF110005
Termin: 22.03.2018 | Freigegeben

Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht – Konzepte und Praxiserfahrungen

Differenzsensibles Arbeiten in Bezug auf Konfession und Religion kann eine Chance sein für identitätsbildenden Unterricht. Unterschiede zwischen den Konfessionen bewusster wahrzunehmen kann darüberhinaus zu einem vertiefteren Verständnis der gemeinsamen Fundamente im Glauben führen.
Die Fachtagung will Gelegenheit geben, Konzepte und Praxisformen von konzeptioneller Kooperation, ihre Chancen und problematischen Aspekte offen zu diskutieren.
Zu dieser Fachtagung von EFWI und ILF sind insbesondere Fachleitungen in Evangelischer und Katholischer Religion, Fortbildungsbeauftragte, Schulreferent/-innen, regionale Fachberater/-innen und Fachkonferenzvorsitzende eingeladen. Weitere interessierte Lehrkräfte sind herzlich willkommen.

Diese Fachtagung wird in Kooperation durchgeführt von
Institut für Lehrerfortbildung Mainz:
Ev. Schulreferat Koblenz
EFWI Landau

Referent/-innen: Prof. Dr. U. Baumann, PTI Bonn/Universität Koblenz; PD Dr. habil. P. Platzbecker, IfL Essen/Universität Freiburg

Leitung: Dr. A. Diesel, Schulreferat Koblenz; L. Kupczik, ILF; EFWI-Direktor V. Elsenbast

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Fachberaterinnen und Fachberater
Fortbildungsbeauftragte

Schularten:

Berufsbildende Schule
Grundschule
Integrierte Gesamtschule
Förderschule
Gymnasium
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Veranstaltungsort:

Haus am Dom
Liebfrauenplatz 8
55116 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.03.2018 | 09:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA660003
Termin: 10.04.2018 - 02.05.2018 | Findet Statt

openreli EigenArtig


Eine religionspädagogische Online-Fortbildung zum Thema Identität vom 10.04. bis 02.05.2018

Openreli 2018 ist dichter und intensiver angelegt als die Online-Kurse früherer Jahre und dauert drei Wochen. Folgende Themenkreise sind in Vorbereitung: Religiöse Identität - Identitätssuche von Jugendlichen - Rollenvorbilder - Identität im Netz.
Der Kurs ist kostenlos und findet an Ihrem Computer oder Tablet statt. Sie investieren so viel Zeit und Energie, wie Sie wollen. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Computer oder Tablet mit Internetanschluss, Interesse am mediengestützten Religionsunterricht sowie an der Erschließung von neuen Online-Ressourcen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Außerschulische Fachkräfte

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Digitalisierung und Medien

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Online-Fortbildung

Dozent(en):

Christian Günther, Reinhard Weber

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.04.2018 | 19:00 - 21:30
11.04.2018 | 09:00 - 21:30
12.04.2018 | 09:00 - 21:30
13.04.2018 | 09:00 - 21:30
14.04.2018 | 09:00 - 21:30
15.04.2018 | 09:00 - 21:30
16.04.2018 | 09:00 - 21:30
17.04.2018 | 09:00 - 21:30
18.04.2018 | 09:00 - 21:30
19.04.2018 | 09:00 - 21:30
20.04.2018 | 09:00 - 21:30
21.04.2018 | 09:00 - 21:30
22.04.2018 | 09:00 - 21:30
23.04.2018 | 09:00 - 21:30
24.04.2018 | 09:00 - 21:30
25.04.2018 | 09:00 - 21:30
26.04.2018 | 09:00 - 21:30
27.04.2018 | 09:00 - 21:30
28.04.2018 | 09:00 - 21:30
29.04.2018 | 09:00 - 21:30
30.04.2018 | 09:00 - 21:30
01.05.2018 | 09:00 - 21:30
02.05.2018 | 09:00 - 21:30
EFWI-Nummer: 18ES110006
Termin: 10.04.2018 | Freigegeben

Arbeitsgemeinschaft für Lehrer/-innen und Pfarrer/-innen an Berufsbildenden Schulen - AG BBS

Warum glauben?
Fragen nach Religion und Glaube, Religionskritik und Gottesbegründung, Tod und Jenseitsvorstellungen.
Wir schauen einen kürzeren Film und überlegen uns Einsatzmöglichkeiten im RU.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.04.2018 | 15:30 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ER110005
Termin: 12.04.2018 | Storniert

Chancen und Grenzen der inklusion an Schulen

Inklusion ist das neue »Zauberwort« im Bildungssystem. Doch wie soll das konkret funktionieren? Wo liegen Möglichkeiten inklusiven Unterrichtens und welche Grenzen existieren aber auch? Die Fortbildung soll erste Einblicke in inklusiven Religionsunterricht geben und stellt mit dem Konzept der vier Lernzugänge einen konkreten Ansatz zum Umgang mit stark heterogenen Lerngruppen vor.
Zu Beginn der Veranstaltung gibt es einen kleinen Imbiss.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.04.2018 | 13:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EA990004
Termin: 12.04.2018 - 14.04.2018 | Storniert

Biblische Erzählfiguren

Mit den ausdrucksstarken Erzählfiguren können religionspädagogische Einheiten bei Kindern, Ju-gendlichen und Erwachsenen vielfältig gestaltet werden. Die Figuren helfen, einen anderen Zugang zu biblischen Texten zu finden. Vieles kann mit Körpersprache ausgedrückt werden. Passend zu den Figuren gibt es große und kleine Tiere. In die-sem Workshop können Anfänger und Fortgeschrit-tene entweder 2 bis 3 Erzählfiguren oder ein großes Tier selbst herstellen. Auch weniger geübte Nähe-rinnen und Näher sind herzlich willkommen.

Referentin: Charlotte Schury, ABF-Kursleiterin

Kurszeiten:
Donnerstag, 15:30 bis 19:30 Uhr; Freitag,
09:00 bis 19:00 Uhr; Samstag, 09:00 bis 13:00 Uhr.

Es fallen Kursgebühren in Höhe vom 45 € sowie
Materialkosten an: Figuren (Größe 1-3): 28 €,
Kinder (Größe 4-5): 25 €, Kinder (Größe 6): 18 €,
Esel: 26 €, Ochse: 27 €, Pferd: 28 €, Kamel: 28 €.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Veranstaltungsort: RPZ Kirchheimbolanden, An der Aula 3, 67295 Bolanden-Weierhof, Tel. 06352-5442

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher
Sonstige

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Uwe Schutte

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.04.2018 | 15:30 - 19:30
13.04.2018 | 09:00 - 19:00
14.04.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ER440006
Termin: 16.04.2018 | Findet Statt

Supervision für Schulseelsorge

Diese von der EKHN finanziell bezuschusste Supervision bietet die Möglichkeit unter professioneller Leitung und in vertraulichem Rahmen Fälle aus der schulseelsorglichen Praxis gemeinsam zu betrachten. Die eigenen Wahrnehmungen und Handlungsoptionen werden so erweitert und die Beratungskompetenz weiterentwickelt.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 170831-CWE-F
Anmeldung: RPI Frankfurt, Anmeldeschluss: 24.08.2017
LA-Nr.: 0178999101 - 0,5 Tage
Kursgebühr: 35,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Annette Röder

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.04.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA110005
Termin: 16.04.2018 | Freigegeben

An so einen Gott kann ich nicht glauben

Die Beschäftigung mit der Frage, warum ein guter und zugleich allmächtiger Gott Leid zulässt (Theodizeefrage), ist so alt wie die Frage nach Gott selbst. In unserer Veranstaltung sollen einige Antwortversuche auf diese Frage gewarkt werden - wohl wissend, dass es keine abschließende Lösung dafür geben kann. Dabei spielen bibliche Traditionen wie das Hiobbuch ebenso eine Rolle wie aktuelle Überlegungen der Systematischen Theologie, der Humanwissenschaften und der Holocausttheologie. Zugleich werden die Möglichkeiten von Evalution im Unterricht ausgelotet.

ANMELDUNGEN bitte per EMail an:
anita.kiefer@evkrichepfalz.de

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Leitung:

Anita Kiefer

Dozent(en):

Stefan Meissner, Dr.

Veranstaltungsort:

Immanuel-Kant-Gymnasium
Wörthstr. 30
66953 Pirmasens

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.04.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF770004
Termin: 16.04.2018 - 18.04.2018 | Storniert

Abgesagt ! Neu im Lehrerberuf! Zeit-, Ressourcen- und Krisenmanagement

Die Veranstaltung geht konkret auf die Bedürfnisse von jungen Lehrern und Lehrerinnen ein. Sie bietet Gelegenheit zu einer Selbstevaluation und stellt erprobte Praxishilfen vor. Wie teile ich meine Zeit sinnvoll ein? Wie gestalte ich meinen Arbeitsplatz? Wie gehe ich mit konkreten Belastungen und Krisen um? Welche fachlichen und persönlichen Ressourcen bringe ich mit und wie kann ich diese weiterentwickeln? Welche Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung bietet der Lehrerberuf?

Der Austausch mit anderen Berufsanfängern und Berufsanfängerinnen stärkt die eigene Persönlichkeit und kann die Freude am Beruf nachhaltig sichern.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer und Lehrerinnen aller Schulformen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.04.2018 | 10:00 - 17:30
17.04.2018 | 10:00 - 17:30
18.04.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES550006
Termin: 17.04.2018 | Freigegeben

Leistungsmessung im Fach Religion

Der Religionsunterricht steht im Konflikt zwischen dem Anspruch ordentliches Lehrfach zu sein und gleichzeitg einen am christlichen Menschenbild orientierten Glauben zu ermöglichen. Aber was ist wirklich bewertungsrelevant? Jenseits von Tests, Hausaufgabenüberprüfung oder Referaten, die vor allem die kognitiven Kompetenzen berücksichtigen, sollen auch Dialogfähigkeit, Kreativität, Kooperation, Interaktivität und Partizipation beurteilt werden.
Welche Möglichkeiten es dazu gibt, wollen wir an einem Beispiel aus der Praxis zum Thema „Gottesbilder“ auf der Grundlage des Teilrahmenplanes Grundschule erschließen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Jasmin Neumann

Veranstaltungsort:

Grundschule
St. Nikolaus
Schlesierstr.
54329 Konz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.04.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA330003
Termin: 17.04.2018 | Findet Statt

Im Erzählen sich elementaren Bildern und Erfahrungen annähern

Das Erzählen von biblischen Geschichten ist ein wesentlicher Bestandteil des Religionsunterrichtes an Förderschulen. Dabei stellt sich die Frage, wie stark die alten biblischen Erzählungen für Schülerinnen und Schüler mit Beein-trächtigungen elementarisiert werden können, ohne Wesentliches zu verlieren oder theologisch zu verzerren. Gleichzeitig müssen die Erzählungen aber ausgestaltet werden, dass sie für Menschen mit Beeinträchtigungen zugänglich sind und an deren eigene Sprach-, Vorstellungs- und Glaubenswelt anknüpfen.
An dem Studientag werden Beispiele erarbeitet, wie die alten biblischen Ge-schichten zu aktuellen Lebensgeschichten der Lernenden werden können. Dabei geht es um die Konzentration auf elementare Erfahrungen und Bilder. Es werden verschiedene Erzählbeispiele vorgestellt, die ganzheitliche Zugänge ermöglichen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Brigitte Beil, Birgitta Greif

Dozent(en):

Rüdiger Maschwitz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.04.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES330012
Termin: 18.04.2018 | Freigegeben

Werkstatttag: Abschlussgottesdienste

Bald ist es wieder soweit – die Abschlussgottesdiente stehen vor der Tür und damit verbunden auch die Vorbereitung.
Neben den Fragen wie man mit den SchülerInnen zum Thema des Abschlussgottesdienstes kommen kann, wie die SchülerInnen in die Vorbereitung einbezogen werden können, und welche Themen und Rahmenbedingungen es für die Gottesdienstvorbereitung zu beachten gilt, soll dieser Tag ganz praktisch gestaltet werden. In schulartspezifischen Workshops werden Sie die Möglichkeit erhalten, inspiriert durch Hinweise und (neue) Methoden, konkrete Ideen für Ihren Abschlussgottesdienst zu sammeln und sich ein Grundgerüst für den Gottesdienst erarbeiten zu können.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Jörg Fischer

Dozent(en):

Dr. Dr. Anja Angela Diesel, Annika Frank

Veranstaltungsort:

SFE Mayen
Schule im Bernardshof
Polcher Str.
56727 Mayen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.04.2018 | 09:00 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EA990005
Termin: 18.04.2018 | Findet Statt

Smartboard - Workshop

An vielen Grundschulen wurden bereits Smartboards installiert. Gemeinsam probieren wir Wege aus, offene Fragen zu Arbeitsmöglichkeiten mit diesem Gerät zu beantworten und Wünsche zu verwirklichen. Außerdem wird es darum gehen, nichtlehrkrafttzentrierte Arbeitsformen am Smartboard kennenzulernen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Christian Günther

Veranstaltungsort:

Leininger-Gymnasium
Kreuzerweg 4
67269 Grünstadt

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.04.2018 | 14:30 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EA330004
Termin: 18.04.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr - Modul 4

Wie kann der Religionsunterricht gestaltet werden, wenn Schüler*innen noch nicht lesen und schreiben können? Welche Materialien und Methoden können in der ersten Klasse zum Einsatz kommen? In vier Nachmittagsveranstaltungen werden erprobte Unterrichtsvorschläge und -materialien vorgestellt. Die Teilnahme an den Fortbildungen erleichtert insofern die Vorbereitung des eigenen Unterrichts. Jedes Modul dieser mehrteiligen Fortbildungsreihe ist in sich abgeschlossen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Horst Heller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.04.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF880002
Termin: 18.04.2018 | Findet Statt

Informationstag zum Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2018-2020

Mit dem zweiten Halbjahr 2018 beginnt ein neuer Weiterbildungslehrgang zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis für das Fach Evangelische Religion. Daran können Lehrer/-innen aller Schularten teilnehmen, sofern sie sich im Schuldienst des Landes Rheinland-Pfalz befinden.
Ziel des Lehrganges ist der Erwerb der Unterrichtserlaubnis für das Fach Evangelische Religion. Der Lehrgang umfasst vier Direktkurse (eine Kurswoche pro Halbjahr). Der erste Direktkurs findet im 2. Halbjahr 2018 statt. Die Direktkurse werden durch die Begleitung in regionalen Studienzirkeln (ein Nachmittag pro Monat) ergänzt.
Nach der Anmeldung erfolgt die Einladung zum Informationstag, bei dem nähere Informationen über Zulassungsvoraussetzungen, Aufbau, Verlauf und Abschluss des Kurses gegeben werden. Die Anmeldungen zum neuen Weiterbildungslehrgang sind zunächst unverbindlich. Über die endgültige Zulassung entscheidet das Ministerium für Bildung.

Teilnehmerkreis: Interessenten am neuen Weiterbildungslehrgang 2018–2020

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast, Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum, Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.04.2018 | 14:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER220003
Termin: 18.04.2018 | Findet statt

Biblische Geschichten mit kreativen Methoden erzählen

Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch Godly Play, biblische Erzählfiguren, Standbilder, Story bags oder Legematerialien
Ort: Ev. Gemeindehaus 57627 Hachenburg
Leitung: Nadine Hofmann-Driesch, RPI Nassau
Martin Autschbach, Schulreferent des evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen
VA-Nummer: 180418-HD-NA
Anmeldung: RPI Nassau 02604 5404,
Kursgebühr: ,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Primarstufe
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Martin Autschbach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.04.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES110007
Termin: 19.04.2018 | Findet Statt

Ökumenischer Tag der Religionslehrerinnen und -lehrer 2018

Kirchen bieten die Möglichkeit, etwas vom Glauben vergangener Generationen, der gegenwärtigen Gemeinde und der besonderen Atmosphäre dieses Ortes wahrzunehmen.
Am Beispiel der katholischen Kirche Heilig-Kreuz (katholisch) und der Pauluskirche (evangelisch) wollen wir dies mit allen Sinnen tun: wir wollen sehen und erleben, begegnen und entschlüsseln, gestalten und uns-in-Beziehung-setzen.
Gemeinsame Besuche von Kirchenräumen bieten sich an als ein Feld konfessioneller Kooperation und laden ein Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erleben und zu benennen und neue Erfahrungsräume zu öffnen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kooperationsveranstaltungen

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.04.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES330011
Termin: 19.04.2018 | Freigegeben

Pfingsten - Gottes Geist macht ganz schön Wind!

An Pfingsten gibt es keine Geschenke, keine bunten Eier und nichts Süßes. Es ist das am wenigsten beachtete der drei großen Feste im Jahreskreis. Sein Festinhalt scheint irgendwie schwer greifbar. Dabei erzählt Pfingsten von Erfahrungen, die uns gar nicht fremd sind. Menschen verstecken sich hinter verschlossenen Türen und Fenstern, sind mut- und sprachlos. Sie werden kräftig durchgepustet, wissen nicht, wie ihnen geschieht. Sie werden mutig, öffnen Türe und Fenster, gehen nach draußen, finden wieder Worte und werden sogar verstanden – was für ein Glück!
Wir werden ausgehend von Pfingstgeschichte Ideen entwickeln, mit Kindern darüber nachzudenken, welche
Erfahrungen, uns die Sprache verschlagen und wie gut es tut, Worte zu finden, für das, was einem wichtig ist. Wir werden Wege erkunden, die von unseren Ängsten hin zu mutigen Schritten führen. Von wegen schwieriges Fest! Gottes Geist macht ganz schön Wind!

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Dr. Anja Angela Diesel, Bettina Schäfer

Dozent(en):

Dr. Dr. Anja Angela Diesel, Bettina Schäfer

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Oberbachstr. 59
56812 Cochem

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.04.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF110016
Termin: 23.04.2018 - 24.04.2018 | Findet Statt

In Lernfeldern computerunterstützt unterrichten: Förderung schreibtechnischer und digitaler Kompetenzen im Unterricht der Berufsbildenden Schulen

In den berufsbezogenen Lernfeldern sowie in vielen anderen Fächern des berufsbildenden Schulwesens nimmt der computergestützte Unterricht einen zunehmenden Raum ein.
In dieser Fortbildungsveranstaltung wird zu einschlägigen Lehrplanthemen gezeigt, wie theoretische Fachinhalte auf professionelle Weise medienunterstützt aufbereitet und im Unterricht adressatengerecht und handlungsorientiert weitergegeben werden können.

Es legt sich nahe, eigene Notebooks o.ä. mitzubringen. Notebooks des EFWI stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Teilnehmerkreis: Lehrkräfte an Berufsbildenden Schulen, vor allem mit den Fachrichtungen Wirtschaft und Verwaltung, Handel und E-commerce, Hauswirtschaft

Schularten: BBS
Leitung: EFWI-Direktor V.Elsenbast; B.Bach, LfFP Bürowirtschaft

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Barbara Bach

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.04.2018 | 09:30 Uhr - 18:00 Uhr
24.04.2018 | 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ER440002
Termin: 24.04.2018 | Findet statt

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch Godly Play, biblische Erzählfiguren, Standbilder, Story bags oder Legematerialien.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Primarstufe

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Dozent(en):

Beate Wiegand

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.04.2018 | 10:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ER220010
Termin: 25.04.2018 | Findet Statt

Theologisches Basismodul 1: Väter- und Müttergeschichten

Die Schulreferate Altenkirchen/Wied und Koblenz sowie das RPI Nassau starten 2018 in Kooperation eine Reihe »Theologische Basismodule«.
Die theologischen Basismodule sollen die Möglichkeit geben, im Studium erworbenes Wissen aufzufrischen, zu erfahren, was derzeit in der theologischen Wissenschaft zu bestimmten Themen gedacht wird und gemeinsam über die lebensweltliche Bedeutung der Themen für heutige Kinder und Jugendliche nachzudenken.
Wir starten im Basismodul 1 mit den Väter- und Müttererzählungen aus dem 1. Buch Mose. In Basismodul 2 werden die alttestamentlichen Propheten im Zentrum stehen und in Basismodul 3 die alttestamentliche Weisheit. Weiter wird es gehen mit Themen aus dem Neuen Testament, geplant sind Wundererzählungen, der Apostel Paulus und die Offenbarung des Johannes. Die Basismodule sind thematisch jeweils in sich abgeschlossen und können auch einzeln besucht werden.
Die Väter- und Müttererzählungen, die im 1. Buch Mose Kapitel 12ff. stehen, sind als Familiengeschichte konzipiert. In den Erzählungen von Abraham und Sarah,

von Isaak und Rebekka, von Jakob, Lea und Rahel geht es um Eifersucht und Neid, um Mut und Feigheit, um Streit zwischen Brüder und andere familiäre Konstellationen und Erfahrungen mehr. Und es darum, wie Gott Menschen auf ihrem Weg nahekommt und sie begleitet. Als Familiengeschichten sind die Väter- und Müttererzählungen unmittelbar anschlussfähig an die lebensweltlichen Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen heute.
Wir laden ein, bekannte Erzählungen neu zu entdecken und sich von weniger bekannten überraschen zu lassen.
Ort:
Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen Teplitz-Schönauer Straße 2
56203 Höhr- Grenzhausen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Dr. Anja Angela Diesel, Martin Autschbach, Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Michaela Bauks

Termin(e)/Uhrzeit(en):

25.04.2018 | 10:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF990004
Termin: 25.04.2018 - 27.04.2018 | Findet Statt

Elterngespräche professionell führen

Wie gelingt es, Elterngespräche in sachlicher und vertrauensbildender Atmosphäre kompetent, ziel- und ergebnisorientiert zu führen?
Elterngespräche sind eine Herausforderung für Lehrer/-innen wie für Eltern. Die Kommunikation ist heikel, weil es neben sachlichen Anliegen auch immer um grundlegende Wertvorstellungen und Einschätzungen geht, aus denen manchmal Schuldzuweisungen oder Konkurrenz um den besseren Weg entstehen.
Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen neben theoretischen Einführungen Trainings zu förderlichen Grundhaltungen und hilfreichen Gesprächstechniken. Gestützt durch einen Leitfaden für Elterngespräche werden in Rollenspielen Elterngespräche geübt und im Hinblick auf eine Umsetzung in die eigene Praxis reflektiert werden.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen der Sek. St. I und II (Förderschule, IGS, Gymnasium, BBS, Realschule Plus)

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Förderschule
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

25.04.2018 | 10:00 - 17:30
26.04.2018 | 09:00 Uhr - 17:30
27.04.2018 | 09:00 Uhr - 13:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18ER440012
Termin: 26.04.2018 - 27.04.2018 | Findet Statt

Jahreskonferenz für Fachsprecher Gymnasium/ Sek. II (Süd): Theologisieren mit Jugendlichen

Im Hintergrund dieses Konzepts steht die Einsicht, dass Jugendliche als theologische Subjekte ernst zu nehmen sind und es nicht nur eine Theologie für Jugendliche, sondern auch von und mit Jugendlichen gibt. Wie kann ein solcher Dialog von und mit Jugendlichen über Themen der Theologie gestaltet werden? Welche Erfahrungen und Modelle liegen dazu mittlerweile vor?
Referent ist Prof. Dr. Hartmut Rupp. Er ist Honorarprofessor an der Universität Heidelberg und der Ev. Hochschule Freiburg und war bis zu seiner Pensionierung Direktor des RPI der Ev. Kirche in Baden.
Daneben stehen bei der Konferenz aktuelle bildungspolitische Fragen, Informationen zum Landesabitur und zur Situation des RU usw. auf der Tagesordnung.
Ein Angebot für Sekundarstufe II
Ort: Martin-Niemöller-Haus
Am Eichwaldsfeld 3, 61389 Schmitten-Arnoldshain
Leitung: Dr. Jochen Walldorf, RPI Gießen
Christian Marker, RPI Fulda
Referent/-in: Prof. Dr. Hartmut Rupp, Universität Heidelberg
VA-Nummer: 180426-Wa-GI
Anmeldung: RPI Gießen, Anmeldeschluss: 19.04.2017
LA-Nr.: 0179155101

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachberaterinnen und Fachberater

Schularten:

Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Hartmut Rupp

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.04.2018 | 15:00 - 19:00
27.04.2018 | 08:00 - 15:00
EFWI-Nummer: 18ER220005
Termin: 26.04.2018 | Findet Statt

Aufeinander zugehen - Gemeinsam Schätze teilen - Ökumenidcher Religionslehr/-innenertag zum interreligiösen Lernen

Die Welt rückt näher zusammen. Kinder und Jugendliche begegnen früh anderen Kulturen und Religionen. Der Studientag „Interreligiöses Lernen“ hilft, diese auf solche Begegnungen vorzubereiten.
Exemplarisch werden die Religionen der Welt betrachtet, das Judentum und der Islam, aber auch fernöstliche Religionen, die immer mehr in unserem Alltag auftauchen. Exemplarisch wird geklärt: Welche religiösen Fragen stellen Kinder überall auf der Welt und welche Antworten geben Weltreligionen? Was sollten Kinder von der Religion des anderen kennen (z.B. Symbole, Gebetshäuser, Fest im Jahr und im Leben, heilige Schriften, wie andere beten)? Ein Projekt wird vorgestellt, bei der Geschichten aus der Bibel und dem Koran, die von denselben Personen erzählen (Abraham-Ibrahim; Jusuf-Josef; Mose-Musa; Jesus-Isa), miteinander erzählt werden.
Dann wird Praxisfragen nachgegangen: Worauf muss ich bei Kindern achten, wenn sie unterschiedlichen Religionen angehören (z.B. Fastenzeiten, Speisevorschriften und Feste)?
Da im Miteinander der Kulturen und Religionen auch einiges beachtet werden sollte, gibt es Übungen zu der Frage: Welche Schwierigkeiten gibt es, und wie gehe ich damit um? Schließlich werden Konzepte überprüft, die der Frage nachgehen: Wie kann man miteinander in der Schule feiern und beten?

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer, Michael Landgraf

Veranstaltungsort:

Forum St. Peter Montabaur
Auf dem Kalk 9
56410 Montabaur

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.04.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EA220005
Termin: 27.04.2018 | Findet Statt

Entspannung in den Schulalltag integrieren

Ruhig. Gelassen. Fokussiert - so lernt man am besten. Doch wie schafft man es, als Lehrkraft im hektischen Schulalltag entspannt zu sein und es zu bleiben= Wie kann man die Schüler unterstützen, entspannt und aufmerksam zu lernen? Anhand konkreter Situationen werden in diesem Tageskurs Methoden zur Gestaltung einer entspannten und konzentrierten Lehr- Lern- Atmosphäre vorgestellt und erprobt.
Die Teilnehmenden lernen, wie sich Übungen aus dem Autogenen Training, der Meditation, Atemtechniken und achtsame Bewegung nutzen lassen, um typische Herausforderungen wie Unruhe im Klassensaal, Prüfungsvorbereitung und Tests, Ermüdung und Konzentrationsverlust positiv beeinflussen lassen.

Referentin: Silke Steinbach

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Pädagogische Fachkräfte
Sonstige

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Dozent(en):

Gisela Scherer, Monika Schuster

Veranstaltungsort:

Haus Maria Rosenberg
Katholische Bildungsstätte der Diözese Speyer
Rosenbergstraße 22
67714 Waldfischbach-Burgalben

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.04.2018 | 09:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES330006
Termin: 27.04.2018 - 28.04.2018 | Freigegeben

AG der Pfarrer/innen an Berufsbildenden Schulen im Kirchenkreis Koblenz

In diesem Jahr steht die AG unter dem Thema „Schulseelsorge“ und der „Sorge um die eigene Seele“. Am Freitag werden wir Ideen, Möglichkeiten und gelungene Beispiele aus der Praxis vorstellen und überlegen, was jede/r in seinem Rahmen umsetzten kann. Auch werden wir Möglichkeiten erarbeiten, die im Rahmen der Schulseelsorge als Projekte initiiert werden können, unter den Bedingungen, die jede/r an seiner Schule hat.
Der Samstag steht ganz im Zeichen der Sorge um die eigene Seele. Dazu findet noch eine genauere Absprache statt. Soll es mehr in Richtung Supervision oder eher in Richtung kollegiale Fallberatung gehen?

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Ute Lohmann

Veranstaltungsort:

Forum Vinzenz Pallotti, Begegnungs- und Bildungsstätte
Pallottistraße 3
56179 Vallendar

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.04.2018 | 15:00 - 16:00
28.04.2018 | 15:00 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18ES110008
Termin: 28.04.2018 | Freigegeben

Godly Play - Schnupperkurs

Godly Play ist ein religionspädagogischer Ansatz, der sich an der Pädagogik Maria Montessoris orientiert.
In diesem Kurs lernen wir den Aufbau einer
Godly-Play-Einheit kennen.
Das Konzept wird vorgestellt:
1. durch das Erzählen im Godly-Play-Stil und
2. durch das anschließende Ergründungsgespräch.
Es werden Geschichten aus verschiedenen Genres erzählt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ewald Schulz

Veranstaltungsort:

Paul-Schneider-Haus
Klostergasse 8
55469 Simmern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.04.2018 | 14:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES110009
Termin: 02.05.2018 | Ausgefallen

Menschenrecht Arbeit - Menschengerechte Arbeit

Kürzere, flexiblere Arbeitszeiten, Lohnausgleich, gerechter Lohn, Zeitverträge, Globalisierung, Selbstverwirklichung, Rente, Altersvorsorge – all dies sind nur wenige Schlagworte, die die Gesellschaft in Bezug auf die Arbeitswelt und das alltägliche Leben beschäftigen.
Am 4. Mai 2018 wäre Karl Marx 200 Jahre geworden. Seine Zeit war stark geprägt von sozialen und wirtschaftlichen Umbrüchen. Inwieweit konnte Marx in seiner Zeit wirken und welche Konsequenzen ziehen wir heute als Kirche aus seinen Ansichten.
Im Gespräch wollen wir uns Gedanken zu anthropologischen und sozialethischen Fragen Karl Marx’ machen und sie in den Kontext biblisch-theologischer Überlegungen stellen. Dabei beschäftigen wir uns auch mit Texten, die als Bausteine im Unterricht eingesetzt werden können.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Ausgefallen

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Jürgen Widera

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

02.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF770005
Termin: 02.05.2018 - 04.05.2018 | Findet Statt

Entspannungstechniken und förderliche Spiele für Kinder im schulischen Alltag

Bewegungsmangel, Medienflut, Verkümmerung von Phantasie und Kreativität, gesellschaftlicher und schulischer Leistungsdruck, wenig Natur- und Umwelterfahrung, Partnerschaftskonflikte... diese Schlagwörter aus einschlägigen Studien beschreiben die heutige Lebenssituation vieler Kinder an unseren Schulen. Hieraus entstehen vielfältige Störungen der Interaktionen im Unterricht.
Die Veranstaltung stellt eine Methodik vor, die kooperatives und wettkampffreies Spiel mit Entspannungsübungen verbindet. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen lernen ein breites Spektrum an Kooperations- und Ruhespielen sowie unterschiedliche Entspannungsübungen aus den Bereichen Autogenes Training, Eutonie und progressive Muskelrelaxation kennen. Alle Spiele und Übungen werden in einer praxisnahen und kindgerechten Form vorgestellt und erprobt. Die Übertragung auf den eigenen schulischen Kontext wird so erleichtert. Viele Spiele können auch als Energizer im Programm Erwachsen werden eingesetzt werden.

Parallel machen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch persönliche Erfahrungen mit unterschiedlichen Entspannungstechniken, welche zur individuellen Stressreduzierung eingesetzt werden können.
Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6)

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6)
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Sekundarstufe 1
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser, Jürgen Jäger

Veranstaltungsort:

Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

02.05.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
03.05.2018 | 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
04.05.2018 | 09:00 Uhr - 13:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA110006
Termin: 02.05.2018 | Freigegeben

An so einen Gott kann ich nicht glauben

Die Beschäftigung mit der Frage, warum ein guter und zugleich allmächtiger Gott Leid zulässt (Theodizeefrage), ist so alt wie die Frage nach Gott selbst. In unserer Veranstalltung sollen einige antwortversuche auf diese Frage gewagt werden - wohl wissend dass es keine abschließende Lösung dafür geben kann. Dabei spielen bibliche Traditionen wie das Hiobbuch ebenso eine Rolle wie aktuelle Überlegungen der Systematischen Theologie, der Humanwissenschaften und der Holocausttheologie.
Zugleich werden die Möglichkeiten von Evaluation im Unterricht ausgelotet.

ANMELDUNGEN bitte per EMail anita.kiefer@evkrichepfalz.de

Es werden keine Fahrtkosten übernommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Leitung:

Anita Kiefer

Dozent(en):

Stefan Meissner, Dr.

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

02.05.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EA110007
Termin: 02.05.2018 | Freigegeben

An so einen Gott kann ich nicht glauben

Die Beschäftigung mit der Frage, warum ein guter und zugleich allmächtiger Gott Leid zulässt (Theodizeefrage), ist so alt wie die Frage nach Gott selbst. In unserer Veranstalltung sollen einige antwortversuche auf diese Frage gewagt werden - wohl wissend dass es keine abschließende Lösung dafür geben kann. Dabei spielen bibliche Traditionen wie das Hiobbuch ebenso eine Rolle wie aktuelle Überlegungen der Systematischen Theologie, der Humanwissenschaften und der Holocausttheologie.
Zugleich werden die Möglichkeiten von Evaluation im Unterricht ausgelotet.

Die Fortbildung findet statt im:
Prot. Gemeindehaus, Turmstraße 7, 67688 Rodenbach

ANMELDUNGEN bitte per EMail an:
johannes.giel@t-online.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

ÿ<nicht enthaltener Eintrag>

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Leitung:

Johannes Giel

Dozent(en):

Stefan Meisner, Dr.

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

02.05.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES220008
Termin: 03.05.2018 - 16.05.2018 | Findet Statt

Suchtprobleme Jugendlicher

Nähere Informationen über Horst Schneider, Kreisverwaltung, horst.schneider@kreis-ak.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 15:00 - 17:30
16.05.2018 | 19:00 - 21:00
EFWI-Nummer: 18EA990008
Termin: 03.05.2018 - 07.06.2018 | Findet Statt

Studientage Raum der Stille"

Interne Fortbildung: 2 Studientage zum "Raum der Stille"

Referenten: Anitag Kiefer und Uwe Schutte

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Kollegiumsgruppe

Schularten:

Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Uwe Schutte

Veranstaltungsort:

Integrierte Gesamtschule
Daniel-Theysohn-Schule
Karl-Stöß-Ring 2a
67714 Waldfischbach-Burgalben

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 13:30 - 15:30
07.06.2018 | 13:30 - 15:30
EFWI-Nummer: 18ES330013
Termin: 03.05.2018 - 04.05.2018 | Storniert

Reden zwischen Tür und Angel

Das Kurzgespräch in Schulseelsorge und Beratung – Grundkurs nach den
Ausbildungsrichtlinien der AgK „Haben Sie kurz Zeit?“ „Kann ich Sie
kurz sprechen …“ „Frau L., wissen Sie, dass mit … kann so nicht weiter
gehen …“ Im beruflichen Alltag gibt es viele Situationen, wo Menschen
sich nicht zum Gespräch verabreden, sondern in flüchtigen Momenten das
Gespräch suchen.
Die Beiläufigkeit dieser Gesprächssituationen lässt oft bewährte
beraterische und seelsorgliche Gesprächstechniken und –methoden nicht zur Anwendung kommen, so dass auf beiden Seiten Frust entsteht.
In der Methode ‚Kurzgespräch‘ wird auf eben diese Gesprächssituationen
eingegangen. Der Ansatz ist ziel-, ressourcen- und lösungsorientiert; der Schlüssel findet sich in der Sprache.
Im Wechsel von konzentrierter Theorievermittlung und praktischen
Übungen mit Rollenspielen wird im Grundkurs das Spezifikum des
Kursgespräches eingeübt und trainiert. Dabei geht es um den anderen Ansatz, der sich rein an der Sprache orientiert und den Berater daher besonders herausfordert. Ist nach entsprechender Übung das Umdenken gelungen, werden für alle Seiten bereichernde Gespräche geführt werden.
Der Grundkurs besteht aus zwei Modulen:
Modul 1 - Do. 03.05, 10.00 Uhr und Fr 04.05.2018, 18.00 Uhr
Modul 2 - Mo 27.08., 10.00 Uhr und Di 28.08.2018, 18.00 Uhr

Teilnehmerbeitrag (gesamt) 210 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Kollegium

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Ute Lohmann

Veranstaltungsort:

Robert Schuman Haus / Katholische Akademie
Auf der Jüngt 1
54293 Trier

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 10:00 - 18:00
04.05.2018 | 10:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA330005
Termin: 03.05.2018 | Findet Statt

Gar nicht so fern

Wir begegnen bei uns Buddhas und Hindu-Göttern im Baumarkt, Yoga und Ayurveda als Heilmethode oder dem Holi-Fest als farbigem Party-Event. Auch besuchen Kinder aus Ostasien unsere Schulen, die den Religionen Hinduismus, Buddhismus oder den Religionen Chinas angehören, in denen ein anderes Bild von Gott und der Welt vermittelt wird. Der ewige Kreislauf des Lebens und dessen Ordnung sowie die Suche nach Erlösung aus der materiellen Welt sind wesentliche Elemente dieser Religionen.

Die Veranstaltung bietet eine thematische Einführung sowie eine Vielzahl von Ideen für den Unterricht der Primar- und Sekundarstufe.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Außerschulische Fachkräfte
Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Sonstige

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Michael Landgraf

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
Lehnstraße 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES220011
Termin: 03.05.2018 | Findet Statt

Einschulungs- und Abschlussgottesdienste

Kreativteam: Brigitte Puderbach und Ute Marx-Schierhorn

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EA110008
Termin: 03.05.2018 | Freigegeben

An so einen Gott kann ich nicht glauben

Die Beschäftigung mit der Frage, warum ein guter und zugleich allmächtiger Gott Leid zulässt (Theodizeefrage), ist so alt wie die Frage nach Gott selbst. In unserer Veranstalltung sollen einige antwortversuche auf diese Frage gewagt werden - wohl wissend dass es keine abschließende Lösung dafür geben kann. Dabei spielen bibliche Traditionen wie das Hiobbuch ebenso eine Rolle wie aktuelle Überlegungen der Systematischen Theologie, der Humanwissenschaften und der Holocausttheologie.
Zugleich werden die Möglichkeiten von Evaluation im Unterricht ausgelotet.

ANMELDUNGEN bitte per EMail an:
johannes.giel@t-online.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

(leer)

Leitung:

Johannes Giel

Dozent(en):

Stefan Meissner, Dr.

Veranstaltungsort:

Theodor-Heuss-Gymnasium
Freyastr. 10
67059 Ludwigshafen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.05.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF110006
Termin: 06.05.2018 - 13.05.2018 | Findet Statt

Studienfahrt nach Israel

Der thematische Schwerpunkt dieser Studienfahrt lautet „Konfliktorte“. Wir besuchen Orte in Galiläa (2 Tage), Jerusalem und in der Westbank (5 Tage) – Orte, die in besonderer Weise diese konfliktreiche Region geprägt haben: Von Megiddo über Caesarea und Masada, über Mea Shearim bis zur Mauer um Bethlehem und den Jerusalemer Tempelberg, der aktuell im Zentrum des Nahostkonflikts steht.
Der Blick richtet sich zunächst auf Orte der biblischen Geschichte, insbesondere in Galiläa und in Jerusalem. Die Teilnehmer/-innen bekommen dabei auch exemplarisch Einblick in archäologische Forschungen. Der Blick wird geweitet in Richtung religiöse Identitäten im Heiligen Land. Gefragt wird dabei auch nach der Rolle der Religionen in den vergangenen und aktuellen Konflikten.
Die Reise eignet sich sowohl für Teilnehmer/-innen, die zum ersten Mal nach Israel reisen und eine kompakte Einführung erwarten, als auch für Teilnehmer/-innen, die eine thematischen Vertiefung an exemplarischen Orten erwarten.
Die Teilnahme an der Vorbereitungstagung am 09. - 10.03.2018 in Landau ist für die Teilnehmer/-innen an der Studienfahrt verpflichtend.

Die Kosten für Flug, Unterbringung und Verpflegung betragen ca. 1.720 Euro. Auf Wunsch eines Einzelzimmers käme ein Zuschlag von 379 Euro hinzu.

Weitere Informationen zum vorläufigen Programm erhalten Sie über den Link
https://rfb.bildung-rp.de/index.php?id=34049&no_cache=1

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Leitung: EFWI-Direktor V. Elsenbast und Dr. M. Sasse, Regionaler Fachberater für Evangelische Religion

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.05.2018 | 09:00 - 17:00
07.05.2018 | 09:00 - 17:00
08.05.2018 | 09:00 - 17:00
09.05.2018 | 09:00 - 17:00
10.05.2018 | 09:00 - 17:00
11.05.2018 | 09:00 - 17:00
12.05.2018 | 09:00 - 17:00
13.05.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EA110010
Termin: 06.05.2018 - 10.05.2018 | Freigegeben

Studienfahrt nach Belgien

Eine Studienreise des Verbandes der Religionslehrerinnen und Religionslehrer an berufsbildenen Schulen.

Veranstalter: Verband der Religionslehrerinnen und Religionslehrer an berufsbildenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

(leer)

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.05.2018 | 09:00 - 18:00
07.05.2018 | 09:00 - 18:00 r
08.05.2018 | 09:00 - 18:00
09.05.2018 | 09:00 - 18:00
10.05.2018 | 09:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA220003
Termin: 08.05.2018 | Findet Statt

Kinder fragen nach dem Himmel

Eine kleine philosophische und theologische Entdeckungsreise zum Begriff „Himmel“.
Was ist der Wolkenhimmel, und was ist der Gotteshimmel? Was ist das Himmelreich? Und wenn es das gibt, gibt es dieses Himmelreich auch schon auf Erden?
Mit Pip, einem Bilderbuchjungen, gehen die Kinder der Frage nach: Wie groß ist der Himmel und entdecken: Der Himmel ist da, wo die Liebe ist.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Dozent(en):

Gisela Scherer

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

08.05.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF770006
Termin: 13.05.2018 - 18.05.2018 | Storniert

Abgesagt ! "Inclusive Education"am Beispiel der Metropolregion Liverpool (GB)

Seit den 80er Jahren ist die inklusive Beschulung von Kindern mit Förderbedarf im englischen Schulsystem fest verankert. Die Möglichkeiten aber auch die Grenzen der schulischen Inklusion von Kindern mit speziellem Förderbedarf können während des Aufenthaltes mit englischen Experten und Betroffenen erörtert werden. Besucht werden Schulen mit unterschiedlichen Konzeptionen, die Liverpool Hope University und inklusiv arbeitende Initiativen.
Die Stadt Liverpool war 2008 Europas Kulturhauptstadt. Die Geschichte der Stadt und die kulturellen Höhepunkte werden während des Aufenthaltes im Begleitprogramm erkundet. Die Studienfahrt wird in Kooperation mit der Liverpool Hope University durchgeführt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Plätze begrenzt. Um frühzeitige verbindliche Anmeldung wird gebeten. Zu den Kosten für Anreise, Hotelunterbringung und Logistik vor Ort gewährt das EFWI einen Zuschuss von 300 Euro pro Teilnehmer(in). Der steuerlich absetzbare Eigenanteil wird bei ca. 430 Euro liegen.

Diese Veranstaltung richtet sich an Schulleitungsmitglieder von Schwerpunktschulen (Grundschulen, Sek. I), Integrierten Gesamtschulen und Förderschulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Integrierte Gesamtschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Vielfalt, Heterogenität und Inklusion

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.05.2018 | 09:00 - 17:00
14.05.2018 | 09:00 - 17:00
15.05.2018 | 09:00 - 17:00
16.05.2018 | 09:00 - 17:00
17.05.2018 | 09:00 - 17:00
18.05.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EA110002
Termin: 14.05.2018 | Freigegeben

Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen

Die Nachmittagskonferenz "Theologisieren mit Kindern und Jugendliochen" gibt einen Einblick in die Thematik der Kinder- und Jugendtheologie. Zuerst werden Grundlagen am Beospiel konkreter Unterrichtsaufzeichnungen erläutert. Darüber hinaus werden exemplarisch Methoden des Theologisierens vorgestellt, eingeübt und auf den eigenen Unterricht hin geprüft.
Die Veranstalltung greift damit ein gegenwärtig und brisantes Thema der religionspedagogischen Forschungslandschaft auf und bietet Wege, dem religiösen Traditionsabbruch von Jugendlichen im Unterricht in didaktisch angemessener Weise zu begegnen.

Die Veranstatlung findet statt:
Bibelhaus Neustadt e.V.
Stiftstraße 23
67434 Neustadt an der Weinstrasse

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schülerinnen und Schüler

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

(leer)

Leitung:

Gabriele Abel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.05.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ER110006
Termin: 15.05.2018 | Findet Statt

Wo wohnt eigentlich Gott?

Mit Kindern über ihre Gottesvorstellungen und biblischen Gottesbildern ins Gespräch kommen. Dieses Angebot bietet die Möglichkeit durch die Methode des Reisetagebuches (Ruf/Gallin) auch in heterogenen und sozial herausfordernden Lerngruppen Religionsunterricht differenziert und für die Kinder bedeutsam zu gestalten. Bei der Gestaltung dieser kompetenzorientierten Lernumgebung werden auch verschiedene Zugangsmöglichkeiten der inklusiven Didaktik anschaulich umgesetzt. Wie das gehen kann, soll in dieser Veranstaltung gezeigt und selbst erprobt werden.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2018 | 09:00 - 13:30
EFWI-Nummer: 18EA440002
Termin: 15.05.2018 | Freigegeben

Fundamentalismus

Manche Schülerinnen und Schüler halten ihre eigenen (religiösen) Denk- und Verhaltensweisen einzig und alleine für richtig und sind nicht bereit, ihre Überzeugung zu hinterfragen. Dabei verweisen sie auf Autoritäten, Schriften (zum Beispiel auf Bibelworte) sowie auf religiöse oder weltanschauliche Ideen, an denen kompromisslos festzuhalten sei. Wir nennen solche Verhaltensweisen „fundamentalistisch“. Der Begriff Fundamentalismus wird in der Alltagskommunikation sehr häufig gebraucht, allerdings oft unscharf und beliebig. So kann es vorkommen, dass ein Mensch, der frei und überzeugt seine Meinung äußert als Fundamentalist beschimpft oder gar mit gewaltbereiten Fundamentalisten gleichgesetzt wird. Was aber unterscheidet einen Menschen mit einem Standpunkt von einem Fundamentalisten? Wie können wir mit fundamentalistischem Verhalten umgehen und wie bahnen wir - auch schon in der Grundschule - einen sachgemäßen Umgang mit der Bibel jenseits fundamentalistischer Verengung an?
Mit dem Fundamentalismus ist der Fanatismus verknüpft. Wir verstehen darunter ein aggressives Eifern für ein Anliegen, das rücksichtlos durchgesetzt werden soll. Eine sozial verträgliche Variante des Fanatismus verkörpert der Fan, der sich mit Interesse und Engagement für eine Sache begeistern kann.
Die Fortbildungsveranstaltung beschäftigt sich mit diesen Phänomenen, beleuchtet weltanschauliche, theologische und psychologische Hintergründe und stellt Unterrichtsideen und Unterrichtsmaterialien für die Grundschule und die Sekundarstufe vor.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Rainer Huy

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER220006
Termin: 15.05.2018 | Findet Statt

Erzählen mit dem Storybag

Im Workshop stellen wir Ihnen verschiedene Erzähltaschen vor und erörtern die Geschichten dazu.
Nach Anleitung können die Teilnehmer/innen selbst eine Erzähltasche herstellen. Sie erhalten Tipps und Tricks für die Herstellung und Funktion der Stoffbeutel.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule
Grundschule
Primarstufe
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN
Firma
Bezirksstr. 19
56377 Nassau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF990005
Termin: 16.05.2018 - 18.05.2018 | Storniert

VA-abgesagt! Medienpädagogik in der Orientierungsstufe - Großwerden im social web

SchülerInnen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren befinden sich nicht nur schulisch in einer Übergangsphase. Ihre Interessen wenden sich zunehmend digitaler Kommunikations-, Unterhaltungs- und Informationswege zu: Zur Begeisterung für Buch- und Filmfiguren kommt die große Faszination für das „social web“ – das Mitmach-Internet – hinzu. Es bietet für Jugendliche einen gestaltbaren Raum, indem aktive Teilhabe und Identitätsarbeit möglich werden. Dass in diesem Raum Persönlichkeits- und Datenschutzrechte sowie Kommunikationsregeln gerade deshalb besonders wichtig sind, bleibt dabei ein oft außen vor gelassener Fakt.

Die Veranstaltung nähert sich dem Großwerden im social web unvoreingenommen. Es geht um das Kennenlernen und Ausprobieren jugendlicher Trends im Netz. Wie können wir einen konstruktiven Umgang mit digitalen Geräten und Medien an der Schule bei Schülerinnen und Schülern fördern? Die Veranstaltung legt den Fokus auf präventive Ansätze, daher werden reaktive Maßnahmen im Umgang mit Cybermobbing nicht thematisiert.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,-- Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Klassenleiter/-innen in der Orientierungsstufe

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Gymnasium
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Elke Bartholomae, Constanze Reder

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2018 | 10:00 - 17:30
17.05.2018 | 10:00 - 17:30
18.05.2018 | 10:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES220012
Termin: 16.05.2018 | Findet Statt

Und morgen mit Dir im Paradies

Veranstaltungsort: Pfarrheim Kreuzerhöhung, Wissen, Auf der Rahm

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2018 | 14:30 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF990010
Termin: 16.05.2018 - 18.05.2018 | Findet Statt

Kooperation im Kollegium

Gestiegene Anforderungen, schwierigere Schüler, anspruchsvolle Eltern, Erweiterung der Aufgabenbereiche, Ausbau auf Ganztagsbetrieb - all dies erfordert eine konstruktive Zusammenarbeit der Lehrkräfte untereinander.
In Schulen besteht eine deutliche Diskrepanz zwischen einerseits gewünschter Kooperation und andererseits festgestelltem Mangel an Kooperation.
Wie können wir für Kooperation im Team werben und Mitstreiter/-innen gewinnen? Welche Faktoren sorgen für eine gelingende Kooperation? Welche Rollen gibt es im Team? Welche Kooperations- und Kommunikationstechniken unterstützen eine erfolgreiche Zusammenarbeit?
Im Bereich der Kommunikationskultur steht v. a. die Frage des Umgangs miteinander, mit Kritik und Konflikten im Vordergrund. Die Fortbildung wird durch Überlegungen aus der systemischen Pädagogik/dem systemischen Denken bereichert, um sich die eigene Haltung zu Kooperation zu vergegenwärtigen. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, bestehende Arbeitsformen zu evaluieren und den Raum, um Kooperationsvorhaben der eigenen Schule konkret weiterzuentwickeln.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit der Lehrer/-innen zu ermöglichen, bietet es sich an, dass aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2018 | 10:00 - 17:30 Uhr
17.05.2018 | 09:00 Uhr - 17:30 Uhr
18.05.2018 | 09:00 Uhr - 14:00
EFWI-Nummer: 18ER440009
Termin: 16.05.2018 | Findet Statt

Keine Gewalt ist auch keine Lösung». Umgang mit Gewalterfahrungen in Schule und Gesellschaft - Ökumenischer Studientag

In unserer Gesellschaft wird Gewalt als Lösungsmittel wieder stärker legitimiert. Kriegsdrohungen sind kein Tabu mehr. Die Ereignisse in der politischen Weltlage sind beunruhigend bis beängstigend. Sanitäter und Helfer werden mitten im Einsatz angegriffen. Kinder-Spielzeugsteine werden als Weltkriegsserie produziert, Lasertag-Pistolen in Massen verkauft, Tendenz steigend.
Was bedeutet dies alles für das gesellschaftliche Klima? Wie beeinflussen die Ereignisse mein Weltbild?
Es wird Zeit, die eigene Sicht auf diese Dinge zu klären und zu vertiefen.
Bei der zunehmenden Gewalt in Schule suchen wir außerdem andere Wege:
- Intervention bei Gewalt im Schulalltag
- Umgang mit erlittener Gewalt
- Maßnahmen bei Gewaltereignissen von außen
- Sport als Kompensation und Gewaltphänomen
- Beratungsunterstützung
- Resilienz-Aufbau
- Präventionsmaßnahmen
- Psychologische Aspekte zur Ursache von Gewalt
- Reich-Gottes-Botschaft des Friedens

An diesem Tag geht es mit Inputs und Workshops um die eigene Einstellung und Haltung und um praktische Möglichkeiten für den Schulalltag, der Gewalt entschieden zu begegnen.

Ein Angebot für Schulseelsorge und Krisenseelsorge.

Ort: RPI Frankfurt
Rechneigrabenstr. 10, 60311 Frankfurt
Leitung: Dr. Brigitte Lob, Pastoralreferentin, Bistum Mainz
Andreas Mann, Notfallseelsorge Wiesbaden

Referent/-in: Matthias Ullrich, RPI Marburg
Christine Weg-Engelschalk, RPI Gießen

VA-Nummer: 180516-Ul-F
Anmeldung: RPI Marburg, Anmeldeschluss: 14.04.2018
LA-Nr.: 01790632, 1 Tag
Kursgebühr: 25,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN
Regionalstelle Frankfurt
Rechneigraben 10
60311 Frankfurt am Main

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2018 | 09:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES110010
Termin: 16.05.2018 | Freigegeben

Jüdische Nachbarn und ihre Geschichte

Die ehemalige Synagoge Laufersweiler wurde ausgebaut zu einem Studien- und Begegnungszentrum – und ist damit ein ideales, nämlich sinnvolles und gut erreichbares, Ziel für Wandertage und Exkursionen.
Der Studiennachmittag präsentiert diesen außerschulischen Lernort mit seinen vielfältigen Möglichkeiten: Denn da gibt es nicht nur den Museumsbereich, sondern auch jugendgerechte Erinnerungsstationen und einen Gedenkweg durch den Ort Laufers¬weiler, der Vergangenheit erlebbar macht.
Begleitet wird dieser Studientag von Christoph Pies, einem Lehrer und Judentums-Spezialisten, der sich im Thema und in der Pädagogik bestens auskennt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Christof Pies

Veranstaltungsort:

Synagoge Laufersweiler
Kirchgasse 6
55487 Laufersweiler

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2018 | 15:30 - 18:30
EFWI-Nummer: 18EF110007
Termin: 17.05.2018 - 18.05.2018 | Storniert

VA fällt aus! Medienethik - Haltungen und Perspektiven im Zusammenspiel von Schule und Medien

Kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe schließt heutzutage das Medienhandeln eines jeden Einzelnen mit ein. Von klein auf eignen wir uns (auch) über Medien die Welt an, sie prägen die Identitäts- und Kommunikationsarbeit und werden zukünftig noch mehr Einfluss auf unsere Alltags- und Handlungspraxen haben, als wir es uns jetzt vielleicht vorstellen. Medien sind somit aber auch das, was wir aus ihnen machen. Besonders in Zeiten von „Hate speech“, „fake news“ und „social bots“ wird dieser Aspekt wieder ganz deutlich. Umso wichtiger sind Reflexionsprozesse, neue Beurteilungskriterien und das Aushandeln ethischer Werte in Bezug auf unser eigenes Medienhandeln und Informations- und Wissensmanagement. Diesen Prozess wollen wir mit dieser Veranstaltung auf den Weg bringen, indem wir Fragestellungen der gesellschaftlichen Rolle der Medien aufgreifen, Perspektiven der Bildungsarbeit, Unterrichts- und Schulentwicklung sowie der Elternarbeit thematisieren und diskutieren und Praxishilfestellungen für den Bildungsalltag in Schule und Gesellschaft vorstellen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation zwischen EFWI und Evangelischer Akademie der Pfalz durchgeführt.

Teilnehmerkreis: Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schularten, interessierte Eltern, Studierende, Referendarinnen und Referendare, Medienpädagoginnen und -pädagogen in der Erwachsenenbildung und Jugendarbeit.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Eltern
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Außerschulische Fachkräfte

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Felix Kirschbacher

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.05.2018 | 09:00 - 18:00
18.05.2018 | 09:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA550002
Termin: 17.05.2018 | Findet statt

Darf es nur eine Wahrheit geben?

Sind Fundamentalisten besonders böse? Oder besonders gläubig? Und wie geht man mit ihnen (in der Schule) um? Fundamentalismus und religiöser Fanatismus: Hintergründe und Materialien.
Der Begriff Fundamentalismus wird in der Alltagskommunikation häufig unscharf gebraucht. Was unterscheidet einen Menschen mit einem Standpunkt von einem Fundamentalisten? Wie können wir mit fundamentalistischem Verhalten umgehen? Wie bahnen wir einen sachgemäßen Umgang mit der Bibel jenseits fundamentalistischer Verengung an? Mit dem Fundamentalismus ist der Fanatismus verknüpft. Wir verstehen darunter ein aggressives Eifern für ein Anliegen, das rücksichtslos durchgesetzt werden soll.
Die Fortbildungsveranstaltung beschäftigt sich mit diesen Phänomenen, beleuchtet weltanschauliche, theologische und psychologische Hintergründe und stellt Unterrichtsideen und Unterrichtsmaterialien vor.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Michael Landgraf

Dozent(en):

Rainer Huy

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.05.2018 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

17.05.2018
EFWI-Nummer: 18EF660023
Termin: 23.05.2018 | Findet Statt

Workshop Leseförderung

Nach dem Prinzig "vom Einfachen zum Komplexen" wird an verschiedenen Beispielgen gezeigt, wie im Unterricht die Freude am Lesen vermittelt werden kann und die Schülerinnen und Schüler zum Lesen motiviert werden können.

Beginnende mit einfachen Arbeitsformen und Methoden, die ans Lesen heranführen sollen, gefolgt von praktischen Übungen zum Betonten Vorlesen und dem komplexeren sinnentnehmenden Lesen, sowie Ideen und Arnregungung zu der Arbeit mit Ganzschriften.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Frank Müller

Dozent(en):

Katharina Fronius

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2018 | 14:00 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES330016
Termin: 23.05.2018 | Freigegeben

Vorbereitung des Gottesdienstes für Lehrerinnen und Lehrer zu Schuljahresbeginn 2017/18

Am Beginn des Schuljahres 2017/18 soll erneut eine Einladung an alle Lehrerinnen und Lehrer ergehen, das Schuljahr mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu beginnen. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen, diesen Gottesdienst im Team mit vorzubereiten.

Der Nachmittag findet statt in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz, Mainzer Str. 81, 56075 Koblenz

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2018 | 16:30 - 18:30
EFWI-Nummer: 18ER440014
Termin: 23.05.2018 | Findet Statt

Supervision für Schulseelsorge

Diese von der EKHN finanziell bezuschusste Supervision bietet die Möglichkeit unter professioneller Leitung und in vertraulichem Rahmen Fälle aus der schulseelsorglichen Praxis gemeinsam zu betrachten. Die eigenen Wahrnehmungen und Handlungsoptionen werden so erweitert und die Beratungskompetenz weiterentwickelt.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 170831-CWE-F
Anmeldung: RPI Frankfurt, Anmeldeschluss: 24.08.2017
LA-Nr.: 0178999101 - 0,5 Tage
Kursgebühr: 35,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Annette Röder

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF660015
Termin: 23.05.2018 - 24.05.2018 | Findet Statt

PSE-Runde 2017 – 2019 - Inhalte/Ideenpool/Seminarplanung für PSE Trainerinnen und Trainer

In der PSE-Runde 2017-2019 werden weitere Themengebiete als Workshops angeboten.
Dieses Seminar liefert einen Überblick über angestrebte Inhaltskomponenten, Tagungsprogramme und Materialien. „Alte“ und „neue“ PSE-Trainerinnen und Trainer erarbeiten Tagungsdidaktik und Methodik, um in den verschiedenen Schulen vergleichbare Workshops anbieten zu können.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2018 | 10:30 - 17:30 Uhr
24.05.2018 | 09:00 Uhr - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES110011
Termin: 23.05.2018 | Findet Statt

Das neue Kursbuch Religion

Das KURSBUCH RELIGION, der „Klassiker“ des evangelischen Religionsunterrichts, liegt mit den drei Bänden für die Jahrgangsstufen 5/6, 7/8 und 9/10 und den entsprechenden Lehrerkommentaren vollständig vor, neu erarbeitet auf der Grundlage der kompetenzorientierten Kernlehrpläne und zugelassen für viele Schulformen der Sekundarstufe I mit gehobenem Lernniveau. Es nimmt Stärken und Bewährtes früherer Ausgaben auf, setzt aber konzeptionell und gestalterisch neue, interessante Akzente.
In dieser Veranstaltung werden diese ebenso vorgestellt und erläutert wie die Umsetzung der Kompetenzorientierung und konkrete Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. Und es wird gezeigt, wie die Lehrerkommentare den Unterrichtseinsatz unterstützen und den Unterrichtenden fachlich, methodisch und medial weitere Impulse an die Hand geben.
Der Referent, Ulrich Kämmerer (Aachen), einer der Autoren des Werkes, ist selbst Religionslehrer und hat als Fachleiter an den Studienseminaren Aachen und Jülich Referendarinnen und Referendare ausgebildet und als Schulreferent des Kirchenkreises Aachen Religionslehrerinnen und -lehrer fortgebildet.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Freiexemplare der Schülerbände.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Gymnasium
Realschule plus

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Ulrich Kämmerer

Veranstaltungsort:

Evangelisches Schulreferat
Kümbdcher Hohl 28
55469 Simmern/Hunsrück

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF660024
Termin: 24.05.2018 | Findet Statt

Workshop "Learning English with popular English songs"

Englische Lieder begegnen und erfreuen uns und unsere Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Alltagssituationen, besonderen "Events" und Festlichkeiten.

Warum nicht die Motivationskraft von (teilweise) aktuellen, angesagten bzw. zeitlosen Songs nutzen, um die Schüleraktivität im Englischunterricht zu erhöhen und deren Fremdsprachenkompetenzen sowohl im Schriftlichen als auch im Mündlichen auszubauen?

In diesem Workshop werden Ihnen verschiedene Songs für unterschiedliche Altersklassen und Themen vorgestellt und Handwerkszeug zur Bedeutungseruierung englischer Songs an die Hand gegeben. In einer praktischen Phase erproben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer eigenen kleinen "Songerarbeitung".

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Frank Müller

Dozent(en):

Patricia Flaig

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.05.2018 | 14:00 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ER440005
Termin: 24.05.2018 | Findet statt

Supervision für Schulseelsorge

Diese von der EKHN finanziell bezuschusste Supervision bietet die Möglichkeit unter professioneller Leitung und in vertraulichem Rahmen Fälle aus der schulseelsorglichen Praxis gemeinsam zu betrachten. Die eigenen Wahrnehmungen und Handlungsoptionen werden so erweitert und die Beratungskompetenz weiterentwickelt.
Ein Angebot für Schulseelsorge.
VA-Nummer: 170831-CWE-F
Anmeldung: RPI Frankfurt, Anmeldeschluss: 24.08.2017
LA-Nr.: 0178999101 - 0,5 Tage
Kursgebühr: 35,00 €

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet statt

Zielgruppen:

Fachlehrerinnen und Fachlehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Annette Röder

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und der EKHN
Regionalstelle Frankfurt
Rechneigraben 10
60311 Frankfurt am Main

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.05.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF110008
Termin: 28.05.2018 - 29.05.2018 | Findet Statt

Platon

Platon ist für die europäische Geistesgeschichte prägend wie kaum ein Philosoph vor oder nach ihm: In Fortführung oder Auseinandersetzung mit seinen Gedankengebäuden haben sich die nachfolgenden philosophischen (und auch theologischen) Richtungen bis in die Neuzeit entwickelt.
Daher ist die Platonlektüre in gewisser Weise das Herzstück des Griechischunterrichts – und muss damit auch in der Lehrerfortbildung eine prominente Rolle einnehmen. Die Beschäftigung mit Platon ist dabei zum einen in der Sek. 1 verortet, und zwar mit vier konkreten Unterrichtsvorschlägen (zu Apologie, Kriton, Protagoras und zur Gestalt des Sokrates), und zum anderen in der Sek 2, und zwar in Grundfach und Leistungsfach gleichermaßen mit je zwei Themen im Themenblock ‚Logos‘. Damit stellt der Lehrplan zu Platon ein großes Spektrum an Themen und Schwierigkeitsgraden zur Verfügung.
Auf dieser Fortbildung soll nun konkret in Form von Vorträgen und gemeinsamer Arbeit am Text dieses zentrale Thema des Griechisch-Unterrichts erarbeitet und vertieft bzw. mit neuen Impulsen versehen werden. Wie bisher wird auch dieses Mal wieder ein passendes realienkundliches Thema integriert werden.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen mit dem Fach Griechisch

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Prof. Dr. Tamara Choitz

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.05.2018 | 09:30 Uhr - 18:00
29.05.2018 | 09:00 - 16:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA660005
Termin: 28.05.2018 | Findet Statt

Kett-Mateialien


Methodische Grundlagen und Feinheiten bei der Arbeit mit Legematerialien

Eine Nachmittagsveranstaltung mit Stefan Schwarzmüller von 15:00 bis 17:30 Uhr

Die methodische Einführung in den Umgang mit Kett-Materialien erhalten wir von einem Meister seines Fachs: Stefan Schwarzmüller, virtuoser Erzähler und Referent des katholischen Bistums Speyer, wird uns zeigen, welche unterschiedlichen Einsatzformen es für Legematerialien gibt und worauf dabei zu achten ist. Wir werden Gelegenheit erhalten, einiges selbst auszuprobieren.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Christian Günther

Dozent(en):

Stefan Schwarzmüller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.05.2018 | 15:00 - 17:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

23.05.2018
EFWI-Nummer: 18EF990011
Termin: 29.05.2018 - 30.05.2018 | Findet Statt

Personalisierte Medizin

Präziser diagnostizieren, individueller therapieren –
Chancen und Herausforderungen der personalisierten Medizin

Heutige Therapien für Krankheiten basieren vornehmlich auf Erkenntnissen der molekularen Medizin. Der Vielzahl an z.B. unterschiedlichen Krebsarten steht eine Vielzahl von Ursachen für diese Erkrankung gegenüber, wobei Veränderungen der DNA eine zentrale Rolle spielen. Durch Sequenzierung der genomischen DNA ist es möglich, gesundes und krankes Gewebe molekular zu vergleichen.
Die genombasierte Personalisierung zielt darauf ab, die genetischen Ursachen eines jeden Tumors zu verstehen. Können auf diese Weise neuartige, zielgerichtete Therapien entwickelt werden? Wird Krebs dadurch vorhersagbar? Können Krebserkrankungen durch eine verbesserte Diagnostik rechtzeitig erkannt und durch eine umfassende Prävention vielleicht sogar verhindert werden?

Die Personalisierte Medizin steht im Fokus der Kooperationsveranstaltung mit dem Heidelberger Life-Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum. Mittels Expertenvorträgen, Laborbegehungen und Hands-on Experimenten werden die neuesten Ergebnisse des Krebsgenomprojektes vorgestellt, zugleich werden Implikationen für unser Verständnis von Gesundheit und Krankheit, Diagnose und Prognose sowie den verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Daten diskutiert.

Für diese Veranstaltung wird bei der Übernachtung ein Eigenanteil von 30,00 € fällig.

Eine Kooperation des EFWI mit dem Heidelberger Life- Science Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ Heidelberg) und der Ev. Akademie der Pfalz

Teilnehmerkreis: Biologielehrer/-innen bzw. Lehrer/-innen mit guten biologischen Kenntnissen der Sek. St. I und II

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Prävention, Soziales Lernen und Gesundheit

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Dozent(en):

Dr. Katrin Platzer

Veranstaltungsort:

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.05.2018 | 09:00 - 17:00
30.05.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EA440003
Termin: 30.05.2018 - 02.06.2018 | Ausgefallen

Biblische Erzählfiguren Werkkurs

Menschenfiguren oder ein großes Tier – Ein dreitägiger Werkkurs
Mit den ausdrucksstarken Erzählfiguren können religionspädagogische Einheiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vielfältig gestaltet werden. Die Figuren helfen, einen anderen Zugang zu biblischen Texten zu finden. Vieles kann mit Körpersprache ausgedrückt werden. Passend zu den Figuren gibt es große und kleine Tiere. In diesem Workshop können Anfänger und Fortgeschrittene entweder 2 bis 3 Erzählfiguren oder ein großes Tier selbst herstellen. Auch weniger geübte Näherinnen und Näher sind herzlich willkommen.

Kurszeiten:
Mittwoch, 30.05. und Fr., 01.06 bis Sa., 02.06.2018:
Mittwoch,15:30 bis 19:30 Uhr
Freitag, 09:00 bis 19:00 Uhr;
Samstag, 09:00 bis 13:00 Uhr.

Es fallen Kursgebühren in Höhe vom 45 € sowie
Materialkosten an: Figuren (Gr. 1-3): 28 €,
Kinder (Gr. 4-5): 25 €, Kinder (Größe 6): 18 €,
Esel: 26 €, Ochse: 27 €, Pferd: 28 €, Kamel: 28

Eine Anmeldung ist erforderlich!
Begrenzte Teilnehmerzahl.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Ausgefallen

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Primarstufe
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Charlotte Schury

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

30.05.2018 | 15:30 - 19:30
01.06.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
02.06.2018 | 09:00 Uhr - 13:00
EFWI-Nummer: 18EF770007
Termin: 04.06.2018 - 06.06.2018 | Findet Statt

Lions Quest - Erwachsen werden / Bausteine für die Begleitung von Schüler/innen in der Sek. I (Einführungsseminar)

Der Übergang von der Grundschule in die Orientierungsstufe stellt Schüler/innen und Lehrer/innen vor erhöhte Anforderungen. Die neue Umgebung, die neuen Lehrer/innen, die neuen ungeschriebenen Regeln der Schule erzeugen bei vielen Kindern Unsicherheit, manchmal sogar Angst. Folgen davon können Kontaktschwierigkeiten, Machtkämpfe und unangemessenes Sozialverhalten sein, die wiederum Lernstörungen begründen können.
Gleichzeitig bietet der Neuanfang mit einer Klasse (auch in der Kl. 7) die Chance, eine offene, freundliche Gruppen- und Lernatmosphäre zu schaffen, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstvertrauen und soziale Beziehungen zu fördern, Kompetenzen im Umgang mit Konflikten zu vermitteln.
Das Seminar bietet Hilfen zur Stärkung psychosozialer Kompetenzen in Form einer umfangreichen Ideenkiste für Lehrer/innen, besonders in ihrer Funktion als Klassenleiter/innen. Inhalte und Methoden des Programms sowie das zugehörige Materialpaket werden durch praktische Anwendungen kennengelernt.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit und eine kollegiale Beratung und Unterstützung der Lehrer/innen zu ermöglichen, sollen aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen. Das Seminar wird in Kooperation mit dem Lions Distrikt 111 durchgeführt.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25 Euro erhoben.
Das Hilfswerk der deutschen Lions erhebt von den Teilnehmer/innen einen Materialkostenanteil von 20 Euro für das große Lehrerhandbuch, das diese in dem Seminar erhalten.

Teilnehmerkreis: Lehrer/innen der Sek. St. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Anton Geiser, Christine Itzek-Stein

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.06.2018 | 09:00 - 17:00
05.06.2018 | 09:00 - 17:00
06.06.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ES220014
Termin: 04.06.2018 | Findet Statt

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Prof. Dr. Dr. Michael Klein wird uns in seinem Impulsvortrag vor Augen führen, welche Rolle die christliche Überzeugung Raiffeisens als reale Utopie in seinem Wirken spielte. Spannend und hochaktuell sind hier Zusammenhänge, die der Sozialreformer schon vor 150 Jahren geltend machte: die Sozialverpflichtung von Besitz und Kapital, der Zusammenhang von Sozialethik und Bildungsauftrag, die Sicht eines ungehemmten Kapitalismus als Folge einer fortschreitenden "Entchristlichung wohlhabender Volksklassen". Eine Mediensammlung zum Thema für den Unterricht stellt das Schulreferat zur Verfügung.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.06.2018 | 20:00 - 22:00
EFWI-Nummer: 18ES220010
Termin: 05.06.2018 | Findet Statt

Legal-Highs, neue Drogen, neue Vertriebswege, neue Gefahren!?

Veranstaltungsort: Linkenbach

Nähere Infos: Horst Schneider, Familienbildung, horst.schneider@kreis-ak.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher
Pädagogische Fachkräfte
Schulsozialarbeiter

Schularten:

Berufsbildende Schule
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.06.2018 | 19:30 - 21:00
EFWI-Nummer: 18EF990006
Termin: 06.06.2018 - 08.06.2018 | Findet Statt

Klassenleitung in der Orientierungsstufe


Eine Klassenleitung in einer 5.Klasse übernehmen stellt eine reizvolle und pädagogisch verantwortungsvolle Aufgabe dar, da sie in Kooperation mit Schülern, Kollegen und Eltern große Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten beinhaltet.
In der Fortbildung werden vielfältige Anregungen zur Unterstützung des sozialen Lernens vermittelt, die in Klassenleiterstunden, bei Wandertagen oder Klassenfahrten Verwendung finden können.
Im Hinblick auf eine tragfähige Förderung der einzelnen Schülerinnen und Schüler sind der Austausch mit der Grundschule und die Kooperation mit den in der Klasse eingesetzten Kollegen besonders wichtig. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich über bewährte Konzepte in der Orientierungsstufenarbeit auszutauschen und sich so gegenseitig Impulse für die Praxis zu geben.
Der dritte Schwerpunkt bei der Fortbildung bietet die Elternarbeit. Gestaltung von Elternabenden, Lernberatung und Schullaufbahnlenkung werden thematisiert.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit und eine kollegiale Beratung und Unterstützung der Lehrer/-innen zu ermöglichen, sollen aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen.
Für diese Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen der Sek. St. I und II (Gymnasium, IGS, Realschule Plus)

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 10:00 - 17:30
07.06.2018 | 09:00 Uhr - 17:30
08.06.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF880003
Termin: 06.06.2018 - 08.06.2018 | Findet Statt

EFWI-Programm Schulseelsorge Modul 5: Umgang mit Krisen

Das Interesse an Schulseelsorge entsteht häufig im Zusammenhang mit Krisensituationen. Belastende Trennungen in den Familien der Schüler/-innen stellen ebenso wie Tod und Trauer in der Schule Herausforderungen an seelsorgliches Handeln dar. In anderer Weise wirken kollektive Krisenerfahrungen, wie z. B. ein Amoklauf, auf die Schulgemeinschaft ein.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, Möglichkeiten der Seelsorge im Umgang mit Krisen im schulischen Kontext zu entdecken und exemplarisch einzuüben. Dazu gehört auch die Gestaltung von Schulandachten und -gottesdiensten in außergewöhnlichen Situationen. Ebenso wird mit dem sogenannten „Trauerkoffer“ vertraut gemacht, der Hilfsmaterialien für Krisensituationen in der Schule bereitstellt.

Die Veranstaltung ist das 5. Modul des schulartübergreifenden EFWI-Fortbildungs- und Unterstützungsprogramms „Schulseelsorge“, das sich an Lehrer/-innen und Pfarrer/-innen im Schuldienst richtet. Es besteht aus sieben Modulen, die im Zeitraum von drei Jahren angeboten werden. Wer an mindestens sechs Modulen – darunter Modul 1 und 2 – teilgenommen hat, erhält zusätzlich zu den Teilnahmebescheinigungen für die einzelnen Veranstaltungen ein Zertifikat.
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung setzt nicht die Teilnahme an anderen Veranstaltungen zur Schulseelsorge voraus.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,-- Euro in bar erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten, bes. mit Fach Religion

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum, Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 14:00 Uhr - 18:00
07.06.2018 | 08:30 Uhr - 18:00
08.06.2018 | 08:30 Uhr - 14:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18ES220015
Termin: 06.06.2018 | Findet Statt

Der christlich-muslimische Dialog in Gemeinde, Schule und Jugendarbeit

Die Landessynode der EKiR hat im Jauar 2018 den christlich-muslimischen Dialog als "kirchlichen Auftrag" beschrieben, an dem auch in schwierigen Situationen festgehalten wird. Welche Chancen und Problemlagen ergeben sich vor Ort? Zu Begegnungen und zum Dialog mit Muslimen kommt es ja in unseren Schulen alltäglich, zwischen Moschee-Gemeinden und unserem Gemeindegliedern, z.B. beim jährlichen "Fastenbrechen".

Kirchenrat Rafael Nikodemus ist ausgewiesener Spezialist für den Dialog (nicht nur) mit dem "türkischen" Islam. Nach einem Impulsreferat mit wichtigen Sachinformationen zum aktuellen Stand des interreligiösen Dialogs, auch nach den Positionsbestimmungen der Landessynode, wird er sich gerne unseren Fragen stellen und mit uns ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF110009
Termin: 06.06.2018 - 07.06.2018 | Findet Statt

Den Unterricht öffnen - außerschulische Lernorte in der LehrerInnenbildung für das Lehramt RS+

Konferenz der Fachleiter/-innen für Evangelische Religion an Staatlichen Studienseminaren für die RS+

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachleiterinnen und Fachleiter

Schularten:

Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Mechthild Lukas

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 10:00 Uhr - 20:00 Uhr
07.06.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES550007
Termin: 06.06.2018 | Freigegeben

"Ich bin doch kein Marx-ist." Karl Marx

Am 4. Mai 2018 würde Karl Marx 200 Jahre. Sein Leben, sein Denken und Wirken wollen wir in dieser ganztägigen Fortbildung bedenken.
Dabei begeben wir uns auf die biographischen Spuren Karl Marx, in dem wir sein Geburtshaus in Trier und die dortige Ausstellung besuchen werden. Im Mittelpunkt soll die Beschäftigung mit den sozialen Umbrüchen durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert stehen. Welche Fragen trieben Marx um? Welches Menschenbild hat er? Welche sozialethischen Konsequenzen hat die protestantische Kirche im 19. Jahrhundert gezogen? Im Anschluss an diese Überlegungen möchten wir uns der Bedeutung Marx im 21. Jahrhundert zuwenden: Inwieweit sind die Forderungen Marx’ im Hinblick einer Solidarisierung der Arbeiterschaft aufgegangen. Vertiefend soll eine Diskussion über die prägenden Bestandteile unseres Lebens angeregt werden.
Ist unser christliches Menschenbild von der Bibel geprägt oder sind wir versteckt Marxisten?
Neben der fachwissenschaftlichen Beschäftigung mit diesem Themenbereich möchten wir gemeinsam aus dem gehörten und erarbeiteten Material Bausteine für den Unterricht entwickeln.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kooperationsveranstaltungen

Leitung:

Susanne Faschin, Britta Lehmkuhl, Peter Mörbel

Dozent(en):

Prof. Dr. Traugott Jähnichen

Veranstaltungsort:

Karl-Marx-Haus
Brückenstr. 10
54290 Trier

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2018 | 09:30 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ES220016
Termin: 11.06.2018 | Findet Statt

Der Mensch Raiffeisen - erlesen aus Briefen, Tagebüchern und Notizen

Anlässlich seines 200. Geburtstages bietet uns die Autorin und Theaterwissenschaftlerin Sonja Hauertmann einen ganz besonderen Zugang zu Friedrich Wilhelm Raiffeisen: Sie schlüpft in einer theatralischen Lesung in das Gewand und die Persönlichkeit der ältesten Tochter des Sozialreformers. Amalie Raiffeisen war eine couragierte Frau, die ihrem Vater schon als Jugendliche aktiv zur Seite stand und über seinen Tod hinaus eine Stütze des frühen Genossenschaftswesens war.

Tagungsort: Gemeindehaus der Ev. Marktkirchengemeinde Neuwied, Engerser Str. 34

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

11.06.2018 | 20:00 - 22:00
EFWI-Nummer: 18EF110010
Termin: 14.06.2018 | Findet Statt

Prüfungskolloquium für den Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2015-2017

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dr. Young-Mi Lee, Peter Epp, Prof. Dr. Johannes Ehmann

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.06.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER440008
Termin: 14.06.2018 | Findet Statt

Filme in der Konfirmandenarbeit

»Das Auge isst mit.« Nicht nur kulinarisch können diese Worte zum Ausdruck bringen, dass in einer visuell geprägten Welt, gerade für Jugendliche Themen und Inhalte immer auch über das Sehen erschlossen werden. In Zeiten von YouTube und Snapchat spielen dabei kurze Formate eine immer bedeutendere Rolle. Die Fortbildung wird sich daher auf Kurzfilme konzentrieren und exemplarisch zu den Themen Gott, Freundschaft und Identität Filme präsentieren und ihre Einsatzmöglichkeiten in der Praxis bedenken.

Eine Veranstaltung für Gemeindepfarrer, Konfirmandenarbeit.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum der Heime Scheuern Stiftung Scheuern
Am Burgberg 16
56377 Nassau/Lahn

Termin(e)/Uhrzeit(en):

14.06.2018 | 09:30 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ES330015
Termin: 31.07.2018 - 01.08.2018 | Freigegeben

Jüdisches Leben in Geschichte und Gegenwart - Exkursion zu den SchUM-Städten

In der letzten Ferienwoche laden wir ein zu einer zweitägigen Exkursion nach Worms und Speyer. Ausgewiesene Expertinnen und Experten werden uns vor Ort jüdisches Leben in Geschichte und Gegenwart entdecken lassen. Wir beginnen am 31. Juli in Worms, fahren am späten Nachmittag gemeinsam weiter nach Speyer, wo wir übernachten und am 1. August weiter auf Entdeckungsreise gehen. Die SchUM-Städte liegen in einem geographischen Radius, der sich auch für Klassen- und Kursfahrten eignet. Aus der Fortbildung heraus werden Anregungen für die thematische Arbeit mit Schülerinnen und Schülern entwickelt.

Genauere Angaben zu Programm, An- und Rückfahrt sowie Kosten entnehmen Sie bitte ab März den Ausschreibungen auf unseren Online-Seiten und unseren schriftlichen Benachrichtigungen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

(leer)

Leitung:

Dr. Dr. Anja Angela Diesel, Lisa Kupczik

Dozent(en):

Hans Berkessel, Gerda Koch, Dr. Susanne Urban

Termin(e)/Uhrzeit(en):

31.07.2018 | 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
01.08.2018 | 09:00 - 19:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18ES110005
Termin: 10.08.2018 - 12.08.2018 | Findet Statt

Kanuseminar

Mit diesem Kurs kann ein Schein erworben werden, der es (vor allem Lehrerinnen und Lehrern) ermöglicht, mit Kinder- und Jugendgruppen und Schulklassen im Kanu unterwegs zu sein.
Der Kurs ist zweigeteilt. Im März findet der Theorieteil statt, im August werden wir ein Wochenende mit den Kanus auf der Sauer verbringen. Gemeinsam möchten wir auf dem Campingplatz in Zelten übernachten und einzelne Abschnitte paddeln. Ein Trainer des Deutschen Verbandes für Abenteuersport wird diesen Kurs leiten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Sonstige

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Wilfried Ulrich, Katinka Fries

Dozent(en):

Bernd Dörr

Veranstaltungsort:

Jugendreferat Kirchenkreis Obere Nahe
Vollmersbachstr. 24a
55743 Idar-Oberstein

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.08.2018 | 09:00 - 17:00
11.08.2018 | 09:00 - 17:00
12.08.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER110009
Termin: 15.08.2018 | Freigegeben

Sing ein neues Lied!

Sing ein neues Lied! Mit drei Akkorden oder mehr neue geistliche Lieder mit der Gitarre begleiten. Für alle Interessierte können an diesem Abend Termine für weitere Treffen vereinbart werden, diese werden dann über die Homepage veröffentlicht.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.08.2018 | 19:30 - 21:00
EFWI-Nummer: 18ER110008
Termin: 15.08.2018 | Storniert

Lernwerkstatt

Zeit für Gott und mich und dich: Persönliche geistliche Atempause plus Materialien und Methoden zur Förderung von Basiswissen für den Religionsunterricht - gleich zum Mitnehmen -

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.08.2018 | 14:30 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EF990012
Termin: 15.08.2018 - 16.08.2018 | Findet Statt

Fortbildung für praktikumsbetreuende Lehrkräfte - Orientierende Praktika professionell begleiten

Diese Fortbildung richtet sich an Praktikumsbetreuende Lehrkräfte (PbL) und an Lehrkräfte, die sich für diese Tätigkeit interessieren.
Inhalte der Fortbildung sind:
• rechtliche Grundlagen und Organisation der Orientierenden Praktika
• Anleitung zu Unterrichtsbeobachtung
• Beratung der Studierenden
• Bewertung und Zertifizierung

Die Fortbildung führt zur Reflexion von Unterricht im Allgemeinen sowie von Beratung im Besonderen. Darüber hinaus bietet sie Raum zum Austausch über „schwierige“ Beratungssituationen.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen aller Schularten

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.08.2018 | 10:00 Uhr - 17:00
16.08.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EF110026
Termin: 17.08.2018 | Findet Statt

Studienfahrt Israel: Nachtreffen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Feedback, Evaluation und Schulentwicklung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast, Dr. Markus Sasse

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.08.2018 | 14:30 - 21:00
EFWI-Nummer: 18EA220006
Termin: 21.08.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr

Wie kann der Religionsunterricht aussehen, wenn Schülerinnen und Schüler noch nicht lesen und schreiben können? Die Fortbildungsreihe stellt in vier Nachmittagsveranstaltungen erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 1. Schuljahrs vor, die die Kompetenzen des Teilrahmenplans anbahnen. Eine Teilnahme an ausgewählten Modulen ist möglich. Schwerpunkt des Moduls 1 ist der Anfangsunterricht von August bis Oktober.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Gisela Scherer

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

21.08.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA330006
Termin: 22.08.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 2. Schuljahr - Modul 1

Modul 1: Unterrichtsvorschläge für den Religionsunterricht für die ersten 8 Wochen des Schuljahres
Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 1. Quartal des 2. Schuljahrs vor. Die Fortbildung knüpft an die Veranstaltungsreihe des vergange-nen Schuljahres "Religionsunterricht im 1. Schuljahr" an. Eine Teilnahme daran ist aber nicht Voraussetzung.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Sonstige

Schularten:

Förderschule
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
RPZ Kusel
Lehnstr. 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.08.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER440016
Termin: 23.08.2018 - 24.08.2018 | Findet Statt

Weiterbildungskurs Schulseelsorge-Vertiefung »Die Kompetenzen weiterentwickeln«

Dieser Kurs richtet sich vor allem an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten drei Weiterbildungskurse Schulseelsorge. Bei Interesse können sich auch weitere Schulseelsorger/-innen anmelden.
Es wird ein Auffrischungskurs in systemischer Beratung durchgeführt, wobei an den Erfahrungen der Teilnehmer/-innen angeknüpft und die Beratungspraxis mit unterschiedlichen Methoden reflektiert und geübt wird. Dabei soll daran gearbeitet werden, das christliche Profil der systemischen Seelsorge weiterzuentwickeln.
Ein Angebot für Schulseelsorge.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk, Dirk Kutting

Dozent(en):

Annette Röder, Ruth Selzer-Breuninger

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.08.2018 | 12:00 - 18:00
24.08.2018 | 09:00 - 14:00
EFWI-Nummer: 18ER440010
Termin: 23.08.2018 - 24.08.2018 | Findet Statt

Weiterbildungskurs Schulseelsorge-Vertiefung " Die Kompetenzen weiterentwickeln"

Dieser Kurs richtet sich vor allem an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten drei Weiterbildungskurse Schulseelsorge. Bei Interesse können sich auch weitere Schulseelsorger/-innen anmelden.
Es wird ein Auffrischungskurs in systemischer Beratung durchgeführt, wobei an den Erfahrungen der Teilnehmer/-innen angeknüpft und die Beratungspraxis mit unterschiedlichen Methoden reflektiert und geübt wird. Dabei soll daran gearbeitet werden, das christliche Profil der systemischen Seelsorge weiterzuentwickeln.

Ort: Kloster Höchst
Kirchberg 3, 64739 Höchst
Leitung: Christine Weg-Engelschalk, RPI Gießen
Referent/-in: Annette Röder, Pfarrerin und Schulseelsorgerin, Supervisorin (DGSv), Leibnizschule, Offenbach
Dr. Dirk Kutting, Schulpfarrer und Schulseelsorger, Rabanus-Maurus-Gymnasium, Mainz
Ruth Selzer-Breuninger, Pfarrerin und Schulseelsorgerin, Systemische Beraterin (DGSF) und Supervisorin (WAB), Babenhausen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Beraterinnen und Berater

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Christine Weg-Engelschalk, Annette Röder, Ruth Selzer-Breuninger, Dirk Kutting

Veranstaltungsort:

Kloster Höchst
Kirchberg
64739 Höchst

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.08.2018 | 12:00 - 19:00
24.08.2018 | 08:00 - 14:00
EFWI-Nummer: 18EA550004
Termin: 23.08.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im ersten Schulahr - Modul 1

Eine mehrtägige Fortbildungsreihe. Wie kann der RU gestaltet werden, wenn SuS noch nicht lesen und schreiben können? Welche Materialien und Methoden können in der 1. Klasse zum Einsatz kommen? In vier Nachmittagsveranstaltungen werden erprobte Unterrichtsvorschläge und –materialien für das 1. Schuljahr borgestellt. Die Teilnahme an den Fortbildungen erleichtert insofern die Vorbereitung des eigenen Unterrichts. Jedes Modul dieser Reihe ist in sich abgeschlossen.
Modul 1: Unterrichtsvorschläge für den Religionsunterricht in den ersten acht Wochen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Michael Landgraf

Dozent(en):

Horst Heller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.08.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER330001
Termin: 23.08.2018 - 24.08.2018 | Findet Statt

Kirchliche Bevollmächtigungstagung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Tagung zum Erwerb der kirchlichen Bevollmächtigung für die Erteilung evangelischen Religionsunterrichts. Voraussetzung hierfür ist das 1. und 2. Staatsexamen oder die erfolgreiche Teilnahme an einem Weiterbildungslehrgang
Referenten: Pfarrer Thomas Höppner-Kopf und Kirchenmusiker Roland Ehret

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Sonstige

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Christoph Meier

Dozent(en):

Thomas Höppner-Kopf, Ronald Ehret

Veranstaltungsort:

Evangelische Familienferien- und Bildungsstätte Ebernburg
Auf der Burg
55583 Bad Münster-Ebernburg a.St.

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.08.2018 | 09:00 - 21:00 Uhr
24.08.2018 | 09:00 - 14:00
EFWI-Nummer: 18EF880007
Termin: 27.08.2018 - 31.08.2018 | Findet Statt

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2018-2020 – Direktkurs I: Altes Testament

Der dritte Kurs des Weiterbildungslehrgangs zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis im Fach Evangelische Religion hat den Schwerpunkt Kirchengeschichte. Exemplarisch werden die „Konstantinische Wende“, die Reformation und die Kirche im Dritten Reich in den Blick genommen. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede der evangelischen und der katholischen Konfession behandelt. Dabei steht der Besuch sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirche in Landau auf dem Programm.
Weitere Themenfelder sind die Weltökumene und Grundfragen der systematischen Theologie.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75 € erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Berufsbildende Schule
Förderschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Dozent(en):

Prof. Dr. Andreas Wagner, Stefan Meißner, Dr. Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.08.2018 | 09:30 - 19:00 Uhr
28.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
29.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
30.08.2018 | 09:00 Uhr - 19:00
31.08.2018 | 09:00 - 15:00
EFWI-Nummer: 18EA220007
Termin: 27.08.2018 | Storniert

Religionsunterricht im 5. Schuljahr

Wie kann ein kompetenzorientierter Religionsunterricht in der Sekundarstufe aussehen? Er soll schülerorientiert sein, aufbauendes Lernen organisieren und nachhaltige religiöse Bildung vermitteln. Vier erfahrene Lehrkräfte haben einen Leitfaden für den Unterricht im 5. Schuljahr mit 8 Unterrichtsreihen konzipiert und erprobt. Diese Nachmittagsveranstaltung präsentiert den ersten Teil dieser Ausarbeitungen. Modul 2 folgt am 12.03.2019.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Realschule plus
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Gisela Scherer

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.08.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES330014
Termin: 27.08.2018 - 28.08.2018 | Storniert

Reden zwischen Tür und Angel

Das Kurzgespräch in Schulseelsorge und Beratung – Grundkurs nach den
Ausbildungsrichtlinien der AgK „Haben Sie kurz Zeit?“ „Kann ich Sie
kurz sprechen …“ „Frau L., wissen Sie, dass mit … kann so nicht weiter
gehen …“ Im beruflichen Alltag gibt es viele Situationen, wo Menschen
sich nicht zum Gespräch verabreden, sondern in flüchtigen Momenten das
Gespräch suchen.
Die Beiläufigkeit dieser Gesprächssituationen lässt oft bewährte
beraterische und seelsorgliche Gesprächstechniken und –methoden nicht zur Anwendung kommen, so dass auf beiden Seiten Frust entsteht.
In der Methode ‚Kurzgespräch‘ wird auf eben diese Gesprächssituationen
eingegangen. Der Ansatz ist ziel-, ressourcen- und lösungsorientiert; der Schlüssel findet sich in der Sprache.
Im Wechsel von konzentrierter Theorievermittlung und praktischen
Übungen mit Rollenspielen wird im Grundkurs das Spezifikum des
Kursgespräches eingeübt und trainiert. Dabei geht es um den anderen Ansatz, der sich rein an der Sprache orientiert und den Berater daher besonders herausfordert. Ist nach entsprechender Übung das Umdenken gelungen, werden für alle Seiten bereichernde Gespräche geführt werden.




Der Grundkurs besteht aus zwei Modulen:
Modul 1 - Do. 03.05, 10.00 Uhr und Fr 04.05.2018, 18.00 Uhr
Modul 2 - Mo 27.08., 10.00 Uhr und Di 28.08.2018, 18.00 Uhr

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Kollegium

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Dozent(en):

Ute Lohmann

Veranstaltungsort:

Robert Schuman Haus / Katholische Akademie
Auf der Jüngt 1
54293 Trier

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.08.2018 | 10:00 - 18:00
28.08.2018 | 10:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER220017
Termin: 28.08.2018 | Findet Statt

Fire and Fury im Alten Testament - Was fangen wir an mit den Propheten?

Prof. Dr. Andreas Wagner wird in das zweite geplante »Theologische Basismodul« einführen. Thema soll hier die alttestamentliche Prophetie sein. Dazu schreibt er: »Jesus ist ohne die alttestamentliche Prophetie nicht denkbar. Jesuanische Ethik wäre ohne prophetische Vorbilder nicht zustande gekommen. Brauchen wir diese Eiferer Gottes heute noch? Brauchen wir ihre Texte, die gnadenlos für die Schwachen eintreten, noch? Sagen uns ihre Anschauungen zu Gerechtigkeit, Verantwortung in der Welt und für die Gesellschaft, in der wir leben, noch etwas? Oder brennen Zorn und Feuer Gottes nicht jede didaktische und pädagogische Bemühung nieder, biblische Texte heute noch verantwortlich lesen zu können? - Ja, hoffentlich hat es allen Leserinnen und Lesern jetzt den Atem verschlagen! – Kommen Sie in unsere Veranstaltung, um ihn wieder zu finden! ;-)« Schwerpunkt wird der Prophet Jeremias sein.
Bitte melden Sie sich frühzeitig zu dieser Tagesveranstaltung an, die neben einer allgemeinen Einführung in das Thema auch mit dem aktuellen Forschungsstand vertraut machen wird.

Ort: Ev. Gemeindehaus
Teplitz-Schönauerstr. 2, 56203 Höhr-Grenzhausen


VA-Nummer: 180828-HD-NA
Anmeldung: RPI Nassau, Anmeldeschluss: 20.08.2018

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Martin Autschbach, Dr. Dr. Anja Angela Diesel

Dozent(en):

Prof. Dr. Andreas Wagner

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.08.2018 | 10:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF990013
Termin: 29.08.2018 - 31.08.2018 | Findet Statt

Kooperation im Kollegium

Gestiegene Anforderungen, schwierigere Schüler, anspruchsvolle Eltern, Erweiterung der Aufgabenbereiche, Ausbau auf Ganztagsbetrieb - all dies erfordert eine konstruktive Zusammenarbeit der Lehrkräfte untereinander.
In Schulen besteht eine deutliche Diskrepanz zwischen einerseits gewünschter Kooperation und andererseits festgestelltem Mangel an Kooperation.
Wie können wir für Kooperation im Team werben und Mitstreiter/-innen gewinnen? Welche Faktoren sorgen für eine gelingende Kooperation? Welche Rollen gibt es im Team? Welche Kooperations- und Kommunikationstechniken unterstützen eine erfolgreiche Zusammenarbeit?
Im Bereich der Kommunikationskultur steht v. a. die Frage des Umgangs miteinander, mit Kritik und Konflikten im Vordergrund. Die Fortbildung wird durch Überlegungen aus der systemischen Pädagogik/dem systemischen Denken bereichert, um sich die eigene Haltung zu Kooperation zu vergegenwärtigen. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, bestehende Arbeitsformen zu evaluieren und den Raum, um Kooperationsvorhaben der eigenen Schule konkret weiterzuentwickeln.
Um vor Ort eine Zusammenarbeit der Lehrer/-innen zu ermöglichen, bietet es sich an, dass aus den Schulen Teams von Kollegen und Kolleginnen teilnehmen.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.08.2018 | 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
30.08.2018 | 09:00 - 17:00
31.08.2018 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EA110017
Termin: 30.08.2018 | Freigegeben

„Konfrontative Pädagogik konkret: Übungen und Inszenierungen."

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Gisela Scherer

Dozent(en):

Nomita Banerji-Gévaudan, Andre Koch

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

30.08.2018 | 15:00 - 18:00 r
EFWI-Nummer: 18ES110012
Termin: 30.08.2018 | Freigegeben

Was glaubst du? Was feierst du? Wie lebst du?

Der Islam gehört zu Deutschland – und zur Schule, denn
muslimische Schülerinnen und Schüler und auch muslimische Lehrkräfte sind Teil der Schulgemeinschaft.
Doch was wissen wir über den Islam und den Glauben
muslimischer Menschen jenseits der „Fünf Säulen“? Welche Rolle spielt die Religion im Alltag und was bedeutet das für die Begegnung in der Schule, mit Kindern und ihre Eltern? Können wir gemeinsam Gottesdienste feiern?
Diesen Fragen möchten wir im Gespräch mit Rabeya Müller und Dr. Beate Sträter nachgehen. Konkrete Beispiele und Unterrichtssequenzen werden vorgestellt. Außerdem möchten wir „Saphir“, ein Religionsbuch für den islamischen Religionsunterricht, vorstellen, sowie Möglichkeiten für gemeinsame Feiern an der Schule aufzeigen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl, Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Rabeya Müller, Dr. Beate Sträter

Veranstaltungsort:

Evangelisches Schulreferat
Kümbdcher Hohl 28
55469 Simmern/Hunsrück

Termin(e)/Uhrzeit(en):

30.08.2018 | 11:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EA990009
Termin: 30.08.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 5. Schuljahr. Teil 1

Wie kann ein kompetenzorientierter Religionsunterricht in der Sekundarstufe aussehen? Er soll schülerorientiert sein, aufbauendes Lernen organisieren und nachhaltige religiöse Bildung vermitteln. Vier erfahrene Lehrkräfte haben einen Leitfaden für den Unterricht im 5. Schuljahr mit 8 Unterrichtsreihen konzipiert und erprobt. Diese Nachmittagsveranstaltung präsentiert den ersten Teil dieser Ausarbeitungen. Modul 2 folgt am 14.02.2019.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kirchheimbolanden
der Evangelischen Kirche der Pfalz
An der Aula 3
67295 Bolanden

Termin(e)/Uhrzeit(en):

30.08.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF110019
Termin: 03.09.2018 - 04.09.2018 | Findet Statt

„Bunt statt braun“: Erinnern-Entdecken-Lernern in und mit Gedenkstätten

Seit vielen Jahren sind Gedenkstätten für die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen auch Lernorte für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Allerdings wird an Besuchen der großen Gedenkstätten vielfach Kritik geübt, da sie oft nicht mit einem schulischen Konzept der Gedenkarbeit und dem Fachunterricht in Beziehung gesetzt werden. Neben Überlegungen zu Notwendigkeit, Rahmenbedingungen und Perspektiven der Gedenkstättenarbeit zeigt die Veranstaltung am Beispiel der KZ-Gedenkstätten Neustadt/Wstr. und Osthofen grundlegende und spezifische Methoden, Zugänge und Strategien der Arbeit in und mit NS-Gedenkstätten auf. Durch den Besuch und die Arbeit in der Gedenkstätte werden didaktische Perspektiven und methodische Impulse vorgestellt. Es wird ein Überblick über die „Gedenkstättenlandschaft“ in Rheinland-Pfalz und den Nachbarregionen gegeben sowie deren didaktische Bewertung zur Diskussion gestellt. Eine Begehung verschiedener Orte in der Neustadter Innenstadt (u.a. Gestapokeller, Stolpersteine) schließt die Tagung ab.

Teilnehmerkreis: Lehrkräfte für Geschichte, Religion, Sozialkunde und Deutsch

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Realschule plus
Integrierte Gesamtschule
Gymnasium
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Eberhard Dittus, Dr. Markus Sasse, Martina Ruppert-Kelly

Veranstaltungsort:

Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 09:30 Uhr - 17:00
04.09.2018 | 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18EF770010
Termin: 03.09.2018 - 05.09.2018 | Storniert

VA-abgesagt! Erfolgreich in die Schule starten! Übergang vom Kindergarten (Kindertagesstätte) in die Grundschule

Was bedeutet Bildung, Erziehung und Betreuung in Kindergarten und Schule? Wie können Kindergarten und Schule miteinander kooperieren bzw. wie kann eine begonnene Kooperation weiterentwickelt werden? Wie lässt sich eine Kooperation räumlich, zeitlich und inhaltlich sinnvoll und effizient gestalten?
Ziel dieser Tagung ist es, 7-8 Grundschulen gemeinsam mit den zugeordneten Kindergärten bzw. Kindertagesstätten auf den Weg zu bringen. Geboten werden Informationen, Denkanstöße, Prozessmoderation und fachliche Inputs. Diese sollen dabei helfen, konkrete Kooperationsvorhaben zwischen den Grundschulen und den zugeordneten Kindergärten bzw. Kindertagesstätten zu entwickeln.
Zu dieser Tagung können sich Schulleitungsmitglieder (oder beauftragte Lehrkräfte) nur im Team mit Leitungsmitgliedern bzw. Kooperationsbeauftragten aus den kooperierenden Kindergärten bzw. Kitas anmelden.
Die Vertreter(innen) der Kindergärten/Kitas melden sich bitte auch über Fortbildung online an und tragen bei Bemerkung die kooperierende Schule ein. Bei Problemen hilft Ihnen gerne unsere Verwaltung.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Schulleitungsmitglieder an Grundschulen sowie Leitungsmitglieder
kooperierender Kindergärten und Tagesstätten
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser / Frau Tania Kortekamp, DW Pfalz

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast, Dr. Anton Geiser

Dozent(en):

Tania Kortekamp

Veranstaltungsort:

Herz-Jesu-Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:00 - 18:00
04.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
05.09.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EF660016
Termin: 03.09.2018 - 04.09.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:30 - 18:00
04.09.2018 | 09:00 - 15:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18ES110013
Termin: 03.09.2018 | Freigegeben

Einfache religiöse Lieder, rhythmische Verse und Geschichten mit lautsprach-unterstützenden Gebärden zum Thema Erntedank

Wenn die Bäume sich bunt färben und die Früchte reif
sind, dann feiern wir Erntedank.
Außerdem erinnern wir uns daran, wie wichtig und schön es doch ist zu teilen. Diese Erntezeit sollte ausgiebig gefeiert werden! Am besten mit schönen Liedern, rhythmischen Versen und Geschichten mit Gebärden. Singen mit lautsprach-unterstützenden Gebärden (LUG) macht nicht nur viel Freude, sondern ist ein wertvoller Beitrag zu Inklusion und Integration für alle Kinder, die aus irgendeinem Grund noch wenig oder keine Lautsprache entwickelt haben.
Inhalte des Seminars:
DANKE - Materialen und Unterrichtsanregungen zum
Thema Erntedank - für Kindergarten, Grund-/ Förderschule und Gemeindearbeit im Arbeitsfeld Inklusion. Die praxiserprobten Materialien eigenen sich für die Arbeit in heterogenen Gruppen, für Kindern zwischen
3 und 10 Jahren mit und ohne Beeinträchtigungen.
Wir bauen einfache Schlägel aus Bambusstäben mit
Korkkugeln.
Es sind keine musikalischen oder Gebärden-Vorkenntnisse erforderlich.
Materialkosten für Schlägel

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Grundschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Silvia Willwertz

Veranstaltungsort:

Evangelisches Schulreferat
Kümbdcher Hohl 28
55469 Simmern/Hunsrück

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF770014
Termin: 03.09.2018 - 05.09.2018 | Findet Statt

Beraten lernen - Probleme, Belastungen und Krisen bearbeiten - Kollegiale Fallberatung in einer lösungsorientierten Form

Die spezielle Form der „lösungsorientierten kollegialen Fallberatung“ nutzt die Kompetenzen einer Gruppe zur konkreten Bearbeitung von berufsbezogenen Problemfällen. Fallbesprechungen insbesondere an Schulen mit Teamstrukturen können so zeit- und ressourcenorientiert durchgeführt werden. Darüber hinaus bietet die Methode einen Leitfaden für Beratungsgespräche mit Eltern und anderen Ratsuchenden.
Die Veranstaltung vermittelt die Methode und bietet einen bewertungsfreien Trainingsraum.
Anmerkung: Nach Abschluss einer folgenden Trainingstagung ist der Erwerb eines Zertifikates möglich, das zur eigenständigen Anleitung von Gruppen nach EFWI Standard berechtigt.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Esther Würtz, Jeanette Zimmer

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 10:00 - 18:00 Uhr
04.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
05.09.2018 | 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA110011
Termin: 03.09.2018 - 05.09.2018 | Freigegeben

"Christus unterrichten"

Jesus Christus als Thema des Religionsunterrichtes in der Sekundarstufe I und II stellt für viele von uns eine religionspädagogische Herausforderung dar. Der Staub religiöser Kitschbilder, alter Geschichten und fragwürdiger Wunder legt sich über diesen Jesus und dämpft das Interesse vieler Schülerinnen und Schüler an dieser zentralen Person des Christentums. Beim Unterrichten liegt die Versuchung nah, auf bloß historische Aspekte dieses Jesus von Nazareth auszuweichen. Die Jahrestagung möchte sich demgegenüber bewusst der theologischen Herausforderung stellen und fragt nach Jesus als dem Christus: Heilsbringer, Erlöser, der Auferstandene, wahrer Gott! Diese Glaubensaussagen bilden nach wie vor das Zentrum des christlichen Glaubens. Aber wie verstehen wir sie heute? Und noch viel schwerer: Wie kommen wir über Jesus als dem Christus mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch und eröffnen Möglichkeiten des Verstehens und Erfahrungen der Bedeutsamkeit?
Prof. Dr. Michael Roth von der Universität Mainz wird uns in solche Möglichkeiten des Verstehens einführen und gegenwärtige christologische Ansätze vorstellen. Prof. Dr. Hartmut Rupp von der Universität Heidelberg schlägt dann die Brücke in den Religionsunterricht und fragt nach didaktischen Möglichkeiten, Christus zu unterrichten. Workshops zu konkreten Unterrichtsvorschlägen und kreativen Methoden ergänzen das Tagungsangebot und bieten darüber hinaus Gelegenheit zum Erfahrungs- und Materialaustausch.

Es werden keine Fahrtkosten übernommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Integrierte Gesamtschule
Sekundarstufe 2
Gymnasium

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Tobias Christmann

Dozent(en):

Hartmut Rupp, Michael Roth

Veranstaltungsort:

Martin-Butzer-Haus
Martin-Butzer-Straße 36
67098 Bad Dürkheim

Termin(e)/Uhrzeit(en):

03.09.2018 | 09:30 - 18:00
04.09.2018 | 09:30 - 18:00
05.09.2018 | 09:30 - 13:00
EFWI-Nummer: 18ER220018
Termin: 04.09.2018 | Findet Statt

Ökumenische Exkursion - Auf den Spuren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888)

(alle Schulformen, Schulseelsorge)

Zum 200. Geburtstag des Genossenschaftsgründers Raiffeisen machen wir uns auf die Spurensuche an seine einstigen Wirkungsstätten. Die Exkursion führt uns nach Flammersfeld und nach Hamm, dort wo Mitte des 19. Jahrhunderts Raiffeisen seine Vision des Wirtschaftens verwirklichte. Nicht am Profit, sondern am Gemeinwohl orientiert und im Rückgriff auf den Genossenschaftsgedanken: Alle für einen und einer für alle.
1849 gründete Raiffeisen den »Flammersfelder Hülfsverein zur Unterstützung unbemittelter Landwirthe«- den weltweit ersten Darlehnskassenverein. Was damals aktuell war, ist es heute nicht minder: die Sozialverpflichtung von Besitz und Kapital, der Zusammenhang von Sozialethik und Bildungsauftrag sowie die Hilfe zur Selbsthilfe und die Kritik an einem hemmungslosen Kapitalismus.
Ein kurzer Stopp im Schulreferat Altenkirchen lädt dazu ein, Materialien für den Unterricht zum Thema Raiffeisen zu sichten.
8:15 Uhr Abfahrt in Montabaur ICE-Bahnhof (Autobahnseite),9:00 – 10:45 Uhr Führung in Flammersfeld/ Raiffeisenhaus,11:30 Uhr Besichtigung Mediathek des Schulreferates Altenkirchen, mit anschließendem Mittagsimbiß,13:20 Uhr Fahrt nach Hamm, 14:00- 15:00 Uhr Besichtigung des Deutsches Raiffeisenmuseum in Hamm (mit Führung), Ca. 15:00 Uhr Rückreise
Ein Angebot für alle Schulformen, Schulseelsorge

Ort: Raiffeisenhaus Flammersfeld
Rheinstraße 17, 57632 Flammersfeld

VA-Nummer: 180404-HD-NA
Anmeldung: RPI Nassau, Anmeldeschluss: 28.08.2018

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Dozent(en):

Nadine Hofmann-Driesch

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.09.2018 | 08:15 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES330019
Termin: 04.09.2018 | Freigegeben

Supervision Schulleiter

Supervision ist ein hilfreiches Instrumentarium für eine professionelle und befriedigende Arbeit in Schule und Unterricht. Viele Probleme im schulischen Alltag mit Schülerinnen und Schülern, mit sich selbst, mit Kolleginnen und Kollegen oder dem Zeitmanagement lassen sich leichter lösen, wenn man sich in einer kollegialen Gruppe gegenseitig stützt und berät. Wir bieten Supervision für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie für Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit der katholischen Kirche an.

Anmeldung an:
alois.wehrhausen@gmx.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Schulleitung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Alois Wehrhausen

Veranstaltungsort:

Medienladen Koblenz
Im Kurt-Esser-Haus/2. OG
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.09.2018 | 16:30 - 18:30
EFWI-Nummer: 18EF770015
Termin: 04.09.2018 | Findet Statt

3. Netzwerktreffen Schulpartnerschaften Rheinland-Pfalz und Ruanda für Menschen mit Behinderung

Die Veranstaltung richtet sich an Schulen, die eine Partnerschaft mit Schulen oder Einrichtungen im Bereich der Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen haben oder begründen wollen. Partnerschaftsschulen haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, das sich mit Problemen und Perspektiven von Schulpartnerschaften beschäftigt. Im Rahmen der Veranstaltung werden aktuelle Entwicklungen im Land und die Strategie der Partnerschaft vorgestellt. Maßnahmen wie die Studienfahrt nach Ruanda und Gegenbesuche werden ausgewertet bzw. geplant. Diesen Themen widmet sich das Netzwerktreffen, das sich an Schulleitungen und Lehrkräfte an Förderschulen und andere Schulen richtet, die Schulpartnerschaften im oben genannten Sinn unterhalten oder an ihnen interessiert sind.

Das Treffen wird durchgeführt in Kooperation von EFWI, Referat Entwicklungszusammenarbeit mit dem Partnerland Ruanda des Ministeriums des Inneren und für Sport (MdI),
Verein Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda e.V. und
Netzwerk Schulpartnerschaften Rheinland-Pfalz und Ruanda für Menschen mit Behinderung.

Teilnehmerkreis: Schulleitungen und Lehrkräfte an Partnerschaftsschulen oder an an einer Partnerschaft interessierten Schulen

Schularten: Förderschulen aller Formen und andere

Referent/-innen: C. Göller, MdI; M. Nieden, MdI; S. Mele, MdI

Leitung: EFWI-Direktor V. Elsenbast; A. Töpperwein

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Schulleitung
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Andrea Anna Töpperwein, Carsten Göller, Salvatore Mele, Julia Leithäuser

Veranstaltungsort:

Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

04.09.2018 | 09:30 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER110020
Termin: 05.09.2018 | Freigegeben

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben.

Seminar in Wörrstadt. »Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache.« Prof. Hartmut Rupp.
Diese Fremdsprache schließt auch die Bedeutung der christlichen Feiertage mit ein. Deswegen soll in diesem Workshop das Kirchenjahr anhand praxiserprobter Materialien vorgestellt werden. Gerade die unbekannten Feste (z. B. Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Allerheiligen, Ewigkeitssonntag) werden durch unterschiedliche Zugangswege besonders berücksichtigt und lebensbedeutsam aufbereitet. Dabei wird zu jedem Feiertag der passende Bibeltext - so weit möglich - ansprechend zugeordnet. Mit den Schülern und Schülerinnen das Kirchenjahr neu entdecken und erleben, dazu lädt diese Veranstaltung ein u.a. durch gemeinsames Bedenken auf die eigene Lerngruppe hin.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Leerer Eintrag
Leerer Eintrag
Grundschule
Förderschule
Leerer Eintrag

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Grundschule
Neubornschule
Obere Schulstr. 16
55286 Wörrstadt

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.09.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EA330007
Termin: 05.09.2018 | Findet Statt

Erntedankfest

Jedes Jahr feiern Christen Erntedank. Vom Staunen über die Fülle und Schönheit der ge-ernteten Früchte wird der Dank in die Mitte getragen. Doch welche Bedeutung hat Jedes Jahr feiern Christen Erntedank. Vom Staunen über die Fülle und Schönheit der ge-ernteten Früchte wird der Dank in die Mitte getragen. Doch welche Bedeutung hat Jeses Jahr feiern Christen Erntedank. Vom Staunen über die Fülle und Schönheit der geernteten Früchte wird der Dank in die Mitte getragen. Doch welche Bedeutung hat dieses Fest für den Religionsunterricht? Viele Schülerinnen und Schüler kennen den Zusammen-hang von Saat und Ernte nicht mehr. Können Kinder das Danken lernen?
Mit Bodenbildern sowie Übungen zur Wahrnehmung und Achtsamkeit werden Unterrichts-ideen zu den vier Schöpfungselementen „Sonne, Wasser, Erde, Wind“ vorgestellt. Das Zu-sammenspiel dieser Elemente wird thematisiert, um für die „geschenkte Ernte“ zu sensibili-sieren. Anhand von Beispielen, Bildern und Geschichten soll darüber hinaus der Blick für eigenes verantwortliches Handeln geschärft werden. Es werden Unterrichtsbeispiele für die Klassenstufen 1/2 und 3/4 vorgestellt

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Eltern
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Kollegium
Sonstige

Schularten:

Förderschule
Kindertageseinrichtungen
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Brigitte Beil

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
RPZ Kusel
Lehnstr. 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.09.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ER110021
Termin: 06.09.2018 | Freigegeben

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Seminar in Mainz. »Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache.« Prof. Hartmut Rupp.
Diese Fremdsprache schließt auch die Bedeutung der christlichen Feiertage mit ein. Deswegen soll in diesem Workshop das Kirchenjahr anhand praxiserprobter Materialien vorgestellt werden. Gerade die unbekannten Feste (z. B. Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Allerheiligen, Ewigkeitssonntag) werden durch unterschiedliche Zugangswege besonders berücksichtigt und lebensbedeutsam aufbereitet. Dabei wird zu jedem Feiertag der passende Bibeltext - so weit möglich - ansprechend zugeordnet. Mit den Schülern und Schülerinnen das Kirchenjahr neu entdecken und erleben, dazu lädt diese Veranstaltung ein u.a. durch gemeinsames Bedenken auf die eigene Lerngruppe hin.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.09.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EA440004
Termin: 06.09.2018 - 08.09.2018 | Freigegeben

Biblische Erzählfiguren

Erzählfiguren werden aus einem beweglichen Sisaldrahtgestell hergestellt. Ihre Standfestigkeit erhalten sie durch Bleifüße. Obwohl sie nur ein angedeutetes Gesicht haben, können sie durch ihre Körpersprache und Gebärden, Gefühle ausdrücken und dem Betrachter einen völlig neuen Zugang zu einer biblischen Geschichte geben.
Anmeldung erbeten bis spätestens 10.08.2018,

Es werden keine Fahrtkosten übernommen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Barbara Lechler

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.09.2018 | 15:30 - 19:30
07.09.2018 | 09:00 - 19:00
08.09.2018 | 09:00 - 13:00 r
EFWI-Nummer: 18EF110020
Termin: 09.09.2018 - 13.09.2018 | Findet Statt

Studienfahrt nach Dänemark

Das dänische Schulwesen unterscheidet sich wie das anderer Nationen deutlich vom deutschen Schulwesen in den Bundesländern. Insbesondere die Struktur des Schulsystems ist von einem längeren gemeinsamen Unterricht gekennzeichnet. Von Interesse sind in diesem Zusammenhang aber auch Fragen des Lehrens und Lernens sowie der Schul- und Unterrichtsorganisation.

Bei dieser Studienfahrt stehen Schul- und Unterrichtsbesuche, Gespräche mit Lehrkräften, Schulleitungen und Verantwortlichen auf dem Programm.

Die Fahrt wird in bewährter Kooperation mit der ADD Neustadt/Weinstraße durchgeführt. Sie richtet sich an Schulleitungen von Gymnasien und IGS im Bereich der ADD Neustadt/Weinstraße.

Teilnehmerbeitrag:
500,-- € im Einzelzimmer,
400,-- € im Doppelzimmer.
Die Förderung des EFWI zur Studienfahrt beträgt 50 %. Diese sind beim Teilnehmerbeitrag bereits berücksichtigt.

Teilnehmerkreis: Schulleitungen an Gymnasien, Kollegs und Integrierten Gesamtschulen im Bereich der ADD Neustadt/Wstr.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Gerhard Dohna, Philipp Jähne

Veranstaltungsort:

Cabinn Hotel Aarhus
Kannikegade 14
8000 Aarhus
DÄNEMARK

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.09.2018 | 09:00 - 17:00
10.09.2018 | 09:00 - 17:00
11.09.2018 | 09:00 - 17:00
12.09.2018 | 09:00 - 17:00
13.09.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EA990010
Termin: 10.09.2018 | Findet Statt

Erntedankfest

Jedes Jahr feiern Christen Erntedank. Vom Staunen über die Fülle und Schönheit der geernteten Früchte wird der Dank in die Mitte getragen. Doch welche Bedeutung hat dieses Fest für den Religionsunterricht? Viele Schülerinnen und Schüler kennen den Zusammenhang von Saat und Ernte nicht mehr. Können Kinder das Danken lernen?
Mit Bodenbildern sowie Übungen zur Wahrnehmung und Achtsamkeit werden Unterrichtsideen zu den vier Schöpfungselementen „Sonne, Wasser, Erde, Wind“ vorgestellt. Das Zusammenspiel dieser Elemente wird thematisiert, um für die „geschenkte Ernte“ zu sensibilisieren. Anhand von Beispielen, Bildern und Geschichten soll darüber hinaus der Blick für eigenes verantwortliches Handeln geschärft werden. Es werden Unterrichtsbeispiele für die Klassenstufen 1/2 und 3/4 vorgestellt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Außerschulische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Brigitte Beil

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kirchheimbolanden
der Evangelischen Kirche der Pfalz
An der Aula 3
67295 Bolanden

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.09.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES110014
Termin: 11.09.2018 | Freigegeben

Gerechter Friede

„Mit dem Leitbild des gerechten Friedens verbindet
sich der Auftrag, Krieg und Gewalt zu überwinden und
den Weg zum Ausgleich und zur Versöhnung bewusst
einzuüben.“ „Wer für einen gerechten Frieden eintritt, der
muss auch die Erziehung zum Frieden als eine wichtige
und unverzichtbare Aufgabe erachten. Schon lange,
bevor ein Krieg ausbricht, hat er bereits in den Gedanken
und in den Herzen der Menschen begonnen. Hier ist die
Kirche dazu aufgerufen, dafür einzutreten, dass in den
Bildungseinrichtungen zum Frieden erzogen wird, damit
Menschen öffentlich für den Frieden wirken und im
persönlichen Bereich Konflikte friedlich lösen können.“
Beim Studientag gehen wir der Frage nach, welche
Beiträge im Religionsunterricht und in der Schule zur
Friedensbildung notwendig und möglich sind.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Pfarrerinnen und Pfarrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Günther Greb, Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Dominic Kloos, Ulrich Suppus

Veranstaltungsort:

Paul-Schneider-Haus
Klostergasse 8
55469 Simmern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

11.09.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18ES550008
Termin: 12.09.2018 | Freigegeben

Verantwortlich handeln

„Alles Nachdenken über das rechte Handeln von Christen
gründet darin, dass wir von Gott geschaffen und geliebt
sind. [ …] Philosophische Ethiken kommen ohne religiösen
Bezug aus und wollen für alle Menschen nachvollziehbar
sein.“ In: kursbuch religion 3, Stuttgart 2017, 177.
Dieser Fortbildungsnachmittag beschäftigt sich mit
dem Thema Ethik im Religionsunterricht in der 10.
Klasse. Im Austausch werden mögliche Unterrichtsideen
diskutiert. Außerdem werden neue Arbeitshilfen und
Literaturvorschläge zum Thema vorgestellt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl, Gerhard Deussen

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Bergstr. 1
54472 Veldenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA990011
Termin: 12.09.2018 | Findet Statt

Smartboard - Workshop

An vielen Grundschulen wurden bereits Smartboards installiert. Gemeinsam probieren wir Wege aus, offene Fragen zu Arbeitsmöglichkeiten mit diesem Gerät zu beantworten und Wünsche zu verwirklichen. Außerdem wird es darum gehen, nichtlehrkrafttzentrierte Arbeitsformen am Smartboard kennenzulernen.

Hinweis: Es können nur 5 Personen teilnehmen. Nur angemeldete Teilnehmrm*innen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Außerschulische Fachkräfte

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Christian Günther

Veranstaltungsort:

Leininger-Gymnasium
Kreuzerweg 4
67269 Grünstadt

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.09.2018 | 14:30 - 17:00
EFWI-Nummer: 18EF990014
Termin: 12.09.2018 - 13.09.2018 | Ausgefallen

Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen (Teil I) Grundseminar

Im Zentrum der Lehrerausbildung steht die Beratung von Lehramtsanwärtern oder Studienreferendaren. Wie kann ich Studienreferendare in ihrer Entwicklung kompetent unterstützen und auch in schwierigen Beratungsfällen konstruktiv und zielorientiert beraten?
Die Fortbildung erläutert die Struktur Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz und vermittelt theoretische Grundlagen der Beratung. Im Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die eigenen Praxiserfahrungen in der Beratungstätigkeit reflektiert. Anhand von Fallbeispielen wird der Umgang mit Beratungssituationen geübt. Die Reflexion des Erlebten, der Austausch über Unterrichtsqualität im Allgemeinen und Beratung im Besonderen führen zu Überlegungen zur Umsetzung in die eigene Praxis.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrbeauftragte und neue Fachleiter/-innen und an schulische Ausbildungsleiter/-innen, Mentoren und Mentorinnen oder Personen, die in der Lehrerausbildung mitwirken oder mitwirken wollen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Ausgefallen

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.09.2018 | 09:00 - 17:00
13.09.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ES330021
Termin: 13.09.2018 | Freigegeben

Godly Play - Aufbautag mit neuen Geschichten

Godly Play ist ein religionspädagogischer Ansatz, der sich an der Pädagogik Maria Montessoris orientiert. Er wurde von Jerome Berryman (USA) innerhalb der letzten 40 Jahre entwickelt und erprobt und in Deutschland als "Gott im Spiel" weitergeführt. Dieser Ansatz möchte Kinder (aber auch Erwachsene) befähigen, ihre religiöse Sprache zu entwickeln, und fördert ihr selbstständiges theologisches Denken und Verstehen. Über das Spielen als der ureigenen Form von Kindern, sich Dinge anzueignen, erschließen sich die Kinder biblische Geschichten. Dem dient auch das an Montessori orientierte Raumkonzept. Eine Godly Play-Stunde folgt einem festen Ritual aus Erzählen mit besonderen Erzählmaterialien, einem Ergründungsgespräch zur Geschichte mit ergebnis-offenen Fragen, einer von den Kindern selbstständig gewählten Vertiefungsphase und einem gemeinsamen Fest.
An diesem Aufbautag erleben Sie eine komplette Gott-im Spiel-Einheit mit einer der neuen Geschichten, erhalten Einblick in die verschiedenen Geschichten-Typen bei Gott im Spiel (Vertiefungsgeschichten zum Alten Testament, Jesusgeschichten) und überlegen gemeinsam, ob und wie sich Godly Play oder Elemente daraus in die eigene Arbeit in der Schule umsetzen lassen. Das Gesamt- und Raumkonzept wird verkürzt vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den neuen Geschichten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Daniela Birgit Dedenbach, Sandra Clarissa Bach

Dozent(en):

Christiane Zimmermann-Fröb

Veranstaltungsort:

Grundschule
St. Martin Remagen
Alte Str.
53424 Remagen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA440005
Termin: 13.09.2018 | Ausgefallen

Fühlen, einfühlen, mitfühlen - Empathieschulung im Religionsunterricht

Freude, Wut, Angst oder das Verliebt sein sind Gefühle, die wir bei Schülerinnen und Schülern häufig wahrnehmen. Leider räumen wir Gefühlen im Schulalltag nicht allzu viel Platz ein, wir ignorieren oder relativieren sie als Befindlichkeiten ohne bleibende Bedeutung. Inzwischen wissen wir aber, dass Gefühle genauso bedeutsam sind wie der Verstand und sprechen von der „emotionalen Intelligenz“ des Menschen. Gefühl und Verstand sind eben keine Gegenspieler, sie sind aufeinander bezogen und arbeiten gewissermaßen zusammen. Deshalb sollte in der Schule, natürlich auch im Religionsunterricht, die emotionale Komponente eine Rolle spielen. Es gehört zu den Entwicklungsaufgaben des Menschen, eigene Gefühle wahrzunehmen und sie zu benennen. Nur wer sich seiner Emotionen bewusst ist, kann sie konstruktiv nutzen. Dabei spielt auch das Erkennen der Gefühle anderer, die Empathiefähigkeit eine entscheidende Rolle.
Bei der Fortbildungsveranstaltung werden Unterrichtsideen für die Grundschule sowie für die Sekundarstufe I und II vorgestellt, die sich lebensweltbezogen und biblisch mit „Gefühl und Mitgefühl“ befassen.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Ausgefallen

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Rainer Huy, Rainer Huy

Dozent(en):

Gisela Scherer

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF880008
Termin: 17.09.2018 - 21.09.2018 | Findet Statt

Weiterbildungslehrgang Evangelische Religion 2017-2019 – Direktkurs III: Kirchengeschichte

Der dritte Kurs des Weiterbildungslehrgangs zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis im Fach Evangelische Religion hat den Schwerpunkt Kirchengeschichte. Exemplarisch werden die „Konstantinische Wende“, die Reformation und die Kirche im Dritten Reich in den Blick genommen. Zudem werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede der evangelischen und der katholischen Konfession behandelt. Dabei steht der Besuch sowohl der evangelischen als auch der katholischen Kirche in Landau auf dem Programm.
Weitere Themenfelder sind die Weltökumene und Grundfragen der systematischen Theologie.

Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 75 € erhoben.

Teilnehmerkreis: Geschlossener Kreis

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Berufsbildende Schule
Förderschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Young-Mi Lee

Dozent(en):

Prof. Dr. Johannes Ehmann, Dr. Paul Metzger, Volker Elsenbast

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 09:30 Uhr - 19:00
18.09.2018 | 09:00 - 19:00
19.09.2018 | 09:00 - 19:00
20.09.2018 | 09:00 - 19:00
21.09.2018 | 09:00 - 15:00 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

18.09.2018

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 18ER110012
Termin: 17.09.2018 | Freigegeben

Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben

Seminar in Worms. »Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache.« Prof. Hartmut Rupp.
Diese Fremdsprache schließt auch die Bedeutung der christlichen Feiertage mit ein. Deswegen soll in diesem Workshop das Kirchenjahr anhand praxiserprobter Materialien vorgestellt werden. Gerade die unbekannten Feste (z. B. Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Allerheiligen, Ewigkeitssonntag) werden durch unterschiedliche Zugangswege besonders berücksichtigt und lebensbedeutsam aufbereitet. Dabei wird zu jedem Feiertag der passende Bibeltext - so weit möglich - ansprechend zugeordnet. Mit den Schülern und Schülerinnen das Kirchenjahr neu entdecken und erleben, dazu lädt diese Veranstaltung ein u.a. durch gemeinsames Bedenken auf die eigene Lerngruppe hin.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Grundschule
Rheindürkheim
Schulstr. 2
67550 Worms

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EA110014
Termin: 17.09.2018 | Freigegeben

Theologie und Digitalisierung. Eine Reflexion von „Menschheit 2.0“.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Andre Koch

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 15:00 - 18:00 r
EFWI-Nummer: 18EA990013
Termin: 17.09.2018 | Findet Statt

Studientage Raum der Stille"

Interne Fortbildung: Studientag zum "Raum der Stille"

Referenten: Anitag Kiefer, Uwe Schutte und Gerlinde Schreiner

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Anita Kiefer

Veranstaltungsort:

Realschule plus
Herzog-Wolfgang-Schule
Mozartstraße 1
66482 Zweibrücken

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 09:00 - 16:00
EFWI-Nummer: 18EF660017
Termin: 17.09.2018 - 18.09.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 10:30 - 18:00
18.09.2018 | 09:00 - 15:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA110013
Termin: 17.09.2018 - 19.09.2018 | Freigegeben

Endgültige Bevollmächtigung im Fach Ev. Religion

Sie unterrichten das Fach Ev. Religion und sind dabei, die endgültige Bevollmächtigung dazu von der Kirche zugesprochen zu bekommen. In der Evangelischen Kirche der Pfalz bieten wir zwei mal im Jahr eine Vokationstagung an – bewusst schulartübergreifend.
2 ½ Tage haben wir dann Zeit, uns über die Herausforderungen des Faches, aber auch über die Chancen und guten Möglichkeiten auszutauschen.
Und wir wollen Ihnen von kirchlicher Seite das umfassende Unterstützungsangebot für den Religionsunterricht nahe bringen. Denn unser Motto ist:
„Niemand, der ev. Religion unterrichtet, soll sich allein gelassen fühlen. Wir stehen – jeder für sich, und doch: "gemeinsam in einem Arbeitsfeld mit einer großen Verheißung.“
Am Ende der Vokationstagung wollen wir Ihnen dann Ihre Vokationsurkunde persönlich überreichen.

Die Teilnahmekosten betragen 25,00 €.

Antrag und Nachfragen:
bitte an Kirchenrat Thomas Niederberger oder an Nicole Gehrmann, Tel. 06232 - 667 115.
thomas.niederberger@evkirchepfalz.de
nicole.gehrmann@evkirchepfalz.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Thomas Niederberger

Dozent(en):

Gisela Scherer, Michael Landgraf

Veranstaltungsort:

Herz-Jesu-Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.09.2018 | 09:30 - 20:30 r
18.09.2018 | 09:00 - 20:30
19.09.2018 | 09:30 - 14:00 r
EFWI-Nummer: 18ER220008
Termin: 18.09.2018 - 19.09.2018 | Freigegeben

Das christliche Trier - Exkursion für Schulleitungen der Förderschulen

Christentum und Karl Marx, eine spannungsreiche Geschichte, die in der Kulturstadt Trier aufeinander trifft. Aus Anlass des Karl-Marx-Jahrs wird die Begegnungstagung der Schulleitung 2018 als Exkursion in der Geburtsstadt Karl-Marx (1818-18-83) durchgeführt. Die Stadt Trier bietet durch ihre exponierte Tradition Gelegenheit auf christliche Spurensuche zu gehen, aber auch Lebensstationen von Karl Marx zu erkunden. Dabei wird inhaltlich die Brücke in der Auseinandersetzung zwischen christlicher Soziallehre und Aspekten marxistischen Denkens geschlagen.
8:30 Uhr Abfahrt in Montabaur (ICE-Bahnhof)
nassau@rpi-ekkw-ekhn.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Schulleitung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.09.2018 | 08:30 - 20:30
19.09.2018 | 08:30 - 20:30
EFWI-Nummer: 18EF770011
Termin: 19.09.2018 - 21.09.2018 | Findet Statt

VA-Ausgebucht! "Zappel-Hans" und „Träum-Suse“ - Zum pädagogischen Umgang mit Kindern mit AD(H)S

Die Diagnosen ADS und ADHS werden immer häufiger gestellt. Insbesondere an Schwerpunktschulen sind Lehrerinnen und Lehrer häufig mit dieser Diagnose konfrontiert. Kinder mit ADS und ADHS haben z.T. erhebliche Probleme in der Schule und im Elternhaus. Was verbirgt sich hinter dieser Diagnose? Was zeichnet diese Kinder aus? Wie kann Schule in der Erziehungspartnerschaft mit dem Elternhaus pädagogisch auf diese Kinder reagieren?
Die Veranstaltung vermittelt Grundwissen zum Verständnis von ADS und ADHS, zeigt aktuelle Möglichkeiten der Diagnostik auf und bietet Hilfestellungen zum pädagogischen Umgang mit den betroffenen Kindern.
Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe der Sek. I (Klasse 5 und 6)

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen an Grund- und Förderschulen (Bereich Primarstufe), sowie der Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6) der Sek. I
Leitung: EFWI-Dozent Dr. A. Geiser

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Sekundarstufe 1
Grundschule
Förderschule
Primarstufe
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Dipl.-Psychologe Stephan Kolbe

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.09.2018 | 10:00 - 18:00
20.09.2018 | 09:00 Uhr - 18:00
21.09.2018 | 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ER110011
Termin: 19.09.2018 | Storniert

Lernwerkstatt

Zeit für Gott und mich und dich: Persönliche geistliche Atempause plus Materialien und Methoden zur Förderung von Basiswissen für den Religionsunterricht - gleich zum Mitnehmen -

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Storniert

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.09.2018 | 14:30 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES550009
Termin: 19.09.2018 | Findet Statt

Finn Faustlos sagt: "Lass das sein"

Mit dieser Weiterbildung möchten wir das sensible Thema
des sexuellen Missbrauchs als Form der extremsten
Gewalt gegen Kinder aufnehmen.
Die beste Verteidigung ist Achtsamkeit zu lernen,
Warnzeichen frühzeitig zu erkennen, um sich zu schützen und Gefahren abzuwehren.
Die Ansätze der Methode des Gewaltpräventionsprogramms „Faustlos“ können Techniken und Handlungskompetenzen vermitteln, um sich abzugrenzen und mögliche Übergriffe zu vermeiden. Einige der Themen und Übungen sind z.B.: „Nie mit einem Fremden mitgehen“, „Den eigenen Gefühlen vertrauen“, „Grenzen erkennen und deutlich machen“,„Rettungsinseln“.
Wie diese Techniken vermittelt werden können, zeigt das
Präventionstheater in seinem Stück „Finn Faustlos sagt:
Lass das sein“. (www.faustlos-theater.de)
Ein Mitarbeiter der Opferhilfe „Der Weiße Ring“ wird die
rechtliche Lage erörtern.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher

Schularten:

Förderschule
Sekundarstufe 1
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Britta Lehmkuhl

Dozent(en):

Patrick Götzke

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Trierer Landstraße 11
54516 Wittlich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ES330022
Termin: 20.09.2018 | Freigegeben

Mit der Erzähltasche (biblische) Geschichten kreativ erzählen

Anhand der sich immer wieder neu verwandelnden Erzähltasche sollen verschiedene (biblische) Geschichten erprobt und deren Umsetzung im Unterricht weitergedacht werden.
Die Methode des Erzählens nach der Idee des Story Bag wird anhand der Geschichten u. a. Rut und Noomi, dem Gleichnis vom verlorenen Sohn und der Geschichte von Martin Luther vorgestellt und auf die eigene Praxis hin weiter entwickelt. Dabei geht es auch darum, wie man im Unterricht mit Kindern die gehörten Geschichten weiterdenken und auf die Lebenswelt der Kinder beziehen kann.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Sarah Thunert, Dr. Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

Grundschule
St. Peter und Paul Ortsteil Urmitz-Bahnhof
vorüberg. Containeranl. Josefstr.
Josefstr.
56218 Mülheim-Kärlich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

20.09.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF990015
Termin: 26.09.2018 - 28.09.2018 | Findet Statt

Systemisches Handeln in der Schule: Ressourcen nutzen - Lösungen (er-)finden

Die Anforderungen an den Lehrerberuf steigen, viele neue Herausforderungen wie Inklusion, herausfordernde SchülerInnen, Eltern und Kollegen bringen Bewegung in die Schullandschaft. Um gesund, leistungsfähig und zufrieden zu bleiben, kann der systemische Denkansatz helfen, bestehende Ressourcen zu nutzen und günstige Lösungen für alle zu (er-) finden.
Die Fortbildung führt in Grundannahmen systemischen Arbeitens ein und vermittelt mittels vielfältiger Übungen Zugänge zu systemischen Sicht- und Handlungsweisen.

Inhalte:
• Grundannahmen systemischen Arbeitens
• innere Haltungen (Wertschätzung; Ressourcenorientierung; Lösungsorientierung)
• Systemische Gesprächstechniken
• Lösungsszenarien statt Problemanalyse
• Ressourcenorientierte Interventionen
• Fallbezogene Arbeit

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.09.2018 | 10:00 Uhr - 17:30 Uhr
27.09.2018 | 09:00 - 17:30 Uhr
28.09.2018 | 09:00 - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18ER440013
Termin: 26.09.2018 - 08.10.2018 | Findet Statt

Studienreise nach Israel und in die palästinensischen Autonomiegebiete - Interkulturelles Lernen im gesellschaftlichen, religiösen und politischem Spannungsfeld

Die Studienreise führt neben den zentralen kulturellen und religiösen Orten in Israel und Palästina zu pädagogischen Einrichtungen und Sozialprojekten, in denen das interkulturelle Zusammenleben unausweichlicher Bildungsauftrag und Lebenswirklichkeit ist. Wir besuchen in Israel Erziehungsorte in denen jüdische und arabische Kinder gemeinsam und bilingual erzogen werden ((Hand-in-Hand-Schule in Galiläa/ Jerusalem, Abrahamskindergarten in Jaffo), in Palästina Schulen und Sozialwerke mit evangelischen Profil, in denen überwiegend muslimische Kinder unterrichtet und gefördert werden (Talita-Kumi-Schule und Life Gate Rehabilitation in Beth Jalah).
Darüber hinaus werden wir in Galiläa, Tel Aviv, Jerusalem und Bethlehem Friedensprojekte kennen lernen, die sich um Versöhnung bemühen (Reformsynogogen, Nes Ammim, Tent of Nation).
Auf dem Weg werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Gedenkorte besucht (Yad vashem, Massada, Knesset)
Alle näheren Informationen erhalten Sie ab März 2018 im Programmflyer (RPI Gießen/ Programme)
Ort: Israel, Palästina und Jordanien
Leitung: Pfarrer Wolfgang Grieb, Kirchengemeinde Hermannstein
Christine Weg-Engelschalk, RPI Gießen
VA-Nummer: 180926-CWE-GI
Anmeldung: RPI Gießen, Anmeldeschluss: 01.06.2018
LA-Nr.: 01685862
(Interreligiöses Lernen, alle Interessierten)

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Christine Weg-Engelschalk

Dozent(en):

Wolfgang Grieb

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.09.2018 | 18:00 - 20:00
27.09.2018 | 09:00 - 17:00
28.09.2018 | 09:00 - 17:00
29.09.2018 | 09:00 - 17:00
30.09.2018 | 09:00 - 17:00
01.10.2018 | 09:00 - 17:00
02.10.2018 | 09:00 - 17:00
03.10.2018 | 09:00 - 17:00
04.10.2018 | 09:00 - 17:00
05.10.2018 | 09:00 - 17:00
06.10.2018 | 09:00 - 17:00
07.10.2018 | 09:00 - 17:00
08.10.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER110013
Termin: 26.09.2018 | Freigegeben

Mit Kindern und Jugendlichen methodisch kreativ die Bibel entdecken

Seminar in Wörrstadt. Auch in der Sekundarstufe I ist der christliche Glaube für viele Schüler oft eine Fremdreligion und die Bibel ein langweiliges Buch mit 7 Siegeln. Selten kann thematisch auf vorhandenes Wissen der Lerngruppe aufgebaut werden. Anhand der Bedeutung christlicher Feiertage und verschiedener Zugangsmöglichkeiten zum Erschließen von Bibeltexten soll gezeigt werden, wie heute ein interessanter und motivierender Religionsunterricht für Schüler und Schülerinnen der Sekundarstufe gestaltet werden kann. Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen den christlichen Glauben neu entdecken und erleben im Schulalltag, dazu lädt die Veranstaltung ein.
Zeit für Gott und mich und dich: Persönliche geistliche Atempause plus Materialien und Methoden zur Förderung von Basiswissen für den Religionsunterricht - gleich zum Mitnehmen -

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Leerer Eintrag
Leerer Eintrag
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Dozent(en):

Dagmar Schlamp

Veranstaltungsort:

Realschule plus
Erich-Kästner-Schule Wörrstadt
Humboldstr. 1
55286 Wörrstadt

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.09.2018 | 14:15 - 17:15
EFWI-Nummer: 18ES220020
Termin: 26.09.2018 | Findet Statt

Kommunikation und interkulturelle Verständigung

Kooperationsveranstaltung mit der Kreisverwaltung Altenkirchen.

Nähere Infos über Horst Schneider, horst.schneider@kreis-ak.de

Veranstaltungsort: Kulturhaus Hamm/Sieg

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Termin(e)/Uhrzeit(en):

26.09.2018 | 09:30 - 12:30
EFWI-Nummer: 18ER220019
Termin: 27.09.2018 | Freigegeben

RU für und mit Jungen

Jungen sind anders. Leistungsbezogen werden sie in der Schule von gleichaltrigen Mädchen zunehmend abgehängt. Kollidiert ihr Selbstkonzept mit unseren Sitz- und Schreibschulen? Erleben sie ihren schulischen Alltag als permanente Einschränkung ihres Bewegungsdrangs? Welche Folge hat es für Jungen, dass ihr Schulleben inhaltlich und formal weitgehend aus der Perspektive von Frauen organisiert wird? Tatsache ist, das besonders im Fach Religion in der GS und der Sek 1 überwiegend Lehrerinnen und nicht Lehrer im Einsatz sind.
Prof. Dr. Thorsten Knauth vertritt einen genderbewussten Ansatz und nimmt im Sinne einer »Religionspädagogik der Vielfalt« Jungen in ihrer spezifischen Lebens- und Lernsituation in den Blick. Er billigt Geschlecht, Kultur und dem sozialen Status eine wichtige Rolle in (religiösen) Bildungsprozessen zu und entfaltet in diesem »magischen Dreieck« Grundlinien einer pädagogische Wahrnehmung und Handlung.
Nach seinem Impulsreferat mit Aussprache sind am Nachmittag verschiedene AGs oder Lernstationen mit praktischen Ideen geplant: Ein Aktionskoffer zur jungenorientierten Kirchenführung, Smartphone-Ralley und Filmclips für den RU orientieren sich in besonderer Weise an möglichst geschlechtergerecht organisierten Lernsituationen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen/Pfarrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Anja Angela Diesel

Dozent(en):

Martin Autschbach, N.N.

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum der Heime Scheuern Stiftung Scheuern
Am Burgberg 16
56377 Nassau/Lahn

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.09.2018 | 09:30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18EF110027
Termin: 29.09.2018 - 07.10.2018 | Freigegeben

Von der Wannseekonferenz zur Vernichtung (nicht nur) jüdischen Lebens im Osten

Um sich mit der rassistischen Vernichtungspolitik im Nationalsozialismus auseinanderzusetzen, eignen sich Exkursionen zu den entsprechenden Gedenkstätten als außerschulische Lernorte mit ihren Bildungsmöglichkeiten besonders. Dies gilt auf je eigene Weise für Lehrkräfte und für Schülerinnen und Schüler. Der zunehmende zeitliche Abstand sowie die sich wandelnde gesellschaftliche Situation machen die Arbeit mit und in Gedenkstätten umso wichtiger, stellen sie aber gleichzeitig vor noch größere pädagogische Herausforderungen.

Nach einem Einführungsseminar in Recklinghausen führt die Fahrt über Berlin (Haus der Wannseekonferenz), Posen, Lublin, Majdanek (ehemaliges Lagergelände, pädagogische Angebote, Staatliches Museum), Belzec (Außenlager, Synagoge) und Warschau (Jüdisches Museum, Museum des Warschauer Aufstands, ehemaliges Ghetto).

Die Fahrt wird federführend durchgeführt von der Gesellschaft für Evangelische Erziehung und Bildung e.V. (GEE), Studienleiterin i.R. Gerda E.H. Koch. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt per Mail an Frau Koch unter kochkillinger@t-online.de.
Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer der GEE.

Lehrkräfte an Schulen aus Rheinland-Pfalz erhalten nach Zulassung zur Fahrt und nach der Fahrt auf formlosen Antrag an das EFWI eine Förderung in Höhe von 175 Euro sowie eine Teilnahmebescheinigung.

Die Studienfahrtwird durchgeführt in Kooperation von
Pädagogische Akademie der Gesellschaft für Ev. Erziehung und Bildung e.V. (GEE),
Erziehungswissenschaftliches Fort- und Weiterbildungsinstitut der Evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz (EFWI) Landau,
Evangelische Schulreferate der Evangelischen Kirche im Rheinland in Rheinland-Pfalz
Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V.

Teilnehmerkreis: Rheinland-pfälzische Lehrkräfte insbesondere der Fächer Sozialkunde, Religion, Geschichte, Gesellschaftslehre

Anmeldeschluss verlängert bis 30.08.2018

Schularten: Alle Schularten mit Sekundarstufen I und II, Berufsbildenden Schulen

Referent/-innen: Wielaw Wysock, Staatliches Museum Majdanek, u.a..
Gerda E.H. Koch, GEE-Pädagogische Akademie und GCJZ Kreis Recklinghausen e.V.

Leitung: Gerda E.H. Koch, Paul H. Blägen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Schulleitung

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Termin(e)/Uhrzeit(en):

29.09.2018 | 14:00 - 19:00 Uhr
30.09.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
01.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
02.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
03.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
04.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
05.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
06.10.2018 | 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
07.10.2018 | 00:00 Uhr - 08:00
EFWI-Nummer: 18ER440018
Termin: 15.10.2018 - 17.10.2018 | Freigegeben

Fachdidaktische Tagung: »Christliche Menschenbilder und Ethik« - die neue Q3

Im Schuljahr 2018/19 wird in der Gymnasialen Oberstufe die Q3 erstmals nach dem neuen Kerncurriculum unterrichtet.
Das Thema des Kurshalbjahres lautet »Christliche Menschenbilder und Ethik«, als drittes verbindliches Themenfeld wurde für das Landesabitur 2019 »Ethik der Mitmenschlichkeit« festgelegt.
Neben der theologischen Beschäftigung mit dem Thema im Rahmen eines Einführungsvortrags wird Gelegenheit sein, in Workshops und verschiedenen Arbeitsgruppen konkrete Materialien zur Q3 zu sichten und zu entwickeln.
Ein Angebot für Sekundarstufe II
Diese Veranstaltung findet auch an folgendem Termin und Ort statt:
(bitte melden Sie sich im RPI Fulda an)
24.10. (14:30 Uhr) bis 26.10.2018 (13:00 Uhr), Ort: Bonifatiushaus, Fulda (181024-Ma-FD)
Kursgebühr: 60,00 €
VA-Nummer: 181015-Wa-GI
Anmeldung: RPI Gießen, Anmeldeschluss: 10.10.2018
LA-Nr.: 0179156801

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Sekundarstufe 2
Gymnasium

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Dr. Jochen Walldorf

Dozent(en):

Christian Marker

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.10.2018 | 14:30 - 17:00
16.10.2018 | 10:00 - 17:00
17.10.2018 | 09:00 - 13:00
EFWI-Nummer: 18EF110021
Termin: 16.10.2018 - 17.10.2018 | Findet Statt

„Am Andern Wachsen“ Ignatianische Pädagogik – Woher kommt sie, und was macht sie aus?

Ignatianische Pädagogik lebt aus den Quellen ignatianischer Spiritualität des Ignatius von Loyola, dem Gründer des Jesuitenordens, und den Erfahrungen einer 500-jährigen Schultradition.
Die Tagung vermittelt Kenntnisse zu ignatianischer Spiritualität und Pädagogik und geht der Frage nach, wie die ignatianische Betrachtungsweise den heutigen Kolleg- und Schulalltag bereichert.

Die Tagung wird durchgeführt in Kooperation von EFWI und dem Zentrum für Ignatianische Pädagogik (ZIP) in Ludwigshafen/Rhein.

Teilnehmerkreis: Fachleitungen für evangelische und katholische Religion an Gymnasien und IGS an Studienseminaren in Rheinland-Pfalz und Saarland

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Fachleiterinnen und Fachleiter

Schularten:

Gymnasium

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Volker Elsenbast

Dozent(en):

Christoph Berger

Veranstaltungsort:

Katholische Akademie Rhein-Neckar
Heinrich Pesch Haus
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.10.2018 | 09:00 - 18:00 Uhr
17.10.2018 | 09:00 - 14:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA220008
Termin: 16.10.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr

Wie kann der Religionsunterricht aussehen, wenn Schülerinnen und Schüler noch nicht lesen und schreiben können? Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 2. Quartal des 1. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an Modul 1 der Fortbildungsreihe ist nicht Voraussetzung.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Gisela Scherer

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.10.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF990018
Termin: 16.10.2018 - 17.10.2018 | Findet Statt

Beratung in der Lehrerausbildung - Fortbildung für Ausbilder/-innen (Teil I) Grundseminar

Im Zentrum der Lehrerausbildung steht die Beratung von Lehramtsanwärtern oder Studienreferendaren. Wie kann ich Studienreferendare in ihrer Entwicklung kompetent unterstützen und auch in schwierigen Beratungsfällen konstruktiv und zielorientiert beraten?
Die Fortbildung erläutert die Struktur Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz und vermittelt theoretische Grundlagen der Beratung. Im Austausch unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die eigenen Praxiserfahrungen in der Beratungstätigkeit reflektiert. Anhand von Fallbeispielen wird der Umgang mit Beratungssituationen geübt. Die Reflexion des Erlebten, der Austausch über Unterrichtsqualität im Allgemeinen und Beratung im Besonderen führen zu Überlegungen zur Umsetzung in die eigene Praxis.
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrbeauftragte und neue Fachleiter/-innen und an schulische Ausbildungsleiter/-innen, Mentoren und Mentorinnen oder Personen, die in der Lehrerausbildung mitwirken oder mitwirken wollen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Elke Bartholomae

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.10.2018 | 09:30 - 17:30 Uhr
17.10.2018 | 09:00 Uhr - 16:30
EFWI-Nummer: 18EA330008
Termin: 17.10.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 2. Schuljahr - Modul 2

Modul 2: Unterrichtsvorschläge für den Religionsunterricht in der Zeit zwischen Oktober und Dezember
Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 2. Quartal des 2. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an Modul 1 dieser Fortbildungsreihe ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
RPZ Kusel
Lehnstr. 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.10.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER110014
Termin: 17.10.2018 | Freigegeben

Lernwerkstatt

Zeit für Gott und mich und dich: Persönliche geistliche Atempause plus Materialien und Methoden zur Förderung von Basiswissen für den Religionsunterricht - gleich zum Mitnehmen -

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.10.2018 | 14:30 - 17:30
EFWI-Nummer: 18ES330028
Termin: 17.10.2018 | Freigegeben

"Das ist doch eine Zumutung..." Jesu Botschaft von der Herrschaft Gottes

In seinem nur wenige Jahre dauernden Wirken setzt sich Jesus mit seiner Lebenswelt, die ihn 30 Jahre geprägt hat, konstruktiv auseinander. Als gesellschaftlicher Aussteiger lehrt und inszeniert er die personale und temporale Gegenwart der Herrschaft Gottes.
Dr. Markus Sasse wird am Vormittag unter Einbeziehung neuerer Erkenntnisse aus Exegese und Archäologie mit den Teilnehmer/-innen zentrale Fragen bearbeiten wie: Auf welche gesellschaftliche und religiöse Situation reagiert Jesus mit seiner Botschaft? Was ist das Besondere an seiner Botschaft? Warum hatte Jesus Gegner?
Es soll verdeutlicht werden, wie aktuelle fachwissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen der Exegese, Archäologie und Judaistik unser Verständnis der biblischen Texte erweitern können - auch im Blick auf eine direkte Verwertung im Unterricht. Zusammengefasst werden die Ergebnisse am Text des Vaterunsers. Am Nachmittag werden Ideen zur unterrichtlichen Umsetzung des Themas vorgestellt und gemeinsam entwickelt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Anja Angela Diesel, Kirsten Neumann, Ute Lohmann

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse

Veranstaltungsort:

Medienladen Koblenz
Im Kurt-Esser-Haus/2. OG
Markenbildchenweg 38
56068 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.10.2018 | 9 :30 - 16:30
EFWI-Nummer: 18ES110015
Termin: 18.10.2018 | Ausgefallen

Heimat und die Kunst der Lebensgestaltung

Angesichts von Migration erleben wir wie „Heimat“
auch eine Entscheidung gegen die Unsicherheit sein
kann. Stolz auf den „Ursprung“ verleiht „Heimat“
scheinbar Kraft und Zuversicht. Friedlich kann ich in
der (geographischen) Heimat nur leben, wenn auch
Hinzuziehende im neuen Lebensumfeld eine Heimat
finden, zu der ich gehöre. Sobald wir uns voneinander
abgrenzen, erlebe ich meinen Lebensbereich als
ungastlich und nicht heimatlich. Heimat wandelt sich
beständig.
Biblische Erzählungen enthalten Bilder, mit denen
Menschen ihre Lebenserfahrungen verarbeiten und
das Erlebte auf Gott hin deuten. Heimat ist danach ein
Beziehungsraum, der in der Begegnung mit anderen
Menschen und in der gegenseitigen Verantwortung
füreinander entsteht.
„Heimat“ erlebt heute eine Renaissance als Gegenentwicklung zur Globalisierung und Internationalität. Doch was die Menschen unter Heimat verstehen, hat sich im Lauf der Geschichte stark verändert. In immer neuen Anläufen werden wir über das Phänomen „Heimat“ nachdenken und Ideen für den Religionsunterricht vorgestellt bekommen, ebenso eine Ganzschrift zuHeimat und Kriegsflucht.
Für die Behandlung des Themas im Unterricht sind auch
Teile einer Ausstellung im Schulreferat ausleihbar.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Ausgefallen

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Realschule plus
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Herrengasse 10s
55767 Niederbrombach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

18.10.2018 | 15:30 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA220009
Termin: 19.10.2018 | Findet Statt

Ganzheitliche Entspannungsmethoden Teil 2: Bausteine zum Thema "Im Land der Farben"

Farben, Musik, entspannende Bewegungsabläufe und positiv orientierte Geschichten beflügeln die Vorstellungskraft der Kinder, wecken müde Geister, ordnen Gedanken, zerstreuen Unwohlsein oder Aggressivität und fördern Lernbereitschaft.
Erarbeitete Bausteine zum Thema "Im Land der Farben" werden in der Veranstaltung vorgestellt und ausprobiert.

Ökumenische Fortbildung der Diözese Speyer und der Ev. Kirche der Pfalz.
Teil II setzt keine Teilnahme an Teil I voraus.

Bitte bequeme Kleidung, Decke und Kissen mitbringen!

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Sonstige

Schularten:

Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Dozent(en):

Gisela Scherer, Monika Schuster

Veranstaltungsort:

Herz-Jesu-Kloster Neustadt
Waldstraße 145
67434 Neustadt a. d. Weinstraße

Termin(e)/Uhrzeit(en):

19.10.2018 | 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
EFWI-Nummer: 18EA990012
Termin: 23.10.2018 | Findet Statt

Theologisieren mit Kindern II

Wohl jedes Kind auf der Welt stellt sich irgendwann die Fragen: Gibt es Gott überhaupt? Wie sieht er aus? Wo ist er? Hat Gott auch eine böse Seite? Wenn ich bete, hört er mich überhaupt?
In der Veranstaltung werden Möglichkeiten (didaktisch wie methodisch) vorgestellt und reflektiert, die die aufgeworfenen Fragen nicht vorschnell beantworten, sondern den Kindern einen Diskurs aufzeigen, der ihnen ermöglicht, eigene Antworten zu finden und zu erproben. Praktische Unterrichtsideen zeigen, dass auch ein strukturierter Unterricht offen und prozessorientiert sein kann.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Außerschulische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Gisela Scherer

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kirchheimbolanden
der Evangelischen Kirche der Pfalz
An der Aula 3
67295 Bolanden

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.10.2018 | 15:30 Uhr - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA110015
Termin: 23.10.2018 | Freigegeben

Protestanten ohne Protest

Ein Workshop zur Entwicklung von Unterrichtsideen und Materialien aus der Beschäftigung mit Einzelschicksalen und Kirchenhandeln in unserer Region während der nationalsozialistischen Herrschaft. Arbeit an didaktischen Neuansätzen mit besonderer Berücksichtigung der heutigen Schülerwelt in prophylaktischer Absicht.
Nach der Veröffentlichung der beiden historischen Bände „Protestanten ohne Protest“, die das weitgehende Versagen kirchlicher Akteure in der Zeit des Nationalsozialismus in unserer Region dokumentieren, stehen die Religionspädagoginnen und -pädagogen vor einer zweifachen Aufgabe:
Es müssen anschauliche Beispiele und Unterrichtsmaterialien für einen motivierenden Unterricht zum Thema mit regionalen Bezügen erarbeitet werden. Dazu werden vom Archiv der Landeskirche historische Materialien zur Verfügung gestellt. In diesem Rahmen kann auch geprüft werden, wo zusätzliche eigene Forschungsarbeit für Sek II-Schülerinnen und -Schüler Sinn macht.
Zum anderen muss an didaktischen Neuansätzen gearbeitet werden, nachdem fast alle Zeitzeugen verstorben sind. Gedenkstättenpädagogik, aber auch aktuelle Fragen in "postfaktischen Zeiten" können Ausgangspunkte sein.
Für den RU an beruflichen Schulen suchen wir nach spezifischen Zugängen. Schließlich soll es gelingen, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in ein Basisverstehen der schmerzhaften Anteile unserer Geschichte einzuführen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Berufsbildende Schule
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Thomas Niederberger

Dozent(en):

Stefan Meissner, Dr., Dr. Markus Sasse, Gabriele Stüber, Dr., Eberhard Dittus

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.10.2018 | 09:30 - 18:00 r
16.12.2018 | 09:30 - 15:30 r
EFWI-Nummer: 18ER440023
Termin: 23.10.2018 - 24.10.2018 | Freigegeben

Jahreskonferenz Krisenseelsorge - Thema: Notfallpädagogik

In der Jahreskonferenz werden verschiedene Facetten des schulischen Notfall- und Krisenmanagement ergänzt und vertieft. Aufbauend auf einem Überblick über die Besonderheiten von Notfällen und Krisen in Schulen soll es insbesondere darum gehen, wie es gelingen kann, Kinder und Jugendliche angemessen auf Notfallerfahrungen vorzubereiten und Unglücke als Thema des Unterrichts aufzugreifen. Einen weiteren Schwerpunkt stellen Überlegungen zum Führen von Gruppengesprächen dar. Abschließend werden Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt »Kind und Katastrophe„ vorgestellt, das derzeit im Auftrag des Bundesinnenministeriums durchgeführt wird.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bistum Mainz statt. Anmeldungen auch direkt möglich an schulpatoral@bistum-mainz.de.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Matthias Ullrich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.10.2018 | 15:00 - 18:00
24.10.2018 | 09:00 - 17:00
EFWI-Nummer: 18ER220009
Termin: 23.10.2018 - 24.10.2018 | Freigegeben

Das christliche Trier - Exkursion für Schulleitungen - GS Rhein/Lahn

Exkursion für Schulleitungen:
´ Christentum und Karl Marx, eine spannungsreiche Geschichte, die in der Kulturstadt Trier aufeinander trifft. Aus Anlass des Karl-Marx-Jahrs wird die Begegnungstagung der Schulleitung 2018 als Exkursion in der Geburtsstadt Karl-Marx (1818-18-83) durchgeführt. Die Stadt Trier bietet durch ihre exponierte Tradition Gelegenheit auf christliche Spurensuche zu gehen, aber auch Lebensstationen von Karl Marx zu erkunden. Dabei wird inhaltlich die Brücke in der Auseinandersetzung zwischen christlicher Soziallehre und Aspekten marxistischen Denkens geschlagen.
8:30 Uhr Abfahrt in Montabaur (ICE-Bahnhof
nassau@rpi-ekkw-ekhn.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Schulleitung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.10.2018 | 08:30 - 20:30
24.10.2018 | 08:30 - 20:30
EFWI-Nummer: 18ES110016
Termin: 24.10.2018 | Findet Statt

Studienfahrt Westerwald - Auf den Spuren Raiffeisens

Aus Anlass des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm
Raiffeisen, dem Begründer der genossenschaftlichen
Idee, fragen wir uns, was wir heute noch von ihm
lernen können. Sein Credo jedenfalls lautete: „Was dem
Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“
Wir spüren an zwei Orten der genossenschaftlichen
Idee nach. Am Vormittag besuchen wir gegen 9.30 Uhr
den Raiffeisen-Campus in Dernbach, ein innovatives,
privates Ganztagsgymnasium in genossenschaftlicher
Trägerschaft. Die Schule orientiert sich am christlichen
Wertesystem und am genossenschaftlichen Gedanken im
Sinne Raiffeisens. Ziel ist, weltoffene und hervorragend
ausgebildete junge Europäer zu formen, die dem
Leistungsprinzip einer globalisierten Welt gewachsen
sind. Menschen, die „Wir“ anstatt „Ich“ sagen, die zum
Wohl der Gemeinschaft handeln anstatt Ellenbogen-
Mentalität zu leben.
Gegen 12 Uhr Einkehr in das Restaurant Westerwald-
Treff in Oberlahr und ab 14 Uhr Besuch mit Führung des
Raiffeisenhauses Flammersfeld. Raiffeisen wirkte hier
als Bürgermeister. Das Haus zeigt, wie zu Raiffeisens
Zeit gelebt und gearbeitet wurde und sich deshalb der
genossenschaftliche Gedanke entwickeln konnte.
Fahrtkosten und Eintrittsgebühr 10 Euro plus Mittagessen
Je nach TN-Zahl fahren wir in Kleinbussen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Veranstaltungsort:

Raiffeisenhaus Flammersfeld
Raiffeisenstraße 11
57632 Flammersfeld

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.10.2018 | 08:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EF660018
Termin: 24.10.2018 - 25.10.2018 | Findet Statt

Pädagogische Schulentwicklung - Seminar III für Steuerungsteams

Das EFWI unterstützt rheinland-pfälzische Schulen bei ihrem Bemühen um Weiterentwicklung des Unterrichts.
Mit dem Basisseminar im Herbst 2017 hat das zweijährige Unterstützungsprogramm „Lernförderung in heterogenen Klassen“ begonnen.

Das dritte Blockseminar beschäftigt sich mit dem Themenfeld „Kommunikation und Präsentation“.

Zugelassen sind Steuerungsteams der teilnehmenden Schulen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Realschule plus

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Frank Müller

Veranstaltungsort:

EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.10.2018 | 10:30 - 17:30 Uhr
25.10.2018 | 09:00 - 15:30 Uhr
EFWI-Nummer: 18ES330025
Termin: 24.10.2018 | Freigegeben

Alle Jahre wieder...Neue Ideen und Materialien zur Advents- und Weihnachtszeit

Auch wenn uns das Thema "Weihnachten" alles Jahre wieder begegnet, so stellt sich jedes Mal aufs Neue die Frage, wie wir es in den sich ändernden Zeiten den Kindern näher bringen können. Zahlreiche Geschichten laden die Kinder unterschiedlicher Altersstufen dazu ein, sich auf die Suche nach Hinweisen zu dem "Kind im Futtertrog" zu machen und sich so den Kern der Weihnachtserzählung nach und nach zu erschließen. An diesem Nachmittag wollen wir Ihnen neue Ideen und Materialien zur Advents- und Weihnachtszeit vorstellen bzw. neue Impulse zum Einsatz altbekannter Bücher und Materialien geben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Bettina Schäfer, Dr. Anja Angela Diesel

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Oberbachstr. 59
56812 Cochem

Termin(e)/Uhrzeit(en):

24.10.2018 | 15:00 - 17:30
EFWI-Nummer: 18EA440006
Termin: 25.10.2018 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr

Wie kann der Religionsunterricht aussehen, wenn Schülerinnen und Schüler noch nicht lesen und schreiben können? Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 2. Quartal des 1. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an Modul 1 der Fortbildungsreihe ist nicht Voraussetzung.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

25.10.2018 | 15:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18EA110018
Termin: 25.10.2018 | Freigegeben

Mündliches Abitur Evangelische Religion

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Kolleginnen und Kollegen, die für die nächsten Prüfungstermine mündliche Prüfungen vorzubereiten haben. Am Beispiel des Lehrplanthemas „Jesus Christus“ wird in die Grundlagen der mündlichen Prüfung im Fach Evangelische Religionslehre eingeführt. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen und Gestaltungshinweisen wird am Vormittag ein fachwissenschaftliches Update geboten, um die konkrete Themenfindung zu erleichtern.
Der Nachmittag hat den Charakter eines Abiturtrainings. Es besteht die Gelegenheit in der Bibliothek und Medienzentrale und im Religionspädagogischen Zentrum konkrete Prüfungsvorschläge zu erarbeiten und in Prüfungssimulationen zu erproben.
10.00 Uhr: Rechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltungshinweise
11.00 Uhr: Jesus Christus – Trends und Ergebnisse der neueren theologischen Forschung
13.00 Uhr: Mittagspause
14.00 Uhr: Materialsichtung in der Bibliothek und Medienzentrale bzw. im Religionspädagogischen Zentrum
15.30 Uhr: Erprobungsphase mit Prüfungssimulationen
17.30 Uhr: Auswertungsrunde
18.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung an: markus.sasse@beratung.bildung-rp.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Fachlehrerinnen und Fachlehrer
Schulpfarrerinnen/Schulpfarrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Dr. Markus Sasse

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

25.10.2018 | 10:00 - 18:00
EFWI-Nummer: 18ER110015
Termin: 25.10.2018 | Freigegeben

Lehrertag

Mein Glaube, dein Glaube, unser Glaube?

"Doch wenn der Menschensohn kommen wird, meinst du, er wird Glauben finden auf Erden?"
(Lukas 18,8)

Ich glaube, ...was heißt das eigentlich?
Wir glauben, ...was glauben wir denn?
Und, ...wie sieht ein lebendiger Glaube aus?

7 Stunden zeit haben: für Gott, für dich und für mich. 7 Stunden Zeit nehmen: Um den christlichen Glauben neu zu entdecken, Antworten zu finden und vielleicht auch neue Glaubenswege zu gehen. Diese Veranstaltung möchte u.a. durch verschiedene Zugangsmöglichkeiten die berufliche Identifikation von Religionslehrkräften stärken und Methoden für einen lebendigen Religionsunterricht erfahrbar machen. Darüber hinaus soll durch das Angebot Freude und Lust geweckt werden für ein tieferes spirituelles Glaubensleben im Alltag, für jeden und jede, der/die sich dafür interessiert.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Susanne Gärtner

Dozent(en):

N.N.

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut
der EKKW und der EKHN
Am Gonsenheimer Spi