20EF140101
Freigegeben

Demokratie-Lernen an Schulen – Einführung in ein Trainingskonzept


Das Zusammenleben in einer pluralen Weltgesellschaft stellt Erwachsene und Kinder vor Herausforderungen. Dies hat auch Einfluss auf das Miteinander (in der Schule): Wie mit Heterogenität umgehen? Wie dazu einladen, teilzuhaben an einer demokratisch verfassten sich stets wandelnden Gesellschaft? Wie den aus den Krisenregionen geflüchteten Menschen begegnen und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen? Wie kritische Auseinandersetzungen fördern, die gleichermaßen der Komplexität der Zusammenhänge und dem vielfach betroffenen subjektiven Gerechtigkeitsempfinden gerecht werden können?

Dieses Seminar soll in das von Christa Kaletsch entwickelte Trainings- und Beratungskonzept einführen, welches vielfach an Schulen erprobt wurde. Unter dem Bezugsrahmen der Menschenrechte sollen Lehrer/-innen erfahren, wie man mit Schüler/-innen wichtige Demokratiekompetenzen einüben kann.

Teilnehmerkreis:
Lehrer/-innen der Sek. St. I und II aller Fächer, insbesondere mit den Fächern Sozialkunde und Gesellschaftslehre.
Lehrer/-innen an Netzwerkschulen „Modellprojekt Demokratie&Partizipation“

Weitere Informationen

Aktueller Status
Freigegeben
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Integrierte Gesamtschule
Berufsbildende Schule
Realschule plus
Schwerpunkt
Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Tagung (eintägig)
Leitung
Volker Elsenbast
Dozent(en)
Michael Sauer
Veranstaltungsort
EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau
Termin(e)/Uhrzeit(en)
29.01.2020 | 09:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss
Ohne Anmeldeschluss
Gültigkeitsbereich
landesweit