20EF730501
Storniert

„Inklusion - wie kann dies gelingen?“ Lösungsorientiertes Arbeiten als Basiskonzept für inklusive Schulen


Die Workshop- Reihe steht in Verbindung mit den Tagungen „Inklusive Schule“ und „Systemischer Umgang mit Veränderungsprozessen im Berufsleben“. Die Workshops können als Prozessbegleitung der beiden Tagungen und auch ausschließlich besucht werden.
Bei diesem Workshop geht es um das Kennenlernen des Lösungsorientierten Ansatzes (LOA) als Basiskonzept in der Schule. Lösungsorientiertes Arbeiten besteht aus einer Haltung, die sich in der Rahmung und Struktur des Schulalltags, der Kommunikation und Konfliktbearbeitung zeigt und insbesondere für inklusive Settings als hilfreich angesehen wird. Ganz konkret kann der Lösungsorientierte Ansatz im Unterricht, im Classroommanagement, in Ritualen, im Klassenrat, bei anspruchsvollen Elterngesprächen oder auch bei Konflikten innerhalb des Teams zum Tragen kommen.
Im Workshop werden ein kurzer Input zum Konzept des Lösungsorientierten Arbeitens gegeben sowie Lösungsorientierte „Handwerkszeuge“ vorgestellt. Im zweiten Teil des Workshops bearbeiten wir entsprechend dieser Ansätze eigene Themen aus unserem Berufsleben und überlegen, wie die Erkenntnisse in ersten Schritten in den Schulalltag integriert werden können.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Dozentin: Esther Würtz (Systemische Beraterin)
Leitung: EFWI-Dozentin E. Bartholomae

Weitere Informationen

Aktueller Status
Storniert
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Alle Schularten
Schwerpunkt
Kommunikation, Kooperation, Teamarbeit und Beratung

Organisation

Veranstaltungsart
Sonstige
Fortbildungsart
Tagung (eintägig)
Dozent(en)
Esther Würtz
Veranstaltungsort
EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau
Termin(e)/Uhrzeit(en)
11.02.2020 | 15:00 - 18:00