Seminare unserer Mitveranstalter

Mitveranstalter des EFWI sind landeskirchliche religionspädagogische Ämter, Institute, Schulreferate und Zentren sowie die Gemeinschaft Evangelischer Erzieher e.V. (GEE), die sich mit ihren Veranstaltungen an Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz wenden.

Die Angebote der Mitveranstalter richten sich überwiegend an Lehrkräfte im regionalen Einzugsbereich der jeweiligen Stelle.

Ab sofort können Sie sich wieder unter Opens external link in new windowhttps://evewa.bildung-rp.de online zu allen Veranstaltungen anmelden. Bitte geben Sie bei evewa (Fortbildung Online) unter Suche den Titel oder die Veranstaltungsnummer ein.

Das Fahrtkostenabrechnungs-Formular für Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann hier heruntergeladen werden.

 

Den Überblick über unsere Veranstaltungen können Sie als PDF downloaden: 2. Halbjahr 2018 | 1. Halbjahr 2019

 

 

Seminarsuche:
EFWI-Nummer: 19EA220006
Termin: 07.05.2019 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr

Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 4. Quartal des 1. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an vorangegangenen Modulen der Fortbildungsreihe ist nicht erforderlich.

Da die Nachfrage sehr groß war, wird der Termin am 07.05.2019 zusätzlich angeboten. Es ist die gleiche Veranstaltung wie am 13.05.2019.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Nadine Glage

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

07.05.2019 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

03.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA330005
Termin: 08.05.2019 | Findet Statt

Religionsunterricht im 2. Schuljahr - Modul 4

Modul 4: Unterrichtsvorschläge für den Religionsunterricht für die Monate Mai und Ju-ni
Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 4. Quartal des 2. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an vorangegangenen Modulen dieser Fortbil-dungsreihe ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Außerschulische Fachkräfte
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Sonstige

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
RPZ Kusel
Lehnstr. 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

08.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

07.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ES550004
Termin: 08.05.2019 | Freigegeben

Jesus von Nazareth

Jesus von Nazareth – was wissen wir wirklich?
In seinem nur wenige Jahre dauernden Wirken setzt sich Jesus mit seiner Lebenswelt, die ihn 30 Jahre geprägt hat, konstruktiv auseinander. Als gesellschaftlicher Aussteiger lehrt und inszeniert er die personale und temporale Gegenwart der Herrschaft Gottes. Folgende Fragen werden unter Beachtung neuerer Erkenntnisse aus Exegese und Archäologie bearbeitet:
- Auf welche gesellschaftliche und religiöse Situation reagiert Jesus mit seiner Botschaft?
- Was ist das Besondere an seiner Botschaft?
- Warum hatte Jesus Gegner?
Es soll verdeutlicht werden, wie aktuelle fachwissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bereichen der Exegese, der Archäologie und der Judaistik unser Verständnis der biblischen Texte erweitern können - auch im Blick auf eine direkte Verwertung im Unterricht. Zusammengefasst und angewendet werden die Ergebnisse am Text des Vaterunsers.

Referent: Dr. Markus Sasse, Fachberater ev. Religion
Leitung: Susanne Faschin, Fachberaterin ev. Religion Britta Lehmkuhl
Zielgruppe: Lehrkräfte Sek I und II
Ort: Sitzungsraum in der Suptur, Engelstr. 12, 54292 Trier

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Sekundarstufe 2
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Britta Lehmkuhl, Susanne Faschin

Dozent(en):

Dr. Markus Sasse

Termin(e)/Uhrzeit(en):

08.05.2019 | 11:00 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

09.05.2019

Gültigkeitsbereich:

überregional
EFWI-Nummer: 19EA440002
Termin: 09.05.2019 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr/4. Modul

Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 4. Quartal des 1. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an vorangegangenen Modulen der Fortbildungsreihe ist nicht erforderlich.

Es werden keine Fahrtkosten erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

09.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

08.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ES330013
Termin: 10.05.2019 - 11.05.2019 | Freigegeben

AG der Pfarrer/innen an Berufsbildenden Schulen im Kirchenkreis Koblenz

Wie kann ich in übergroßen Klassen und / oder in Klassen der Berufsfachschule so unterrichten, dass meine Kräfte nicht verheizt werden?
Wir stellen Arbeitspläne und Unterrichtseinheiten vor, die gut zu bearbeiten sind, werden nach weiteren Materialien suchen und sie für die eigene Praxis anpassen.
Auch soll die Sorge um die Seele nicht in Vergessenheit geraten. Daher werden wir wieder Kollegiale Coaching Konferenzen durchführen. Informationen aus der Landeskirche, dem Kirchenkreis und der Pfarrvertretung werden das Programm abrunden.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schularten:

Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Ute Lohmann

Veranstaltungsort:

Forum Vinzenz Pallotti, Begegnungs- und Bildungsstätte
Pallottistraße 3
56179 Vallendar

Termin(e)/Uhrzeit(en):

10.05.2019 | 15:00 - 16:00
11.05.2019 | 15:00 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 19ES330009
Termin: 13.05.2019 | Freigegeben

Vorbereitung des Gottesdienstes für Lehrerinnen und Lehrer zu Schuljahresbeginn 2019/20

Am Beginn des Schuljahres 2019/20 soll erneut eine Einladung an alle Lehrerinnen und Lehrer ergehen, das Schuljahr mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu beginnen. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen, diesen Gottesdienst im Team mit vorzubereiten.

Der Nachmittag findet statt in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz, Mainzer Str. 81, 56075 Koblenz

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Veranstaltungsort:

Evangelischer Kirchenkreis Koblenz
Superintendentur
Mainzer Straße 81
56075 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.05.2019 | 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
EFWI-Nummer: 19EA220004
Termin: 13.05.2019 | Findet Statt

Religionsunterricht im 1. Schuljahr

Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 4. Quartal des 1. Schuljahrs vor. Eine Teilnahme an vorangegangenen Modulen der Fortbildungsreihe ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Nadine Glage

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.05.2019 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

06.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ES110007
Termin: 13.05.2019 | Freigegeben

Lieber wütend als traurig

Ulrike Marie Meinhof (1934 -1976) war gläubige Christin, engagierte Pazifistin und schließlich Terroristin. Was muss geschehen - in der Politik, im Privatleben - , dass Engagement für Frieden und Gerechtigkeit umschlägt in Gewalt und Feindseligkeit?
Alois Prinz erzählt nachdenklich und zurückhaltend diese Lebensgeschichte, die zugleich ein herausragendes Lehrstück in deutscher Nachkriegsgeschichte ist.
Und damit eine ausgezeichnete Möglichkeit bietet, sich mit unserer Geschichte vor 50 Jahren auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Sonstige

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Alois Prinz

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kurhausstraße 6
55543 Bad Kreuznach

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.05.2019 | 19:30 - 21:30
EFWI-Nummer: 19EA110002
Termin: 13.05.2019 | Findet Statt

Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht

Konfessionelle Kooperation im Religionsunterricht ist gegenwärtig ein Großthema in der religionspädagogischen Diskussion.
Auf der einen Seite gerät der klassisch konfessionelle Religionsunterricht durch gesellschaftliche Veränderungen unter Druck: Kleiner werdende konfessionelle Gruppen in vielen Regionen Deutschlands, kritische Anfragen an den konfessionellen Religionsunterricht vonseiten der Öffentlichkeit, der Wunsch nach schulorganisatorischer Vereinfachung – Veränderungen, die ein zukunftsfähiger Religionsunterricht nicht einfach ignorieren kann.
Auf der anderen Seite ist die zunehmende Nachfrage eines konfessionell-kooperativen Religionsunterrichtes auch inhaltlich motiviert. Religiöse Bildung findet in Deutschland in einer zunehmend pluralen Gesellschaft statt. Der Umgang mit religiöser Verschiedenheit, die Fähigkeit zum Dialog und zum Perspektivenwechsel entwickeln sich zu – auch gesellschaftlich – zentralen Kompetenzen. Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht darf insofern kein bloßes Sparmodell sein, das nur auf externen Druck reagiert, sondern muss neue, auch gesellschaftlich einleuchtende Bildungsmöglichkeiten eröffnen.
Oberschulrätin Dr. Irina Kreusch vom Bistum Speyer und Kirchenrat Thomas Niederberger vom Amt für Religionsunterricht Speyer informieren auf dieser Nachmittagskonferenz konfessionell kooperierend zum aktuellen Stand der Diskussion rund um den konfessionell-kooperativen Religionsunterricht und zu den Planungen in unserer Region.
Die Fortbildung befasst sich mit religionspädagogischen Entwicklungen, Konzepten und Modellen, mit Chancen, aber auch Schwierigkeiten der konfessionellen Kooperation. Konkrete Erfahrungen, die die bisher mit Konfessioneller Kooperation gemacht wurden, werden darüber hinaus von einem Kollegen aus der Praxis eingebracht.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer

Schularten:

Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Tobias Christmann

Dozent(en):

Dr. Irina Kreusch, Thomas Niederberger, N.N.

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

13.05.2019 | 15:00 - 17:30 r

Anmeldung

Anmeldeschluss:

12.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA110004
Termin: 15.05.2019 | Freigegeben

Menschenhandel und Prostitution

Als Menschenhandel normiert das Strafgesetzbuch (§ 232) Prostitution und sexuelle Ausbeutung erst seit 2016. Nach Angaben der United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) sind ca. 60 Prozent aller Opfer des weltweiten Menschenhandels junge Mädchen und Frauen für „Körperarbeit“, Dunkelziffern ausgenommen. Auch das neue Prostituiertenschutzgesetz 2017 reagiert darauf.
Für Jugendliche sind Einblicke und Erfahrungen zur Prostitution sehr unterschiedlich, teilweise sind sog. „bezahlte Dienste“ oft für sie nicht erkennbar als Grauzone oder sie sind damit direkt konfrontiert mit „Partygirls“ zum 18. Geburtstag und ähnlichem.
Wie erhalten Schülerinnen und Schüler hier sachgerechten Einblick in dieses komplexe Tabu-Thema? Wie können sie sensibilisiert werden und ethisch sprachfähig gegen Zoten und Stammtischparolen?
Mit Unterrichtsreihen und Material soll der Nachmittag das Thema Prostitution in seinem Kontext und mit Blick auf regionale Standorte aufgebrochen werden.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Berufsbildende Schule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Irina Kreusch

Dozent(en):

Annette Theiss, N.N.

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2019 | 15:00 - 18:00 r
EFWI-Nummer: 19ES110005
Termin: 15.05.2019 | Freigegeben

Filme für den RU online!

Über das Medienportal PTI Bonn können Sie hochwertige Filme streamen, bzw. herunterladen und diese rechtssicher in nicht-gewerblichen Bildungsveranstaltungen vorführen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen/Pfarrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Digitalisierung und Medien

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Volker Hassenpflug

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Am Hessenstein 4
55743 Idar-Oberstein

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

08.05.2019

Gültigkeitsbereich:

überregional
EFWI-Nummer: 19ES330010
Termin: 15.05.2019 | Freigegeben

Das Kirchenjahr - eine Schatzkiste

Warum feiern Menschen eigentlich? Wie gehen wir mit unserer Zeit um? Wie und warum ist das Kirchenjahr entstanden und gewachsen? Welche konkreten Lebensbezüge werden im Durchgang durch das Kirchenjahr thematisch? Das Kirchenjahr gibt Gelegenheit sehr grundlegende Fragen zu stellen, zu denen wir in der Veranstaltung am Vormittag arbeiten werden. Am Nachmittag schließen sich Workshops für die Unterrichtspraxis an, mit differenzierten Lernangeboten für heterogene Gruppen. Die Workshops arbeiten zu konkreten Festen/Festzeiten, z.B. zu Passion und Ostern oder zu den Festtagen am Ende des Kirchenjahres (Buß- und Bettag, Allerheiligen/Allerseelen, Ewigkeitssonntag/Christkönigsfest.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Martin Autschbach, Dr. Anja Angela Diesel, Nadine Hofmann-Driesch

Termin(e)/Uhrzeit(en):

15.05.2019 | 09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

06.05.2019

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 19EA110005
Termin: 16.05.2019 | Freigegeben

Menschenhandel und Prostitution

Als Menschenhandel normiert das Strafgesetzbuch (§ 232) Prostitution und sexuelle Ausbeutung erst seit 2016. Nach Angaben der United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) sind ca. 60 Prozent aller Opfer des weltweiten Menschenhandels junge Mädchen und Frauen für „Körperarbeit“, Dunkelziffern ausgenommen. Auch das neue Prostituiertenschutzgesetz 2017 reagiert darauf.
Für Jugendliche sind Einblicke und Erfahrungen zur Prostitution sehr unterschiedlich, teilweise sind sog. „bezahlte Dienste“ oft für sie nicht erkennbar als Grauzone oder sie sind damit direkt konfrontiert mit „Partygirls“ zum 18. Geburtstag und ähnlichem.
Wie erhalten Schülerinnen und Schüler hier sachgerechten Einblick in dieses komplexe Tabu-Thema? Wie können sie sensibilisiert werden und ethisch sprachfähig gegen Zoten und Stammtischparolen?
Mit Unterrichtsreihen und Material soll der Nachmittag das Thema Prostitution in seinem Kontext und mit Blick auf regionale Standorte aufgebrochen werden.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Irina Kreusch

Dozent(en):

Annette Theiss, N.N.

Veranstaltungsort:

Heinrich Pesch Hotel
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

16.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

14.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ER220010
Termin: 17.05.2019 | Freigegeben

Was glaubst du? Lieder und Briefe zwischen Himmel und Erde - Konzertlesung mit Carolin No und Rainer Oberhtür

Wort trifft Musik – Texte und Töne kommen zusammen!
Das renommierte Würzburger Musiker-Du Carolin No, also Carolin und Andreas Obieglo, und der Aachener Autor und Religionspädagoge Rainer Oberthür präsentieren ihr gemeinsames "WAS-GLAUBST-DU-Projekt" mit Liedern und Briefen rund um die großen Fragen des Lebens und Glaubens. Sie richten sich gleichermaßen an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und geben zu denken, zu hören und zu verstehen, bieten Antworten und halten das Fragen wach – für Menschen jeden Alters.
Eintrittskarten im Vorverkauf: 8 €;
an der Abendkasse: 10 €;
Kinder, Jugendliche und Studenten frei

Ort: St. Barbara Kirche
Johann-Baptist-Ludwig-Straße 6, 56112 Lahnstein

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer, Rainer Oberthür

Termin(e)/Uhrzeit(en):

17.05.2019 | 18:00 - 20:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

Ohne Anmeldeschluss

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA330007
Termin: 22.05.2019 | Findet Statt

Unterstützung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Außerschulische Fachkräfte
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Sonstige

Schularten:

Förderschule
Gymnasium
Integrierte Gesamtschule
Kath. Schulen
Primarstufe
Realschule plus
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil

Dozent(en):

Dr. Jörg von Irmer

Veranstaltungsort:

Horst Eckel Haus
RPZ Kusel
Lehnstr. 16
66869 Kusel

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

21.05.2019
EFWI-Nummer: 19ES330011
Termin: 22.05.2019 | Freigegeben

Das geht auch mich an!

Erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen haben über mehrere Jahre hinweg dieses Curriculum erarbeitet, Unterrichtsbausteine entwickelt, erprobt und zusammengestellt. Jetzt ist die umfangreiche Handreichung erschienen.
Eine Zielsetzung der Handreichung ist es, die Shoa nicht isoliert darzustellen, sondern einzubinden in den Kontext einer jahrhundertealten Tradition und Geschichte mit wechselvollen Beziehungen. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, dass dies von der Grundschule an aufbauend und für verschiedene Unterrichtsfächer mit unterschiedlichen Schwerpunkten bis zur Oberstufe (auch Berufskolleg) erfolgen kann.

Gerda E. H. Koch und Rainer Möller, die Autoren der Handreichung, werden in diese am Vormittag einführen. Am Nachmittag werden in schulartspezifischen Workshops Unterrichtsmaterialien und -ideen der Handreichung vorgestellt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Anja Angela Diesel

Dozent(en):

Martin Autschbach, Dr. Rainer Möller, Kirsten Neumann

Veranstaltungsort:

Evangelischer Kirchenkreis Koblenz
Superintendentur
Mainzer Straße 81
56075 Koblenz

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.05.2019 | 09:30 - 16:30 Uhr

Anmeldung

Anmeldeschluss:

13.05.2019

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 19EA330006
Termin: 23.05.2019 | Findet Statt

Lernkisten zu den Festen des Kirchenjahres - Teil 1 von Erntedank bis Weihnachten


Feiern macht das Leben reicher und lebenswerter. Im Laufe eines Jahres erleben wir viele Feste, die ihren Ursprung im Christentum haben. Die Feste strukturieren das Jahr und bieten Gelegenheit den unterschiedlichen Gefühlen und Sehnsüch-ten einen jährlich wiederkehrenden Ausdrucksplatz zu geben. Doch viele Men-schen kennen nicht mehr die dazu gehörenden Gründungsgeschichten, Traditio-nen und Symbole. In dieser Fortbildung werden Lernkisten vorgestellt, die ganz-heitliche Lernangebote zu den einzelnen Festen enthalten. Jedes Jahr können die Inhalte neu entdeckt und ergänzt werden. Immer wiederkehrendes Feiern bietet Sicherheit und Orientierung und weckt Vertrauen in das Leben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Förderschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Brigitte Beil, Birgitta Greif

Dozent(en):

Brigitte Beil, Stefan Schwarzmüller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogische Arbeitsstelle Landau
Moltkestr. 9
76829 Landau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2019 | 09:00 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

22.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ES330012
Termin: 23.05.2019 | Freigegeben

Anfangen mit Religion

Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen in den Religionsunterricht der Grundschule. Einige haben in der Familie schon eine religiöse Sozialisation erfahren, bringen Vorkenntnisse mit. Zunehmend aber sind Kinder bisher noch kaum oder gar nicht mit Formen gelebter Religiosität und religiösen Inhalten in Berührung gekommen.
Was kann dazu beitragen, das Interesse der Kinder an Religion und religiösen Fragen zu wecken und zu vertiefen?
An diesem Nachmittag sollen Ideen speziell für den Anfangsunterricht im Fach Evangelische und Katholische Religion vorgestellt werden. U. a. werden wir "Abenteuer im Finsterwald" erleben und uns fragen, was mutig macht und Vertrauen schafft.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Dr. Anja Angela Diesel, Bettina Schäfer

Veranstaltungsort:

Evangelisches Gemeindehaus
Oberbachstr. 59
56812 Cochem

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.05.2019 | 15:00 Uhr - 17:30 Uhr
EFWI-Nummer: 19EA550002
Termin: 27.05.2019 | Findet Statt

Judentum in der Region

Besuch der Synagoge in Speyer, Museum und Gespräch mit Rabbiner.
Der Studientag ermöglicht eine Begegnung mit der neuen Synagoge in Speyer und ihrer Gemeinde, aber auch mit der Geschichte Speyers (Besuch des Museums und der Mikwe). Im Gespräch mit Rabbiner Shaul Fridberg (Heidelberg) sprechen wir am Nachmittag über das Judentum in der Region.
Treffpunkt: Weidenberg 3, Speyer

Anmeldungen bitte zusätzlich an:
rpz.neustadt@evkirchepfalz.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Michael C. J. Landgraf

Dozent(en):

Stefan Meißner

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.05.2019 | 09:00 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

23.05.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ER110013
Termin: 27.05.2019 - 28.05.2019 | Freigegeben

Das Herzensgebet

Was trägt mich? Aus welcher Kraft lebe ich? Was ist die Was trägt mich? Aus welcher Kraft lebe ich? Was ist die Quelle meines Glaubens?
Das Herzensgebet ist eine Form christlicher Kontemplation, die Zugang zu dieser Quelle eröffnen kann. Das Seminar will in diese Meditationsform einführen. Hilfreich auf dem Weg ist es
zu schweigen, mit allen Sinnen die Natur wahrzunehmen, den eigenen Körper zu spüren, den Atem wahrzunehmen, in die Stille zu lauschen, sich in der Gruppe auszutauschen.
Die Anleitung zur christlichen Kontemplation orientiert sich an den Übungsschritten von Franz Jalics. Kontemplatives Gebet fängt da an, wo die Worte aufhören. Um in ein inneres Schweigen hineinzukommen, wird empfohlen, gemeinsam ein äußeres Schweigen während des Seminars zu halten und auf die Nutzung von Medien zu verzichten.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Susanne Gärtner, Lisa Kupczik

Dozent(en):

Martina Fabry

Veranstaltungsort:

Bildungsstätte Kloster Jakobsberg
Am Jakobsberg
55437 Ockenheim

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.05.2019 | 14:30 - 17:30
28.05.2019 | 09:00 - 17:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

29.04.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19ES330017
Termin: 28.05.2019 | Freigegeben

Supervision Schulleiter

Supervision ist ein hilfreiches Instrumentarium für eine professionelle und befriedigende Arbeit in Schule und Unterricht. Viele Probleme im schulischen Alltag mit Schülerinnen und Schülern, mit sich selbst, mit Kolleginnen und Kollegen oder dem Zeitmanagement lassen sich leichter lösen, wenn man sich in einer kollegialen Gruppe gegenseitig stützt und berät. Wir bieten Supervision für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie für Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit der katholischen Kirche an.

Anmeldung an:
alois.wehrhausen@gmx.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Schwerpunkt:

Schulleitung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Alois Wehrhausen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.05.2019 | 16:30 - 18:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

30.04.2019

Gültigkeitsbereich:

landesweit
EFWI-Nummer: 19ER220011
Termin: 28.05.2019 | Freigegeben

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen

(Grundschule, Förderschule, Schulseelsorge, alle Interessierten)

Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch das Erzählen nach Godly Play, mit einem Erzählfaden, einer Geschichtentasche (Story bag) oder dem Kamishibai.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Kindertageseinrichtungen
Grundschule
Förderschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Nadine Hofmann-Driesch

Veranstaltungsort:

Grundschule
Mühlbachschule
Schulstr. 10
56357 Miehlen

Termin(e)/Uhrzeit(en):

28.05.2019 | 15:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

14.05.2019

Gültigkeitsbereich:

schulintern
EFWI-Nummer: 19ES550005
Termin: 05.06.2019 | Freigegeben

Was ist normal? Pluralität wahrnehmen

Was ist normal? Pluralität wahrnehmen – Sexualität und Geschlechterkampf im Religionsunterricht
Mädchen, Junge, Mann, Frau, Hetero, Homo, Bi, Trans - was ist normal? Gibt es das „Typisch Mädchen - typisch Junge“? Welche Rolle spielt heute – noch oder wieder – die Frage nach dem Geschlecht?
Neben weltanschaulichen, religiösen, ethnischen und sozialen Unterschieden spielt im (pädagogischen) Alltag zunehmend neben der Wahrnehmung körperlicher und geistiger Merkmale auch die Differenzierung der Geschlechter eine Rolle. Damit sind nicht nur biologische Fragen nach dem Geschlecht verbunden, sondern auch soziale und psychologische Aspekte. Die Beschäftigung mit der geschlechtlichen Identität beginnt im Kindesalter und begleitet den Menschen lebenslang. In dieser Fortbildung wollen wir verschiedene pluralitätsbewusste und geschlechterreflektierende Genderkategorien beleuchten. Im Fokus steht dabei unsere religionspädagogische Arbeit in der Schule. Wie können wir mit den sich bildenden und wandelnden Geschlechtervorstellungen von SchülerInnen umgehen? Wie begegnen wir geschlechtsspezifischen Vorstellungen in Gesellschaft und Kirche? Wie vermitteln wir biblisch- theologische Geschlechter- und Gottesvorstellungen?
Gemeinsam möchten wir über einen pluralitätsbewussten und geschlechterreflektierten Religionsunterricht nachdenken und Ideen zur praktischen Umsetzung erarbeiten.

Leitung: Susanne Faschin, Facheraterin ev. Religion, Britta Lehmkuhl
Referenten: Dr. Caroline Teschmer, Religionspädagogin, Ruhr-Universität Bochum
Dr. Christopher König
Kosten: 10 für Verpflegung

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Erzieherinnen und Erzieher
Gleichstellungsbeauftragte

Schularten:

Integrierte Gesamtschule
Berufsbildende Schule
Realschule plus
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2

Schwerpunkt:

Vielfalt, Heterogenität und Inklusion

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Britta Lehmkuhl, Susanne Faschin

Dozent(en):

Dr. Christopher König

Veranstaltungsort:

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1
54338 Schweich

Termin(e)/Uhrzeit(en):

05.06.2019 | 9:30 - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

06.06.2019

Gültigkeitsbereich:

überregional
EFWI-Nummer: 19ES110006
Termin: 06.06.2019 | Freigegeben

Unterrichtsstörungen mindern - Akutstrategien für die Praxis

Der Umgang mit Schüler/-innen ist besonders in ethisch orientierten Fächern geprägt von hohem pädagogischen Ethos und wohlwollender Zugewandtheit.
Zugleich ist zum Erhalt der praktischen Arbeitsfähigkeit unumgänglich, auf das Einhalten von Regeln und Routinen zu bestehen.
In der Fortbildung wird eine ritualisierte Vorgehensweise bei Unterrichtsstörungen vermittelt, die den Schüler/-innen Orientierung gibt und die eigenen Kräfte schont.
Diese Methodik ist eine reine Störfallintervention.
Schwerpunkte sind sofort anwendbare Akutstrategien bei Unterrichtsstörungen durch Einzelschüler, Kleingruppen und die gesamte Klasse.
Für jede/n Teilnehmende/n gibt es ein ausführliches Skript.
Inhalte:
- Störung, Stress und Intervention
- Methodik der „kontrolliert eskalierenden Begegnung“
- Eindeutige Ansagen statt langer Diskussionen
- Wahlmöglichkeiten anbieten, Konsequenzen einhalten
- Beim Scheitern die eigene Autorität bewahren
- Rollenklarheit und Standfestigkeit als Regelwächter*in
- Lob, Belohnung und Ansporn

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Alle Schularten

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Ekkehard Lagoda

Dozent(en):

Uwe Riemer-Becker

Veranstaltungsort:

Evangelisches Schulreferat
Kümbdcher Hohl 28
55469 Simmern/Hunsrück

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2019 | 15:30 - 18:30

Anmeldung

Anmeldeschluss:

31.05.2019

Gültigkeitsbereich:

überregional
EFWI-Nummer: 19EA550003
Termin: 06.06.2019 | Findet Statt

Hiob

"Warum passieren so schlimme Sachen? Warum tut Gott nichts dagegen?" Solche Fragen stellen nicht nur die Kinder
in unseren Klassen, wir selbst suchen auch immer wieder nach Antworten. Hiob hat die Theodizee-Frage wie kein anderer durchbuchstabieren müssen. Was von ihm berichtet wird, kann uns helfen, mit Leid umzugehen.
Anhand der Geschichte wollen wir uns austauschen über den Umgang mit Tod und Trauer in der Schule.
Auch der Trauerkoffer des RPZ wird in diesem Rahmen vorgestellt.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Michael C. J. Landgraf

Dozent(en):

Uwe Schutte

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Neustadt
RPZ Neustadt
Stiftstraße 23
67434 Neustadt

Termin(e)/Uhrzeit(en):

06.06.2019 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

05.06.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA550005
Termin: 20.08.2019 | Findet Statt

Religionsunterricht im 2. Schuljahr Modul 1

Die Nachmittagsveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das 2. Schuljahr vor. Es ist möglich, an aausgewählten Modulen der Veranstaltungsreihe teilzumehmen. Eine Teilnahme an der Fortbildungsreihe "Religionsunterricht im ersten Schuljahr (Schuljahr 2017/18) ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Tagung (eintägig)

Leitung:

Michael C. J. Landgraf

Dozent(en):

Horst Heller

Termin(e)/Uhrzeit(en):

20.08.2019 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

20.08.2019
EFWI-Nummer: 19ER220013
Termin: 12.09.2019 | Freigegeben

Nähen einer Erzähltasche (nach der Idee des Storybags)

Eine biblische Geschichte in Stoff gepackt und zu einer Erzähltasche zusammengenäht. Das ist die Idee, die hinter einer Erzähltasche bzw. dem Storybag steht. So werden die Geschichten zum Leben erweckt. Nach Anleitung können die TeilnehmerInnen des Workshops selbst eine Erzähltasche herstellen. Sie erhalten dabei Tipps und Tricks, die dazu erforderlich sind.
Mitzubringen sind Kenntnisse im Nähen sowie eine Nähmaschine. Für Stoffe und Nähmaterialien wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 20€ erhoben.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogisches Personal

Schularten:

Alle Schularten
Primarstufe

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Workshop (Auswahl)

Leitung:

Irmgard Jonas, Nadine Hofmann-Driesch

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN
Firma
Bezirksstr. 19
56377 Nassau

Termin(e)/Uhrzeit(en):

12.09.2019 | 09:00 - 17:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

06.09.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA440003
Termin: 23.09.2019 | Freigegeben

Religionsunterricht im 2. Schuljahr Modul 2

Die Nachmittagveranstaltung stellt erprobte Unterrichtsvorschläge mit Materialien für das
2. Schuljahr vor. Es ist möglich, an ausgewählten Modulen der Veranstaltungsreihe teilzunehmen.
Eine Teilnahme an der Fortbildungsreihe "Religionsunterricht im 1. Schuljahr" (Schuljahr 2017/18) ist nicht erforderlich.

Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pädagogische Fachkräfte
Pfarrerinnen/Pfarrer

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Leitung:

Rainer Huy

Dozent(en):

Horst Heller

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Speyer
Roßmarktstraße 4
67346 Speyer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

23.09.2019 | 15:30 Uhr - 18:00
EFWI-Nummer: 19ER220014
Termin: 22.10.2019 - 23.10.2019 | Freigegeben

Begegnungstagung der Schulleitungen an GS - Rhein/Lahn - Grenzsituationen in Alltag und Schule

Täglich sind Sie als Lehrkraft und Schulleitung herausfordernden Situationen ausgesetzt und müssen solche meistern.
Diese Begegnungstagung der Schulleitungen nimmt das Thema Grenzsituationen im Alltag und in der Schule in den Blick und will Wege aufzeigen mit diesen umzugehen.
Geplant ist ein Besuch im Haus der Sinne in Wiesbaden. Inhaltlich wird das Thema weitergeführt und reflektiert durch Herrn Martin Autschbach, Notfallseelsorger und Leiter des Schulreferates der Kirchenkreise Altenkirchen und Wied. Der zweite Fortbildungstag zum Themenkomplex "Leiten und Führen" wird von Herrn Erich Karnicnik gestaltet.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Freigegeben

Zielgruppen:

Schulleitung

Schularten:

Grundschule

Schwerpunkt:

Lehrpläne und Bildungsstandards in den Fächern, Kompetenzorientierung

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Martin Autschbach, Nadine Hofmann-Driesch, Dr. Katharina Sauer

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.10.2019 | 07:45 - 22:00
23.10.2019 | 08:00 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

24.09.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA550004
Termin: 22.10.2019 | Findet Statt

Aufeinander zugehen - Gemeinsam Schätze teilen

Christliche und islamische Geschichten, Lieder und Ideen für die interreligiöse Begegnung in Kita und Schule. Nach elementaren Einführungen und Zugängen zum Islam und Christentum folgen die Geschichten, anschaulisch für die Gestaltung mit Legebildern illustriert, dazu Vorschläge für kreative Aktionen und die Gestaltung im Unterricht.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Studientag

Leitung:

Michael C. J. Landgraf

Dozent(en):

Reinhard Horn

Termin(e)/Uhrzeit(en):

22.10.2019 | 09:00 Uhr - 16:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

24.09.2019
EFWI-Nummer: 19EA990006
Termin: 31.10.2019 - 03.11.2019 | Findet Statt

Godly Play Erzählkurs

Sie haben Godly Play bei einem Einführungstag bereits kennen gelernt und schon erste eigene Erfahrungen in der Anwendung gesammelt? Sie wollen ihre praktischen und theoretischen Kenntnisse dieses religionspädagogischen Konzeptes weiter entwickeln und dazu eine Ausbildung zum Godly Play Erzähler/ zur Godly Play Erzählerin machen? Dann laden wir Sie zum Erzählkurs ein.

Referentinnen: Ruth Magsig u. Karin Toth (Godly Play-Fortbildnerinnen)
Veranstalter: EFWI, RPZ Kirchheimbolanden, RPZ Kusel, MÖD Landau u. Godly Play Regionalgruppe Pfalz
Kosten: € 100,00

Voraussetzung: Zertifikat über Teilnahme an einem Einführungstag Godly Play

Infos über Tel. 06352/5442, Mail: rpz.kirchheimbolanden@evkirchepfalz.de, Homepage: www.rpz-kirchheimbolanden.de

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Außerschulische Fachkräfte
Erzieherinnen und Erzieher
Lehrerinnen und Lehrer

Schularten:

Grundschule
Förderschule
Kindertageseinrichtungen

Schwerpunkt:

Sonstige

Organisation

Veranstaltungsart:

Weiterbildung

Fortbildungsart:

Kurs (mehrtägig)

Leitung:

Uwe Schutte

Dozent(en):

Ruth Magsig

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kirchheimbolanden
der Evangelischen Kirche der Pfalz
An der Aula 3
67295 Bolanden

Termin(e)/Uhrzeit(en):

31.10.2019 | 17:00 - 21:00 r
01.11.2019 | 09:00 - 21:00
02.11.2019 | 09:00 - 21:00
03.11.2019 | 09:00 - 12:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

03.10.2019

Gültigkeitsbereich:

regional
EFWI-Nummer: 19EA220003
Termin: 27.11.2019 | Findet Statt

Fühlen - Einfühlen - Mitfühlen

Freude, Wut, Angst oder das Verliebt sein sind Gefühle, die wir bei Schülerinnen und Schülern häufig wahrnehmen. Leider räumen wir Gefühlen im Schulalltag nicht allzu viel Platz ein, wir ignorieren oder relativieren sie als Befindlichkeiten ohne bleibende Bedeutung. Inzwischen wissen wir aber, dass Gefühle genauso bedeutsam sind wie der Verstand und sprechen von der „emotionalen Intelligenz“ des Menschen. Gefühl und Verstand sind eben keine Gegenspieler, sie sind aufeinander bezogen und arbeiten gewissermaßen zusammen. Deshalb sollte in der Schule, natürlich auch im Religionsunterricht, die emotionale Komponente eine Rolle spielen. Es gehört zu den Entwicklungsaufgaben des Menschen, eigene Gefühle wahrzunehmen und sie zu benennen. Nur wer sich seiner Gefühle bewusst ist und sie zu deuten in der Lage ist, kann seine Emotionen konstruktiv nutzen. Dabei spielt auch das Erkennen der Gefühle anderer, die Empathiefähigkeit eine entscheidende Rolle.
Bei der Fortbildungsveranstaltung werden Unterrichtsideen für die Grundschule sowie für die Sekundarstufe I und II vorgestellt, die sich lebensweltbezogen und biblisch mit „Gefühl und Mitgefühl“ befassen.

Weitere Informationen

Aktueller Status:

Findet Statt

Zielgruppen:

Lehrerinnen und Lehrer
Pfarrerinnen und Pfarrer
Pädagogische Fachkräfte

Schularten:

Grundschule
Sekundarstufe 1

Schwerpunkt:

Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart:

Fortbildung

Fortbildungsart:

Arbeitsgemeinschaft

Dozent(en):

Rainer Huy, Nadine Glage

Veranstaltungsort:

Religionspädagogisches Zentrum Kaiserslautern
Unionstr. 1
67657 Kaiserslautern

Termin(e)/Uhrzeit(en):

27.11.2019 | 15:30 - 18:00

Anmeldung

Anmeldeschluss:

26.11.2019

Gültigkeitsbereich:

regional