21EF260602
Findet Statt

Pädagogische Diagnostik, Förderplanung und Differenzierung


Besonders jetzt, nach den Erfahrungen im vergangenen Jahr durch die massiven Veränderungen im Schulalltag durch die Corona-Pandemie, stellt der Umgang mit den heterogenen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schülern für Lehrkräfte eine besondere Herausforderung dar.
Die Aufgabe – die Lernvoraussetzungen der Schüler*innen zu bestimmen und den Unterricht an den unterschiedlichen Lernvoraussetzungen orientiert zu planen – erhält durch die aktuelle Situation noch einmal eine besondere Brisanz. Vor allem auch, weil dieser Bereich nach wie vor nur sehr bedingt Teil der Lehrer*innen Bildung ist.
In der Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die wissenschaftlichen und rechtlichen Grundlagen von pädagogischer Diagnostik und Förderplanung. Es werden unterschiedliche Diagnoseverfahren vorgestellt, kennengelernt und diskutiert. Anschließend wird beispielhaft ein eigener Förderplan erstellt und es werden Möglichkeiten in den Blick genommen, die Förderplanung in den eigenen Unterricht zu integrieren.

Ziel der Veranstaltung ist es, Lehrkräften Sicherheit in der Ermittlung und Analyse der Lernstände ihrer Schüler*innen zu vermitteln und verschieden Möglichkeiten hierfür kennenzulernen. Im Anschluss steht die Überlegung, wie die Anknüpfung an die verschiedenen Lernausgangslagen geplant und im eigenen Unterricht umgesetzt werden kann. Dabei bleibt Zeit und Raum, sich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auszutauschen, gemeinsam zu überlegen und zu diskutieren.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird eine weitere Begleitung im Rahmen eines Online-Formates angeboten. Hier erhalten Sie Unterstützung bei der Auswertung der Diagnoseverfahren in Ihrer eigenen Klasse, bei der Erstellung von Förderplänen für Ihre Schülerinnen und Schüler, bei Überlegungen zu Differenzierungsmöglichkeiten, können Schwierigkeiten und Stolpersteine diskutieren und sich auch weiterhin mit den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Veranstaltung austauschen.

Teilnehmerkreis: Grundschullehrkräfte
Leitung: EFWI-Dozentin Anne Deckwerth

Weitere Informationen

Aktueller Status
Findet Statt
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Grundschule
Schwerpunkt
Diagnostik, Leistungsrückmeldung und -beurteilung

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Kurs (mehrtägig)
Leitung
Anne Deckwerth
Veranstaltungsort
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau
Termin(e)/Uhrzeit(en)
11.11.2021 | 10:00 - 17:30
12.11.2021 | 09:00 - 18:00

Erinnerungsfunktion

Sie müssen sich zunächst an der Webseite anmelden um Erinnerungen zu aktivieren/deaktiveren. Sollten Sie noch kein Konto erstellt haben, können Sie dies hier tun.