20EF730401
Freigegeben

Systemischer Umgang mit Veränderungsprozessen


Der Übergang zum inklusiven Lernen bringt eine Veränderung der Rolle aller beteiligter Personen mit sich. So erleben Lehrkräfte seit Jahren veränderte Aufgabenbereiche – für Förderschullehrerkräfte tritt bspw. zum Unterrichten an Förderschulen die Beratungstätigkeit in Förder- und Beratungszentren. Für alle Lehrkräfte verändern sich Zuständigkeiten, Arbeitsweisen, Adressaten, Gewohnheiten, Räume, Beziehungen, Bedeutungen und Verantwortlichkeiten.
Um mit diesen Veränderungen gesund und ressourcenorientiert umzugehen und Freude und Zufriedenheit im Arbeitsalltag beizubehalten, ist die Auseinandersetzung mit Themen wie Anerkennung und Wertschätzung, eine klare Kommunikation, Vertrauen, eine aktive Konfliktlösung sowie Entscheidungs- und Handlungsspielräume, effektive Arbeitsorganisation sowie Unterstützung und Netzwerkarbeit von großer Bedeutung.
Die Fortbildung vermittelt Grundlagen systemisch- lösungsorientierten Arbeitens, zeigt Methoden zur Förderung der Achtsamkeit und Selbstfürsorge auf und bietet Raum für den kollegialen Austausch, um auch voneinander zu lernen.
Im Anschluss an die Fortbildung werden Nachmittage zur Praxisbegleitung angeboten, bei denen anhand von Fallbeispielen das Erlernte vertieft und erweitert werden kann.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnahmebeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrer/-innen aller Schularten
Dozentin: Esther Würtz (Systemische Beraterin)
Leitung: EFWI-Dozentin E. Bartholomae

Weitere Informationen

Aktueller Status
Freigegeben
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Alle Schularten
Sekundarstufe 1
Sekundarstufe 2
Primarstufe
Schwerpunkt
Lernen, herausforderndes Verhalten

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Kurs (mehrtägig)
Leitung
Elke Bartholomae
Dozent(en)
Esther Würtz
Veranstaltungsort
EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau
Termin(e)/Uhrzeit(en)
16.03.2020 | 10:00 Uhr - 17:00
17.03.2020 | 09:00 - 17:00
18.03.2020 | 09:00 - 14:00

Anmeldung

Anmeldeschluss
15.03.2020
Gültigkeitsbereich
regional