22EF260801
Freigegeben

Umgang bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung


2020 erreichten in Deutschland die offiziellen Meldungen einer Kindeswohlgefährdung bei Jugendämtern ihren Höchststand seit Einführung dieser Statistik, wobei davon auszugehen ist, dass die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher ist als die offiziellen Fallzahlen.
Viele Lehrkräfte sind unsicher, wie sie ihre eigene Wahrnehmung einordnen und bei Verdachtsmomenten reagieren und handeln sollen, können und dürfen.
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Grundlagen vermittelt und Begrifflichkeiten geklärt.
Neben der Einordnung, was unter Kindeswohlgefährdung genau zu verstehen ist und welche Folgen dies für betroffene Kinder und Jugendliche haben kann, werden Handlungsstrategien besprochen, diskutiert und in Rollenspielen erarbeitet.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit einer Jungenamtsmitarbeiterin aus Rheinland-Pfalz statt. Sie gibt Einblick in ihre Arbeit, klärt die Aufgaben und das Vorgehen des Jugendamtes, die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten von Lehrkräften und steht für Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es im Rahmen eines Online-Formates die Möglichkeit, Unterstützung zu erhalten und sich weiter über Erfahrungen und Schwierigkeiten auszutauschen.

Für diese Veranstaltung wird ein Teilnehmerbeitrag von 25,00 Euro erhoben.

Teilnehmerkreis: Lehrkräfte aller Schulen
Leitung: EFWI-Dozentin A. Deckwerth

Weitere Informationen

Aktueller Status
Freigegeben
Zielgruppen
Lehrerinnen und Lehrer
Schularten
Grundschule
Sekundarstufe 1
Schwerpunkt
Diagnostik, Leistungsrückmeldung und -beurteilung

Organisation

Veranstaltungsart
Fortbildung
Fortbildungsart
Kurs (mehrtägig)
Leitung
Anne Deckwerth
Dozent(en)
Nicole Budde-Bopp
Veranstaltungsort
EFWI - Protestantisches Bildungszentrum
Butenschoen-Haus
Luitpoldstraße 8
76829 Landau
Termin(e)/Uhrzeit(en)
17.01.2022 | 10:00 - 18:00
18.01.2022 | 09:00 - 18:00
19.01.2022 | 09:00 - 13:00

Anmeldung

Anmeldeschluss
Ohne Anmeldeschluss
Gültigkeitsbereich
landesweit

Erinnerungsfunktion

Sie müssen sich zunächst an der Webseite anmelden um Erinnerungen zu aktivieren/deaktiveren. Sollten Sie noch kein Konto erstellt haben, können Sie dies hier tun.