Dr. Young-Mi Lee

zur Person

Programm

Schwerpunkte

 

  •     Weiterbildungslehrgang

Der Weiterbildungslehrgang richtet sich an Lehrer/innen mit abgeschlossener zweiter Lehramtsprüfung, die im Dienst des Landes Rheinland-Pfalz oder eines Trägers einer staatlich anerkannten Privatschule in Rheinland-Pfalz stehen. Der erfolgreiche Abschluss des schulartübergreifenden Weiterbildungslehrgangs führt zum Erwerb der Unterrichtserlaubnis für das Fach Religion in der jeweiligen Schulart.

Der Weiterbildungslehrgang umfasst vier einwöchige Direktkurse und schließt mit einer mündlichen Prüfung ab. Zusätzlich treffen sich monatlich regionale Studienbegleitzirkel unter Leitung von Fortbildungsbeauftragten zur inhaltlichen Nacharbeit sowie zum Gespräch über Fragen der Unterrichtspraxis.

Die Kurse führen in konzentrierter Form in die Arbeitsfelder „Altes Testament“, „Neues Testament“, „Kirchengeschichte“ und „Systematische Theologie“ ein.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNähere Informationen zu diesem Fortbildungsangebot finden Sie hier. ->

 

  •     Religion unterrichten

Für alle, die erfolgreich den Weiterbildungslehrgang abgeschlossen haben,  bieten wir einmal im Jahr eine religionspädagogische Vertiefung an. Hier geht es darum, wie die erworbenen theoretischen Kenntnisse in der Praxis des Religionsunterrichts umgesetzt werden können.

 

  •     Schulseelsorge

Das EFWI-Fortbildungs- und Unterstützungsprogramm „Schulseelsorge“ richtet sich an Lehrer/innen und Pfarrer/innen im Schuldienst, die in der Sekundarstufe I und/oder II unterrichten. Es ist schulartübergreifend angelegt und besteht aus sieben Modulen, die in einem Zeitraum von drei Jahren angeboten werden.

Pro Halbjahr wird mindestens ein Modul aus dem Programm angeboten; die Teilnahme an einzelnen Modulen ist möglich.

Zusätzlich wird bei Nachfrage ein Vertiefungskurs angeboten.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNähere Informationen zu diesem Fortbildungsangebot finden Sie hier. ->

 

  •     Interkulturelle und interreligiöse Bildung

Die Förderung der interkulturellen und interreligiösen Kompetenzen von Schüler/innen gehört zu den wichtigen Aufgaben einer Schule heute. Interkulturelle und interreligiöse Kenntnisse und Fähigkeiten dienen dem friedlichen Miteinander in der Schule und gewinnen in der multikulturellen und multireligiösen Gesellschaft unserer Zeit zunehmend an Relevanz.

Die Veranstaltungen richten sich an alle Lehrer/innen, insbesondere an Religions- und Ethiklehrer/innen.